Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Always will be

SongficSchmerz/Trost / P12 / Gen
Adrian Ivashkov Rosemarie "Rose" Hathaway
08.03.2019
08.03.2019
1
819
1
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
08.03.2019 819
 
Our sun is set, our day is done
I'm left here wondering
Is this the end, my final words to you
Day turned to night
Now you're gone I'm left here pondering
Can this be true, are we really through?

Ich schließe die Tür zu ihrem Zimmer und gehe den Gang hinunter. Niemand kommt mir entgegen. Es ist so einsam wie ich mich fühle. Ich habe gehofft glücklich mit dir zu werden, endlich den Fels gefunden zu haben, der mich aus dem Meer des Wahnsinns rettet. Doch ich habe mich geirrt. Du hast mich fallen lassen und ich treibe ziellos umher.

You were the wind beneath my wings
Taught me how to fly
With you, I lived among the kings
How could this ever die?
So I say farewell, I'm yours forever
And I always will be

Es tut so weh und dennoch kann ich nicht anders, als dich zu lieben. Was habe ich falsch gemacht, dass es nicht ausreichte um dich zu halten?
Ich erreiche mein Zimmer und werfe mich aufs Bett.

We were one, we were all, we were the only
Future full of hope, nothing could stand in our way
But dreams can change, visions fall, I feel so lonely
I would walk through fire for just one more day

Was würde ich geben für nur einen weiteren Tag mit dir? Wir waren so glücklich, zumindest war ich es. Dich in meinen Armen zu halten, war alles was ich je wollte. Seit dem Tag in der Skihütte, als ich dich das erste Mal erblickte. Aber du hast deine Wahl getroffen. Dein Leben findet an seiner Seite statt nicht an der Meinen.


You were the angel of my life
Taught me to be free
Now I'm a stranger in your eyes
Walls are closing in on me

Die Flasche Bourbon auf meinem Nachttisch lacht mich an. Ich ergreife sie und trinke. Ich muss daran denken, wie du mich nun schellten würdest. Habe ich doch meine Laster, die dich so störten eingeschränkt. Nur damit du glücklich bist. Es war schwer, aber ich habe es für dich getan. Doch du dankst es mir, indem du mich mit ihm betrügst. Deiner großen Liebe, wie du ihn nennst.

So I say farewell, I'm yours forever
And I always will be
Missing you in my heart, you are the one
And you always will be

Ich hoffe du weißt, dass du meine bist. Meine große Liebe, die ich wohl niemals vergessen kann. So sehr ich versuche sauer auf dich zu sein, dich sogar zu hassen, ich schaffe es nicht.
Die halbe Flasche ist leer und ich spüre langsam den ersehnten Rausch, der meine Sinne und den Wahnsinn betäubt.

When I turn to the east, I see no dawn
But after darkness comes the light
When I turn to the west, the silent night hides all
Where is the light that shines so bright?

Ich vermisse dich. Du warst mein Licht. Mein Auftrieb, wenn Geist mich in die Knie zwang. Jetzt bleibt mir nur wieder der Alkohol um zu unterdrücken, was mich bedrückt. Ich möchte weg. Einfach davonlaufen, doch wo sollte ich schon hin? Es gibt nichts, keinen Ort an dem ich dich vergessen könnte. Von meinem Leben ist nichts übrig, nichts als ein Haufen Scherben.

So I say farewell, I'm yours forever
And I always will be
Missing you in my heart, you are the one
And you always will be

Die Flasche ist leer und ich liege immer noch genauso da und starre an die Decke. Ich möchte es dir so gerne gönnen und hoffen, dass du Recht hast und ich jemanden finde, der mir das gibt was er dir gibt. Aber noch sehe ich es nicht. Noch bist nur du in meinem Herzen, dass sich anfühlt, als sei es zerrissen. Ich hoffe es heilt und du behältst Recht.

Nah-nah-na and you always will be
Nah-nah-na and you always will be
And you always will be
My little one, you are
And you always will be

Kleiner Dhampir, ich hoffe du bist jetzt glücklich. Ich hoffe ich höre irgendwann auf dich zu lieben und kann dir verzeihen. Aber noch tut es nur weh und ich sehe kein Licht am Horizont. Da ist nur Schmerz und Dunkelheit.
Ich spüre Tränen über meine Wangen laufen, doch es ist mir egal. Niemand kann es sehen, also was soll's.
Ich hole eine weitere Flasche und aus meinem Nachttisch und trinke noch mehr. Irgendwann ist mein Kopf leer und der Schmerz wird erträglicher. Ich weine noch immer, aber schlafe dann endlich ein......

______________________________________________________________________________________
So das war meine erste Songfic. Ich hoffe es hat euch gefallen.
Ich fand Adrian und Rose sehr süß zusammen und war ziemlich wütend, dass sie ihm so weh getan hat.
Ich denke das bringt die Story ganz gut zum Ausdruck. ;)
LG eure Lucrecia
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast