Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Paw Patrol - Ärger der Vergangenheit

GeschichteDrama, Krimi / P18
16.03.2019
27.07.2020
7
7.583
3
Alle Kapitel
12 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
27.07.2020 944
 
Autornote: Es wird empfohlen nochmal die letzteren Kapitel zu lesen




Als sich die zweite versteckte Türe, mit einem langsamen und geheimnisvollen Schwung öffnete, kam ein, in grau gehaltener Raum zum Vorschein, an der hintersten Wand stehen mehrere Spinde und an der gegenüberliegende Wand ist ein kleiner Trainingsplatz.

,,Wohin führt die Türe?‘‘ fragte Marshall und deutete mit einer Pfote zu einer Holztüre, die in der nähe von den Spinden ist. ,,Da ist ein kleines Badezimmer, nutzbar von Hunden und Menschen‘‘ schritt Chase in die Mitte von dem Raum, wo sich dann die restlichen Mitglieder in einem Halbkreis vor ihm hinstellten, Arthur setzte sich neben den Deutschen Schäferhund.

,,Gut, herhören‘‘ erhob Chase seine Stimme. ,,Wir werden vorerst unsere Aufenthalte in der Zentrale hier unten verbringen-‘‘ wurde der Rüde von verwirrtem und überraschtem Gemurmel von den anderen Hunden unterbrochen.

,,Ruhe!‘‘ rief Arthur mit einer Autoritären Tonlage und entnervtem Gesichtsausdruck in die runde vor ihm, was alle zum sofortigen verstummen brachte und sich alle Augen auf ihn richteten. ,,Geht doch!‘‘ atmete der Schäferhund tief durch. ,,Wir können vorerst nicht in die oberen abteile der Zentrale‘‘ begann Arthur wieder zu reden an, als er sich wieder beruhigt hatte. ,,Warum?‘‘ fragte der Braune Labrador namens Zuma. ,,Ganz einfach, oben wären wir ein zu leichtes Ziel. Vor allem mit dem Loch in der Wand des Turmes‘‘ fuhr sich Arthur mit einer Pfote über seine Schnauze.

,,Chase gibt es sonst noch Ausgänge, außer oben?‘‘ wandte sich der Hellbraune Schäferhund zu dem dunkleren Rüden neben sich.

,,Ja gibt es, im Hauptraum von der Garage ist ein Zugang zur Kanalisation und unten an der Schlucht zum Meer ist ein kleiner Pier in der Insel wo zwei Boote verdeckt liegen‘‘ gab Chase seinem ehemaligem Kameraden bescheid, der dann nachdenklich an seinem Kinn mit einer Pfote kratzte.

,,Was ist mit unseren Fahrzeugen?‘‘ fragte Rubble etwas zurückhaltend, weil er von den Schäferhunden nicht nochmal angeschrien werden wollte. Chase schüttelte nur verneinend mit dem Kopf. ,,Wir können uns nicht sicher sein ob Maverick an unseren Fahrzeugen, Sprengsätze angebracht hat‘‘ schaute er kurz zur Englischen Bulldogge runter.

,,Schlachtplan, Staff Sergeant, Sir?‘‘ hockte sich Arthur aufrecht hin, was verwirrte blick von den anderen erntete. ,,Hab noch keinen, Sergeant!‘‘ breitete sich ein erfreutes lächeln, auf den Lefzen von Chase aus. ,,Also so wie immer?, Waffen entsichern, rein und nicht sterben?‘‘ breitete sich auch ein lächeln auf Arthur Lefzen aus, worauf die beiden Schäferhunde in Gelächter ausbrachen, was nur mehr verwirrte blicke erntete.

,,Jap die sind verrückt!‘‘ sprach Marshall das aus was jedem durch den Kopf ging, worauf alle einstimmig nickten.

,,Keine sorge, wir sind nicht verrückt, jedenfalls noch nicht!‘‘ beruhigte sich Chase langsam. ,,Das ist ein Witz und eine Tradition von uns, eigentlich hätte der letzte Satz von jemanden anderen gesprochen werden sollen aber leider geht das nicht mehr‘‘ verdunkelten sich kurzzeitig die Augen von dem Rüden, bis er wieder mit einem ernsten Gesicht zu den anderen aufschaute.

Bevor Chase zu einem weiteren Satz ansetzen konnte, begann seine Hundemarke zu klingeln an. ,,Ja?, hier ist Chase‘‘ ,,Hallo Chase und der rest der Paw patrol!‘‘ erklang durch das Funkgerät eine aggressive, raue Stimme. ,,Hallo Maverick, wie geht es Rocky?‘‘ signalisierte der Rüde dem rest das sie leise sein sollen. ,,Ach der graue Bastard?, ein paar Blaueflecken und sein linkes Hinterbein ist komplett zerstört aber sonst geht es ihm gut‘‘ lachte der Rottweiler. ,,Chase wie wäre es, wenn wir uns treffen?‘‘ konnte man das Blutrünstige Lächeln von dem Rüden durch das Funkgerät hören.

,,Warum?‘‘ blieb Chase ruhig und richtete seinen Kopf zu Arthur. ,,Naja um ein Tauschgeschäft zu machen!‘‘. ,,Warum ein Tauschgeschäft?‘‘ legte der Braune Rüde seinen Kopf schief. ,,Ihr wollt doch sicher den grauen Bastard zurück? Und ich will dich Chase!‘‘ lief es allen kalt den Rücken runter als ihnen wieder Rocky in den Sinn kam, wie konnten Sie ihn auch so schnell wieder vergessen? Liegt wohl an der Angst.

,,In Ordnung Maverick, wo treffen wir uns?‘‘ antwortete der Schäferhund nach ein paar sekunden des Denkens und erntete erschrockene blicke von seinen Kameraden.

,,Braver Hund!‘‘ lachte Maverick auf. ,,Etwas außerhalb von dieser mickrigen Stadt gibt es einen Pier, ich hoffe du weist wo?‘‘ schaute Arthur den Rüden fragend an. ,,Ja ich weiß wo, in richtung Foggy Bottom‘‘ schloss Chase seine Augen und stellte sich die route zu dem Pier vor. ,,Richtig!, bei Sonnenuntergang, also in Neun Stunden auf dem Parkplatz‘‘ ,,einverstanden‘‘ antwortete der Rüde ernst, was nochmal von allen ein erschrockenes aufatmen zufolge hatte. ,,Oh und Chase, ich glaube ich muss das nicht erwähnen aber komm alleine, sonst wird es nicht gut enden!‘‘ hörte das Gespräch mit dem, nach Blutlustenden Rottweiler auf.

,,Bis du wahnsinnig?!, er wird dich und Rocky töten!‘‘ sprang Skye auf, worauf ihr die anderen Hunde von der Paw patrol folgten und ebenfalls aufstanden.

,,Das ist unsere einzige Chance Rocky wieder zu bekommen‘‘ schaute Chase ruhig in die Augen der Hündin. ,,Aber es ist zu gefährlich!‘‘ erhob auch Zuma seine stimme und schaute Panisch zu dem Schäferhund. ,,Chase du bist unser Anführer, nein du bist ein teil unserer Familie!, w-was sollen wir ohne dich tun?‘‘ lief Marshall zu dem Rüden und setzte sich vor ihm.

,,Marshall… , Leute habt keine angst, ich habe einen Plan‘‘ schaute der Schäferhund zu Arthur mit einem Kampfbereiten Blick der von dem Helleren Rüden erwidert wurde.




Autornote: Guten Tag zusammen, ich möchte mich entschuldigen das hier solange nichts kam. Ich hatte das Interesse zum weiterschreiben verloren, naja ich kann ja jetzt schon sagen es werden nicht mehr viele Kapitel zum ende sein und dann werde ich die Story höchstwahrscheinlich überarbeiten aber bis dahin dauert es noch etwas, also wir sehen uns in einem Jahr wieder wenn ich hier ein neues Kapitel hochlade.

MfG
Bladen
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast