DNA  - JiHope

GeschichteRomanze, Freundschaft / P12 Slash
10.03.2019
19.03.2019
10
10852
1
Alle
18 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
Letztendlich wurde das Abendessen dann doch sehr lustig. Jiseok bestand natürlich darauf neben Jimin und Jin zu sitzen, während Sie Hoseok neben dem Schriftsteller platzierte. Generell bestimmte die Kleine alles. Oder man ließ Sie zumindest daran glauben. Taehyung war der Kleinen sogar noch mehr verfallen, als alle Anderen, aber sein bester Freund liebte nun mal Kinder über alles. Jeongguk lächelte seinen Freund nur nachsichtig an, als dieser sich nach dem Essen mit der Kleinen auf die Couch legte, weil diese beim Einschlafen kuscheln wollte. Somit würde der Spieleabend erst mal ohne seinen besten Freund beginnen, aber Jimin fand das Bild wirklich süss. Kariessüss.

Jetzt konnte er sich endlich dem Mann des Abends widmen, nachdem er Jin nochmal für das leckere Essen gedankt hatte. Hoseok. „Blumenmädchen bei unserer Hochzeit? Habe ich was verpasst?", fragte er belustigt den Barista. Woher auch immer er gerade das Selbstbewusst sein her hatte. Vielleicht übertrug Tae ihm das gerade oder so was. Gedanklich. Bestimmt.

Hoseok jedoch lächelte verlegen. „Es könnte sein, dass ich mal erwähnt habe, dass ich dich süss finde. Außerdem ist Sie ein großer Fan deiner Bücher.",erklang die schöne, tiefe Stimme des Baristas. Irre sich der Schriftsteller oder war diese noch Tiefer, als sonst? Und dieses Sexy über die Lippen lecken war bestimmt auch extra. Jimin wurde heiß. Ade Selbstbewusstsein, es war schön mir dir. Aber wirklich, konnte Hoseok das mal lassen? Jimin stellte sich gleich sonst noch was vor. Etwas, dass er besser sich nicht vorstellen sollte, solange er nicht alleine in seinem Bett lag.

„Kein Sex in meiner Wohnung Park undJung!", schlug Jin in Jimins Gedankliche Kerbe. Danke Kim Seokjin, wirklich nett. Nicht.

Hoseok und Jimin wurden Beide merklich rot und bemerkten, dass Sie sich angestarrt hatten.

Verdammt, Hoseok fand ihn süss? Der Tag bekam ein neues Upgrade: 'Bester-Tag-seit-langen'

Und auf Jimins Gesicht setzte sich, trotz Verlegenheit, ein Dauergrinsen.

Jetzt konnte er alles schaffen. Außer Namjoon im Monopoly schlagen. Das konnte keiner.


Es schafft in den nächsten zwei Stunden auch keiner seinen Lektor in dessen Lieblingsspiel zuschlagen. Zwar wurde von Namjoon groß angekündigt, dass er sich die Haare pink färben würde, sollte es doch einer tun, aber letztendlich gewann er wieder. Monopoly war kein wer ist der Beste Stratege Spiel sondern ein Wie viele Runden überlebst du gegen Namjoon Spiel. Jeongguk hatte mit fast 27 Runden gewonnen und war dann erst Bankrott gegangen, weil er auf ein Hotel des Lektors gekommen war. Arer Jeongguk.

Jimin und Jin waren die Ersten, die raus geflogen waren wegen Geldmangel und hatten die Anderen angefeuert. Kurz nach Ihnen musste Yoongi dran glauben und Hoseok hatte doch erstaunlich gut durchgehalten und landete auf dem Dritten Platz. Taehyung hatte auf eine Teilnahme verzichtet, großzügigerweise, weil er 'sicher gehen will, dass Jiseok wirklich schläft' aka er wollte noch etwas auf der Couch dösen. Nachdem also derselbe Sieger feststand, wurde das nächste Spiel eingeleitet.

Normalerweise gönnten Sie sich noch eine Runde 'Spiel des Lebens' den dort hatten man zumindest halbweg seine Chance, aber heute war der Plan wohl doch etwas anders. Tae wa rauch wieder zu Ihnen gestoßen (wie großzüzgig) und hatte sich in die Arme seines Freundes gekuschelt. Jin hatte mit einem sehr Begeisterten Gesichtsausdruck ein neues Spiel auf den Tisch befördert.„Therapy?", fragte Namjoon skeptisch. „Ich hätte auch noch Astrotime im Angebot.", versuchte der Älteste Sie zu begeistern. Nicht, dass Jimin was gegen Astrologie hatte, aber DAS Spiel wollte er nicht unbedingt nochmal spielen. Wirklich. „Das Spiel ist nur für maximal 6 Spieler", war der nächste Einwand von Yoongi. „Hoseok und Jimin können ja zusammen spielen.", erwiderte daraufhin Taehyung.

ER. Würde. Seinen. Besten. Freund. Umbringen.

Ging es nicht NOCH auffälliger? Wollte  nicht direkt irgendwer Hoseok darauf aufmerksam machen, dass Jimin hoffnungslos in diesen Verliebt war? Nein? Schade, er hatte sich gerade innerlich darauf vorbereitet. So ein Pech aber auch.

Leider sagte weder Hoseok noch etwa sgegen Taehyungs Vorschlag, noch protestierte Einer. Jimin war noch dabei Tae mit Blicken zu Foltern und hatte seinen Einsatz zum Protest verpasst. Leider. Nicht zu 100 % leider, aber doch so zu 50 %. Natürlich freute er sich da irgendwie drauf. Er wäre gezwungen mit den Älteren zu Kommunizieren, denn mal ehrlich: Welches Spiel mit den Namen Therapy kam ohne oder mit wenig reden aus? Vermutlich keines.

„Lass und erst mal die Anleitung lesen, dann sehen wir weiter, okay?", versuchte Hoseok zubeschwichtigen.

Immerhin hatte der Barista ihn heute süss genannt, also sollte Ihr Zusammen spielen nicht so schlimm für ihn sein. Oder er war der beste (und heißeste) Lügner den Jimin jemals getroffen hatte.


Es hatte keiner von Ihnen (außervielleicht Namjoon) die Anleitung auf Anhieb kapiert und so einigte man sich schlussendlich darauf, dass man dies eher als Quiz spielen würde. Warum sollte man auch Spiele nach Anleitung spielen, wer tat den so was langweiliges? Also lasen Sie sich im Uhrzeigersinn die doch sehr interessanten Fragen vor, rieten alle mit und nach mehr als einer Stunde hatte Jimin sich beim Lachen an Hoseoks Arm festgehalten und dieser hatte ihm mit seiner Anderen, freie Hand, ein paar Haarsträhnen aus dem Gesicht gestrichen. Und dann war da diese komische Stille zwischen Ihnen entstanden. Die Anderen waren noch an Reden, aber völlig ausgeblendet worden.

Sie sahen sich in Ihre braunen Augenund die Welt schien kurz still zu stehen. Und dann bekam Yoongi einen Hustenanfall, ob unabsichtlich oder nicht, konnte Jimin im Nachhinein nicht sagen (und keiner würde ihm diese Frage ehrlich beantworten).
Review schreiben