Rogue Serina Riddle/Lestrange

GeschichteFamilie, Fantasy / P12
15.03.2019
15.03.2019
3
2227
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
(Erzähler)

Mitten in der Nacht, um exakt null Uhr, tauchen in einer Kleinstadt in der Nähe Londons zwei schwarze Gestalten auf. "Aber wieso können wir sie nicht behalten?" durchbricht eine traurige weibliche Stimme die Stille. "Sie wäre nicht sicher. Sie hätte keine schöne Kindheit. Wenn sie volljährig ist, können wir sie wieder zu uns holen.", erklärt ihr der vorranschreitende Mann ruhig. Das kleine Bündel in den Armen der Mutter fängt an zu weinen. Bellatrix schaukelt sie sanft in ihren Armen. Vor ihr deutet Voldemort auf ein Haus und sagt :" Hier ist es. Bei dem Muggeln ist sie nicht so leicht zu finden. Schnell verändert er die Gedächtnisse der Familie Granger und verabschiedet sich von seiner Tochter. Sie lächelt ihn an und er entfernt sich und Bellatrix aus ihren Gedanken. Einzig eine kleine schwarze Rose bleibt an ihrer Rechten Seite des Halses zurück.

Voldemort und Bellatrix laufen nebeneinander her, bis er plötzlich anhält. "Wir können uns nicht mehr so oft sehen. Es ist zu gefährlich. Du bleibst meine rechte Hand, aber auch nicht mehr." "Ja mein Lord." Mit einem Letzten Kuss disappariert sie und lässt Voldemort allein zurück.

Kurz danach wird Voldemort durch Lily Potter scheinbar besiegt und Bellatrix Lestrange kommt lebenslang nach Askaban.

Rogue wurde von Jane Granger und ihrem Mann aufgenommen. Sie und die ein Jahr ältere 'Schwester' Hermine Granger werden unzertrennlich.

Nicht selten fragt sie, wo denn die Rose herkomme. Ihre 'Eltern' haben genau so wenig eine Ahnung, wie sie selbst.

Die einzige, die die es weiß, sitzt in Askaban. Und dies noch für eine sehr lange Zeit. Nur die Gedanken an ihre Tochter Rogue Serina Riddle / Lestrange halten sie am Leben und bewahren sie davor, vollends verrückt zu werden.
Review schreiben
 
'