Zwischen Düsterwald & Heimat

von Kilisgirl
GeschichteFamilie, Schmerz/Trost / P12
11.03.2019
16.04.2019
8
3239
1
Alle Kapitel
6 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
Legolas Sicht:

Wir liefen durch die ganze Wohnung. Sie zeigte mir wie dieser Herd funktioniert, was in diesem Kühlschrank drin ist und wie man Fernseh guckt. Es sah auf Anhieb sehr interessant aus. ,,Hast du auch ein Schlafgemach?" ,,Ja. Aber dafür müssen wir Treppen laufen. Und wir nennen das Schlafzimmer." Sie ging eine Wendetreppe hoch und ging nach rechts. Sie öffnete die Tür und ging rein. ,,Das ist mein Zimmer" sagte sie und ließ mich rein. Ich betrat das Zimmer und direkt neben der Tür stand ein Schrank mit einem von diesen Fernseh teilen. Ich drehte mich um als ich rechts von mir was raschen und klicken hörte. ,,Was sind das für Tiere" fragte ich.

,,Das ist mein Heiligtum. Mein Meerschweinchen Micaela. Ich liebe diese blöde Kuh abgöttisch. Willst du sie mal halten?" fragte sie mich. Ich zuckte mit den Schultern und nahm das ,Meerschweinchen' auf den Arm. Es fing an zu schnuppern und auf einmal quietschte dieses Tier. Ich schaute in die dunklen Augen des Tieres. Es kletterte auf meine Brust und quietschte lauter. Fängt die etwa an meinen Hals abzulecken? ,,Ist das normal bei diesen Tieren?" fragte ich ein wenig irritiert. ,,Ja. Meerschweinchen brauchen ihren Salzgehalt genauso wie wir Menschen. Und den bekommen Sie über die Haut. Mich leckt sie auch gerne ab. Anscheinend mag sie dich." Welches Tier mag mich nicht außer diese eckelhaften Fiecher von Orks. Ich musterte das Zimmer weiter während ich das Tier weiter streichelte. Neben dem Schrank stand ein kleines anderes Schränkchen wo komische kleine Flaschen drauf standen. ,,Ja ich habe viele Düfte. Glaube sind 15 Deo's und 20 Parfüms" sagte sie etwas verlegen. Sie ist wohl meinem Blick gefolgt. Sie hatte einen Balkon mit einem Ausblick auf den Wald. Auf der Fensterbank standen ein paar Blumen und das Bett stand mitten im Raum an der Wand. Neben dem Bett stand ein großer Schrank der schwarz und mit einer anderen Farbe angemalt war.

Neben dem Schrank stand noch ein Schrank wo ein Käfig drauf stand. Ich ging zum Käfig und schaute hinein. ,,Du hast noch eins von diesen Tieren?" fragte ich. ,,Ja aber dieses Tier ist etwas schwerer. Sie heißt Mikeila. Du musst sie nur angucken dann quietscht die wie am Spieß." Das wollte ich genauer wissen. Ich gab ihr Micaela zurück und machte dem Käfig auf und griff vorsichtig zu dem Tier. Ich hatte es noch nicht mal erreicht da fing sie schon an zu quietschen und lief wie von einer Spinne gebissen durch den Käfig. Ich zog die Hand wieder aus dem Käfig. ,,Das ist normal bei ihr" hörte ich Jenny von der Seite.
,,Hast ja ein hübsches Zimmer" sagte ich. ,,Ich kann dir noch die Zimmer der anderen zeigen." Da ich nichts weiter sagte liefen wir durch den Rest des Hauses. Es war wahrhaftig anders wie in meiner Heimat.
Review schreiben
'