Die Zeit besiegt

GedichtPoesie / P12
09.03.2019
09.03.2019
1
172
3
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Wir haben es geschafft, das ewige Warten und die langen Stunden haben endlich ihren Frieden gefunden.

Wir haben es geschafft die Zeit zu besiegen, nun bleibt der Mond stehen und die Erde hört auf sich zu drehen.

Die Menschen sind erfreut und beginnen zu Feiern.
Doch die Schwerkraft setzt aus und versetzt  uns ins Wanken.

Es herrschen Schmerz und Leid auf dieser Welt.
Niemand kann vergehen,
aber auch nicht entstehen.

Die Schwangeren bleiben schwanger, keine Kinder entstehen.
Die Jungen bleiben jung und die alten können nicht vergehen.  

Die Erde ist dunkel und hell zugleich.
Es ist extrem heiß und unendlich kalt.
Ein anhaltendes Leid aus Zweifel und Frust.
Vermieset uns die Lebenslust.

Wir haben es geschafft doch sind wir jetzt glücklich?!
War dies unser Wunsch?
Die Ewigkeit?

Ein ewiges Lachen, ein ewiges schreien.
Ein ewiges Trauern und ewiges Weinen.
Ein ewiger Schmerz ohne Ende und Zeit, der bestimmet jetzt
die Ewigkeit.
Review schreiben