How To Fix A Broken Heart

von Rorina
GeschichteHumor, Romanze / P18
Logan Rory
06.03.2019
06.03.2019
1
598
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
 
Liebe Leser,

dies ist meine allererste, selbstgeschriebene FF überhaupt. Ich hoffe, dass sie gefällt. Ich bin auf jeden Fall offen für Kritik und Verbesserungsvorschläge. Gern dürft ihr raten, wer in dieser FF wohl Rorys Herz erobern könnte.

Die Figuren gehören natürlich nicht mir, allerdings der Handlungsstrang. Ich versuche so nah wie möglich an den Charakteren zu bleiben, verspreche aber nichts. Kann sein, dass sie hier und da mal OOC sind & hoffe, dass ihr mir das verzeiht. Bitte verzeiht mir auch, dass das erste Kapitel so kurz ist. Ist für die Unterteilung der Story aber erstmal wichtig. :)

Nun (hoffentlich) viel Spaß beim Lesen.

-------------------------------------------------------------------------


„Rory! Bitte warte doch. Es tut mir leid, okay?“
„Es tut dir leid? Es tut dir leid?“, schluchzte ich und wurde am Ende des Satzes immer lauter. „Alles was du dazu sagst ist „Es tut mir leid.“? Ist das wirklich alles? Du hast mit einer anderen Frau geschlafen Logan.“
„Es war ein Ausrutscher Rory. Hätte ich es dir sonst erzählt, wenn mehr dahinterstecken würde?“
Ein kurzes Lachen entkam meinem Mund, aber es war kein fröhliches Lachen.
„Versuch nicht dich damit herauszureden. DU wolltest diese Beziehung Logan. Du bist so ein Vollidiot.“ Ich stürzte wieder los, doch ich kam nicht weit, weil er mich am Arm zurückriss.
„Rory, bitte!“ flehte er. „Ich WILL diese Beziehung. Ich will mit dir zusammen sein. Das mit Bethany war ein blöder Fehler. Wir haben gefeiert und viel getrunken. Ich hab nicht nachgedacht.“
Tränen rannen mir übers Gesicht. Ich wollte stark sein, aber ich konnte nichts dagegen tun. „Du hast mich sehr verletzt Logan und ich kann dir nie wieder vertrauen. Du feierst und trinkst ständig. Jedes Mal müsste ich an das denken was jetzt mit dieser Bethany passiert ist und dass es ganz leicht wieder passieren kann. Ich könnte einfach nicht mehr ruhig schlafen, verstehst du?“
Er ließ mich los und fuhr sich frustriert mit seiner rechten Hand durch die Haare.

„Dann geh ich halt nur noch feiern, wenn du dabei bist. Keine Alleingänge mehr. Du bist immer an meiner Seite und so kann auch nichts passieren.“
„Hörst du eigentlich was du da redest?“ Langsam wurde ich wirklich wütend. Positiv daran war, dass endlich meine Tränen versiegten. „Ich soll jedes Mal mitkommen, weil du dich sonst nicht im Griff hast? Wie eine Art Wachhund?“
„Nein, so meinte ich es doch nicht, Rory. Aber so kannst du mich kontrollieren und weißt ganz genau, dass absolut nichts passiert.“
„Oh Logan. Das ist so schwachsinnig. Keiner von uns Beiden hätte noch das Gefühl, dass wir dem Anderen vertrauen! Du hättest es bald satt, dass ich auf Schritt und Tritt bei dir bin und du nicht mehr ohne mich mit deinen Freunden feiern gehen kannst. Mal ganz abgesehen von der LDB. Und ich hab da auch keine Lust drauf. Entweder ich kann dir vertrauen, oder eben nicht und mit dieser Aktion hast du mir gezeigt, dass ich das nicht kann. Es ist vorbei, Logan. Wir haben es versucht und sind gescheitert. Ich hätte dich niemals in diese Richtung drängen dürfen. Du bist einfach nicht als fester Freund geschaffen.“

Ich trat einen Schritt vor und nahm ihn in den Arm. Bevor er ansetzen konnte etwas zu sagen gab ich ihm noch einen letzten Kuss und murmelte: „Machs gut, Master and Commander.“ Danach drehte ich mich um und lief davon. Ich kehrte ihm den Rücken und ich wusste, dass es kein Zurück gab. So sehr ich es mir auch gewünscht hätte, denn inzwischen hatte ich mich wirklich in ihn verliebt, so sicher ist dennoch, dass das niemals funktioniert hätte. Er brauchte Mädels wie Bethany und ich konnte ihm diese Freiheit einfach nicht geben.
Review schreiben