Unbändige Freiheit

von Ririchiyo
KurzgeschichteAllgemein / P6
24.02.2019
24.02.2019
1
402
2
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
AN: Ein Beitrag zu der Challenge: „1 Beginn, 1 Ende, 1 Wort“ bei der ein vorgegebenes Wort im ersten und letzten Satz eines mindestens 200 Worte langen Textes vorkommen muss, ohne dass die Sätze identisch sind. Diesmal mir Wort 46 „wild“.


Unbändige Freiheit


Wild.
Es ist nicht das erste Wort, welches ihm einfällt, wenn er an die Prinzessin denkt, aber es ist das, welches ihm in Erinnerung bleibt. Es ist das, was lauter schreit, als all die anderen Worte, mit denen er sie beschreiben könnte. Es springt ihn förmlich an, wenn er an sie denkt.
Vielleicht ist diese Wildheit, die in ihrem Inneren schlummert, der Grund dafür, dass es ihr so leicht fällt, den Wind zu lesen. Und all die Insekten im Meer der Fäulnis zu zähmen. Vielleicht fällt es ihr deshalb so einfach, sich in all die Tiere hineinzuversetzen, und sie zu verstehen. Weil sie genauso wild ist, wie alles andere um sie herum auch. Genauso unzähmbar.
Sie ist nicht wie die anderen, nicht ganz. Sie ist kein Mensch, der zu überleben versucht. Sie lebt einfach. Ohne die Angst, dass alles ihr Ende sein könnte, wenn sie auch nur einen falschen Schritt macht.
So frei und wild und ungestüm, dass ihr alleine deshalb schon die ganze Welt zu Füßen liegt. Weil nichts sie aufhalten kann. Weil nichts sie bändigen kann. Weil sie es bei nichts zulässt.
Sie ist wie das Leben selbst, das sich nicht an Vorschriften hält. Das einfach tut wie ihm beliebt und sich alle Freiheiten nimmt, die es möchte, um nach dort zu gehen, wohin es will. Um Ziele zu erreichen, die sonst niemanden interessieren, und die deshalb sonst niemand in Angriff nimmt. Sie sieht einfach nach vorne, nicht zurück. Nie zurück. Lässt sich von nichts ablenken und von nichts aus der Bahn bringen.
Ihr Ziel immer vor Augen geht sie einen Schritt nach dem anderen, bewegt sich unaufhaltsam immer weiter nach vorne, und ist dabei so wild, so aufgeweckt, so stürmisch, dass sie alles andere um sie herum in den Schatten stellt, wo es schon beinahe friedlich erscheint.
Review schreiben