Das Volturi Internat

von Kimievpe
GeschichteFamilie, Fantasy / P16
Alec Caius Demetri Jane OC (Own Character)
24.03.2019
27.11.2019
40
58099
4
Alle Kapitel
24 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
Kim Pov
Das Wochende ist zu schnell für meinen Geschmack zu Ende. Auf geht's zum ersten Unterricht in Volterra. Hurra. Ironie und Begeisterung sind bei mir zwei verschiedene Welten. Aber gut, geben wir der Sache mal eine Chance. Da ich wie üblich schon um fünf Uhr morgens wach bin, habe ich mich darauf zu meinem Rucksack begeben, um zu schauen, ob noch alles drinne ist. Während ich im Rucksack nach meinen Pillen und Kopfhörer suche, habe ich mir in der Zwischenzeit überlegt wie ich Alec am besten meine Meinung geigen kann. Am liebsten würde ich ihm eine klatschen, doch das lässt er ja nicht zu. Aber ich bezweifle, das ihn die ganzen Beleidigungen die ich kenne bei ihm nichts bringen wird. Darauf seufzte ich. Als ich die Sachen endlich gefunden habe, habe ich die Kopfhörer auf mein Bett geworfen und mich darauf ins Bad gemacht. Nachdem ich aus dem Bad bin, habe ich mir eine Hotpant und Top aus dem Schrank geholt. Umgezogen habe ich mich mit Handy und Kopfhörer zum Saal gemacht. "All Day and Night" habe ich auf dem Weg gesummt, sowie nebenbei getanzt. Falls das jemand sehen sollte, ist mir so was von egal. Soll die Peron doch denken was sie will. Die meisten Songs bei meiner Spotify Playlist ist entweder aus Filmen oder die Musik die ich gerne höre, und damit zum Tanzen benutze. Eine Freundin von mir geht auf eine Schule wo alle zwei Jahre ein Musikal stattfindet, wo ich dann ebenfalls mittanze. Irgendwie muss man seine Freizeit sinnvoll nutzen, und das ist nebenbei eine gute Art sich von alles um sich herum abzulenken. Das Musikal hat mich und Loki ebenfalls näher gebracht, da er im Orchester ein Instrument spielt, womit das Musikal die Musik macht. Auf diesen Erinnerungen habe ich gelächelt, da er auch nebenbei ein Tänzer ist, sodass wir schonmal gemeinsam getanzt haben. Lang lebe die Erinnerung.

Im Saal angekommen habe ich mir schonmal ein Wasser geholt. Kaum habe ich die Flasche auf den Tisch gestellt, da kam auch schon ein Lied was für das Musikal nächstes Jahr ist. Ich solle diesmal die Choreografie machen, sodass ich darauf losgetanzt habe. "Come Alive" aus "the greatest Showman" ist eins davon. Doch damit für mich realistischer ist, habe ich mir vorgestellt, wie es auf der Bühne aussehen soll. Wenn ich schon bei der Choreo bin, habe ich darauf die ganzen anderen Lieder gestartet. Bei "Chasing the sun" wurde ich unterbrochen, da mich jemand mitten in der Drehung auf den Boden geschubst hat. "Spinnst du!", fuhr ich die Person an. "Du warst im Weg.", sagte ein Mädchen mit österreichischen Akzent. "Im Saal ist genug Platz, um mir "aus dem weg" zu gehen!", fauchte ich sie an. "Ich muss mir von niemanden was gefallen noch sagen lassen!", sagte sie darauf mit den Schultern zuckend. Auf diese Bemerkung habe ich leise vor mich hin beleidigt, was sie anscheinend nicht gehört hat. Gut so, ich habe auch keinen Nerv mich mit einer von diesen "Tussen" zu streiten. Kurz habe ich noch ihren Rücken beobachtet, sodass ich mich dann an meinem Platz gesetzt habe. Dort habe ich mir die Kopfhörer in die Ohren gesteckt und der Musik gelauscht. Plötzlich spürte ich eine kalte Hand auf meiner Schulter, sodass ich hochgeschaut habe. Die Person, die ich am wenigsten sehen will. Darauf habe ich den Blick von ihm abgewendet, und meine Musik lauter gemacht. Bin echt nicht in der Stimmung mit ihm zu reden. Alec hat das wohl gespürt, sodass er mich in Ruhe ließ. Nach kurzer Zeit kamen dann die anderen, sodass wir uns was zu essen geholt haben.

Adrian fragte nach der Zeit:,, Was glaubt Ihr, ob Vampire noch leben?" "Ich glaube nicht, das Vampire nach bestimmten Mythen existieren. Schließlich gibt es so viele Filme und Spiele die jedes mal was anderes zeigen und sagen.", meinte ich darauf. "Allein schon in Twilight, wo Vampire wie Discokuglen glitzern.", sagte meine Schwester darauf. Auf ihren Satz musste ich lachen, da sich gerade Kopfkino bei mir abgespielt hat. Es ist schon eine lustige Vorstellung wenn man ein Vampir wie Amor an ein Seil bindet, und ihn dadurch dreht, sodass alles reflektiert wird. Da ich ich mich nicht mehr eingekriegt habe, fragte Thomas darauf:,, Was malst du dir bloß in deinen Kopf schon wieder aus?" Das habe ich den anderen gesagt, sodass sie ebenfalls lachen mussten. "Wenn Godbrand aus "Castlevania" hier wäre, hätte er bestimmt seinen Spaß daran!", meinte Adrian schelmisch. "Ich bitte dich, allein schon dieser Satz "Godbrand, du triffst doch nie etwas was du nicht sofort tötest, vögelst, oder zum Boot machst" sagt schon alles!", argumentierte ich ebenfalls schelmisch zurück. Darauf mussten wir wieder lachen. "Wir haben uns echt gesucht und gefunden!", sagte Adrian unter lachen. Auf diesen Satz konnten wir nur nicken, da wir am lachen sind.

"Kommen wir wieder auf meine Frage zurück. Glaubt ihr wirklich das Vampire leben, und dann welche?", fragte Adrian, nachdem wir uns wieder beruhigt haben. "Ich bezweifle das es Vampire gibt, die in der Sonne verbrennen. Ich tippe eher auf die Twiligt und The Vampire Dairies Vampire", antwortete ich seine Frage. "Stimme zu!", meinten die anderen synchron. "Das wäre aber zu langweilig. Da fehlt die ganze Action und das alles!", schmollte er darauf. "Stimmt auch wieder.", meinten wir dann im Chor. Doch bevor einer von uns was sagen konnte, hat Aro, oder besser gesagt Aria, uns aufgefordert das Besteckt wegzuräumen. Unterrichtszeit fängt jetzt an. Hurra.

Lis Pov
Nach einem langweiligen ersten Unterricht mit Heidi, Caius und Aria haben wir in der Mittagspause unser Gespräch über Vampire fortgesetzt. Meine Schwester hat andauernd Versucht Adrian zu überzeugen das es nur noch diese zwei Vampirarten gibt, indem sie sich über die "Castlevania Vampire" lustig gemacht hat, indem sie davon paar Gifs und Mimes gezeigt hat. Dann welche von den anderen beiden Filmen. Komischerweise habe ich hin und wieder paar Blicke von den Lehrern auf uns gespürt. Nach der Pause sind die gegangen die in der AG sind, andere haben noch im Saal gesessen und geredet. Sowie wir vier. Wo aus einer Meinungaverschiedenheit eine Diskussion wurde. Kimi ist schon kurz vor dem Nervenzusammenbruch, sodass ich sie darauf beruhigt habe. Nach langen versuchen habe ich es endlich geschafft, doch ein Anruf von einem Freund hat sie gleich wieder angepasst, sodass sie auch so sagte:,, Wer will jetzt schon wieder was von mir?!" Schließlich hat sie auch in der Zwischenzeit gefüllte hunderttausend Nachrichten verschickt. Darauf ist sie aus dem Saal gegangen. Thomas meinte darauf:,, Ich überlasse deine Schwester lieber dir!" Danach ist er aufgestanden, was Adrian ihm gleich getan hat. Darauf seufzte ich. Um die Zeit etwas zu überbrücken habe ich mich im Saal umgeschaut. Keiner da. Ganz toll. Gerade wollte ich den Kopf hängen lassen, doch ich hörte ein Flüstern, was heißen soll:,, Wir müssen sie verwandeln. Sie wissen zu viel über Vampire, und damit über uns." Keine Ahnung wer das gesagt hat, doch Aria stimmt dem zu. Also gibt es Vampire doch. Erstrecht die wie eine Discokugel Leuchten. Zu Schade aber auch, da mir die andere Variante doch besser gefällt. In manchen Situationen. Aber was können wir den dafür, das es so viele Bücher, Filme und Spiele über Vampire gibt, sodass man darüber reden kann. Das ist für uns nunmal ein "normales" Gesprächsthema, wer halt so was mag.

Ich finde, das sie zu viel darin reininterpretieren. Jeder der sowas gespielt, gelesen oder gehört hat, heißt noch lange nicht, das er an sowas glaubt. Klar, manche finden sowas cool, ich meine, wer wünscht sich nicht eine unglaubliche Schnelligkeit? Das würde so viel leichter machen. Oder sich in eine Fledermaus verwandeln zu können? Das ist echt mehr wie praktisch. Aber das ist bei diesen Vampiren leider nicht der Fall. Es bleibt nunmal ein Wunschdenken. Doch bevor ich dem Gespräch weiter lauschen konnte, hat meine Schwester sich neben mich gesetzt. Die sagte niedergeschlagen:,, Erinnere mich Zuhause daran, das ich mich noch mit David anlegen muss!" "Wieso? Was hat er schon wieder angestellt?", fragte ich darauf. Darauf hat sie eine Sprachnachricht ans Ohr gehalten, wie er sich über meine Schwester lustig macht, und damit Zuhause den ganzen Spaß verpasst. Erstrecht, wenn so jemand einen freien Tag hat, und mit den anderen ins Kino geht. Dazu noch den besten Teil sich angucken, und zwar "Avengers: Endgame". Auch wenn er nochmal gedreht werden muss, ist er trotzdem cool. Wie die uns einfach mal außen vor lassen. In dieser Situation kann ich echt meine Schwester verstehen. "Aber ich hätte eine Idee, wie wir es ihnen sogar jetzt heimzahlen können!", sagte ich hinterlistig. Meine Schwester hat mich darauf gefährlich angelächelt, sodass sie mich aus dem Saal gezehrt hat.


-------------------
Hoffe es gefällt Euch! :)
Man ließt sich! :D
LG
Review schreiben