Izuku - Love hurts..

von Toxin
OneshotTragödie / P16
15.03.2019
15.03.2019
1
1127
 
Alle
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
 
Deku‘s Sicht :

Glück.. eine Sache, die ich gerne hätte... so wie andere auch. ... ne Sache die ich nie haben werden, so wie andere Dinge auch, egal wie sehr ich mich astrenge...
Ich weiss da echt nicht was ich jetzt noch tun soll.. ich kann nichts mehr tun auch wenn, was würde es mir da bringen?

Nichts. Reingarnichts.

Ich hätte dabei keine Chance. Ich sollte mit meinem Leben eigentlich zufrieden sein, ich hab ne Spezialität, ich mache meinen Abschluss an der U.A, trainiere fleissig und hab gute Freunde in der Klasse. Soweit sollte doch alles gut sein.

Dennoch.... fühle ich mich leer und das mehr als dennje. Es schmerzt und zwar sehr.
Es gibt einige Dinge, bei denen ich nicht zufrieden bin...:

Ich war der erste an der Ziellinie des Sportfestes, aber danach haben wir ja wieder verloren.... Ich, hatte verloren, auch gegen Todoroki hatte ich keine Chance... meine Hand beweist meine Niederlage...

Ich darf nicht aufgeben.... nächstes mal klappt es, wie ich es will..

Ich hab zwar meine Spezialität, One for All, von All Might gekriegt, weshalb ich ihm ja auch sehr dankbar bin und auch gut kontrollieren kann, aber... dennoch fühlt es sich nicht so an, wie wenn ich selbst ne Spezialität hätte, ne eigene die mich ausmacht... ne eigene die ich seit Jahren beherrschen könnte, die angeboren ist, immerhin, hat mir One for all beim Test gegen die Roboter nicht wirklich was genützt.. sogar mit hartem Training, ich weiss, ich habe Hilfe gekriegt, aber dabei sollte ich doch alleine weiterkommen, nicht mit Hilfe anderer..! das wäre doch mein eigentliches Ziel gewesen, zu beweisen dass ich stärker geworden bin, dass ich es alleine kann.

Ich darf nicht aufgeben... nächstes mal klappt es, wie ich es will... ganz bestimmt....


Und dann gibt es noch eine weitere Sache... bei der ich irgendwie nicht abschliessen kann...
Ich hab versucht davon abzukommen, wirklich, von Ihr abzukommen, aber das geht irgendwie nicht..

Sie hat sich nämlich in mein Kopf eingebrannt. Was soll ich da tun? Ich hab wirklich am Anfang versucht, mit Ihr ein Gespräch zu führen, ein ordentliches, aber immer wieder hatte ich zuerst das gefühlt sie will nicht genervt, oder gestört werden... aber vielleicht war ich da eher zu schüchtern, oder auch paranoid? Oder es ist ihr Charakter der deutlich zeigt, dass man sie nicht „dumm" von der Seite ansprechen soll, bis sie anfing auf mich zuzukommen, ich wurde da auch ziemlich nervös, meine Hände wurden schwitzig...
Ich wurde sogar hochrot als sie mich zu Boden brachte, während einer Kampfübung. Sogar Ihn hat sie zum explodieren gebracht, weil Sie gewonnen hat.

Sie ist anders, ihre Art; Selbstbewusst, locker und ohne jegliche Selbstzweifel... sie wirkt auch gelassener und furchtloser.. was andere über sie denken interessiert sie garnicht.

„Sollen die anderen doch ein Problem mit mir haben, vielleicht strengen die vollidioten sich mal an, was sie an sich besser machen können. Ich geb ein fick auf die Meinung anderer. Sowie auf andere Menschen.
Ich bin zufrieden mit mir selbst, das ist dass was in meinen Augen als wichtiges zählt!"

So viel Selbstvertrauen hätte ich auch gerne...

Sie macht sich wohl nichts aus dem ganzen Gewinnen und die Aufmerksamkeit anderer. Sie strengt sich an, schafft deswegen alles.
Sie arbeitet eher alleine, als sich von irgendwem was sagen zu lassen, deshalb schwänzte sie auch die Praktikumswoche die wir bei der Argentur absolvieren mussten.
War nicht wirklich positiv, aber wenn sie feste Ziele vor Augen hat und weiss was sie tut und sie es nicht bereut... dann soll sie ja machen, was sich richtig anfühlt..

Ihre Denkweise und wie sie sich verhält..
ist auch anders... auch wenn was schief läuft, gibt sie meistens nen Eindruck als ob es sie nicht kümmert oder nicht gross darüber nachdenkt. Ich bewundere sie echt.

Auch wenn sie brutal ist und nen kalten sowie neutralen Eindruck macht, ist Sie zu mir stets freundlich gewesen. Sie hat mich mit Ihrer Stärke echt überwältigt... auch mit der ihrer Spezialität.. ich liebe Sie..... Jedoch, kam Er immer wieder dazwischen. Für den Schulball hatte ich endlich mal meinen Mut zusammengefasst um Sie zu fragen, ob Sie mit mir hingeht, jedoch ging Sie neben Ihm, der Rutsch ins neue Jahr... war voll für'n Arsch..
Er ist echt schlimm wenn er was für sich beansprucht, was anderes kenne ich ja nicht, wie denn auch? immerhin ist sein Charakter nicht zu ändern! Er kriegt immer dass was er will... das ist nicht fair.

Solangsam kann und will ich das nicht mehr...

Er hat vieles mit Ihr gemeinsam, ich habe nicht mal irgendwas mit ihr gemeinsam..... abgesehen von guten Noten und Sommersprossen... aber dass sind Kleinigkeiten... sogar hier musste er beweisen wie armselig ich bin.. Er war derjenige der Ihr Herz für sich beansprucht hat.. ich kann verstehen was er an ihr mag, immerhin ist Sie Seine Beruhigung... es zerfrass mich von innen auf, aber ich blieb ruhig, sagte nichts, da ich kein grosses Ding draus machen wollte.... abgesehen von Todoroki, meiner Mutter und All Might, wusste niemand davon..

Ich hielt es irgendwann nicht mehr aus und küsste sie an jenem Abend.. war das falsch? Ja! Ja das war es, sie wollte dass garnicht und ich habe sie damit überfordert und bedrängt..

Aber für den einen Moment, hat es sich gut angefühlt, aber es tat weh, ich fühle mich schlecht und das war ne dumme sowie riskante Idee...

Es fühlte sich gut an, weil ich endlich ne Last vom Herzen hatte und somit auf mein Gefühl gehört habe.... es tat weh, weil sie mich abgewiesen hat, ich fühlte mich schlecht weil Sie in einer Beziehung ist.... und es war ne dumme Idee, weil jemand vielleicht reinkommen wäre.

„Deku... es ist scheisse abgewiesen zu werden, du bist echt nett, aber.. du weisst dass ich jemand anderes liebe. Ich würde dir eh nicht gut tun, du brauchst jemanden der dir gut tut.. wir sind zu verschieden.."

Du tust mir doch gut.
Warum verstehst du dass nicht..?!

Die Wahrheit, die mir ja direkt vor Augen lag, aber die ich nicht wahrhaben wollte.... es tut weh zurückzublicken und sich dran zu erinnern, es zerreisst mir jedes Mal aufs neue das Herz. ...

Warum musste das so weit kommen

Ich zog meine Beine an mein Körper und sah auf mein Display wo Ihr Foto zu sehen war, meine Augen füllten sich wieder mit Tränen weshalb meine Sicht wieder Verschwommen war, ein paar Tropfen landeten drauf. Meine Atmung wurde unregelmässig, mein Herz schmerzte und mein Magen zog sich fürchterlich zusammen... ich umklammerte fest mein Kissen in beide Arme und schluchzte.

Sogar hier hab ich Pech...

......

Denn.. ich weiss, dass es hierfür kein nächstes mal geben wird, egal was ich auch tue, Citra gehört Unglücklicherweise nun mal Katsuki...

.......


Ich gebe auf.....
Review schreiben