Wenn ich das gewusst hätte...

GeschichteRomanze, Freundschaft / P18 Slash
21.02.2019
21.03.2019
11
10151
7
Alle
19 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
Gegen Mittag war er mit allen Räumen durch und hatte wirklich keinen Winkel ausgelassen. Zufrieden und erschöpft räumte er seine Putzutensilien unter die Spüle zurück. So sauber war seine Wohnung zuletzt beim Einzug gewesen. Doch nun, da er nichts mehr zu tun hatte, fingen die Gedanken wieder an zu kreisen. Ihm fiel ein, dass er Tobi ja angeschrieben hatte und er suchte sein Handy. Er entdeckte es auf seinem Nachttisch und sah schon von weitem das blaue Blinken, welches einen eingehenden Text anzeigte. Sein Herz machte einen Hüpfer und er hoffte inständig, dass die Nachricht von Tobi war. 'Alles gut, hier hat sich wieder alles beruhigt. Sorry, dass du das mit- und abbekommen hast.' Dieser Text war schon vor über zwei Stunden bei ihm eingegangen. Kevin war erleichtert. Tobi hatte geantwortet, also konnte es nicht so schlimm gewesen sein. Ob er schon am Rechner war? Curry startete seinen Computer und wartete ungeduldig darauf, dass die Programme startklar waren.

Da Tobi nicht im Discord war, machte sich Curry daran die Folgen der gestrigen Aufnahme zu bearbeiten. So war er wieder beschäftigt. Irgendwann fiel ihm auf, dass die Tonspur viel länger als der Rest der Aufnahme war. Eine Gänsehaut zog sich über seinen ganzen Körper als ihm klar wurde, was das bedeutete. Er hatte ihr komplettes Gespräch mitgeschnitten. Es war alles auf Band. 'Ich muss das löschen,' dachte er, 'wenn das in die falschen Hände gelangt sind wir geliefert.' Er klickte sich durch die Aufnahme bis er eine bestimmte Stelle gefunden hatte. „Komm für mich Kevin, komm für mich und mit mir!“ Immer und immer wieder spielte er diese Sekunden ab. Tobis erregtes Stöhnen haute ihn wieder völlig aus den Socken. Das musste er einfach abspeichern, er konnte sich nicht dazu durchringen die Aufnahme zu löschen. Was sollte schon passieren, auf seinen Rechner hatte ja niemand Zugriff.

Ein paar Minuten später wurde ihm angezeigt, dass Tobi dem Discord beigetreten war. „Ey Currymann, was geht?“ hörte er kurz darauf aus seinen Kopfhörern. „Ey Tobimann“ erwiderte er fröhlich. „Na alles wieder gut bei dir?“ Kevin hoffte, dadurch die Stimmung nicht gleich wieder runter zu reißen. „Ja passt schon, lass uns das einfach vergessen okay?“ fragte Tobi etwas verunsichert. „Weißt du worauf ich mal wieder Lust hätte?“ fuhr er fort um das Thema zu wechseln. „Auf was denn?“ fragte Curry neugierig. „Auf einen schönen Gemeinschaftsstream. Erst ein paar Runden PUBG und dann noch bisschen Rocket League. Was hältst du davon?“ „Oh ja Tobi, das haben wir schon ewig nicht gemacht. Da freut sich die Community.“ „Ja nice Curry das wird lustig!“ Es war schön die Euphorie in Tobis Stimme zu hören. „Dann lass uns das mal gleich auf Twitter ankündigen. Wann wollen wir den starten? Passt es heute bei dir?“ Tobi freute sich richtig und war total Feuer und Flamme. „Ja heute ist gut, lass mal so 20:00 Uhr machen, dann kann ich noch bisschen pennen vorher.“ ließ Kevin ihn wissen. „Pennen? Wieso denn das? Es ist doch gerade mal um 2, was hast du denn gemacht?“ „Ach Tobi, is egal.“ „Ne sag mal jetzt.“ Kevin verfiel in Schweigen. Er wollte die gute Stimmung nicht gleich wieder zerstören „Ich hab... Ich konnte nicht schlafen heute Nacht. Also gar nicht. Dafür hab ich meine Wohnung geputzt Hömma, hier sieht es aus wie geleckt.“ versuchte er nicht tiefer darauf einzugehen, doch Tobi ließ sich nicht ablenken. „Ernsthaft? Kevin das tut mir leid...“ „Is egal jetzt Tobi wirklich, wir wollten das doch vergessen. Ich hau mich jetzt hin und wir hören uns nachher okay?“ Sie verabschiedeten sich und nachdem Curry den Stream auf Twitter angekündigt hatte, legte er sich auf sein Bett. Er stellte sich noch einen Wecker auf 19:00 Uhr und merkte nun die bleierne Müdigkeit, die ihn schlagartig übermannte. Jetzt wo er wusste, dass zwischen Tobi und ihm noch alles gut war, konnte er endlich abschalten und runterkommen. Seine Gefühle hatte er gut im Griff und nun freute er sich auf einen netten Abend mit Tobi und der Community. Erschöpft schlief er ein.

Kevin wurde durch seinen Wecker nach ein paar Stunden traumlosen Schlafes geweckt und brauchte erstmal ein paar Minuten um sich zu sammeln. Dann fiel ihm wieder ein, dass er mit Tobi zu einem Stream verabredet war. Und er bemerkte seinen riesigen Hunger. Kein Wunder, er hatte ja den ganzen Tag noch nichts gegessen. Schnell machte er sich ein paar Brote und zusätzlich noch einen Kaffee. Als alles fertig war, richtete er sich an seinem Rechner ein. Er legte noch ein paar Mandarinen bereit und etwas zu Trinken. Als er in den Discord jointe, stellte er freudig fest, dass Tobi bereits auf ihn wartete.

Es wurde ein wirklich lustiger Abend. Die Beiden waren gut drauf und hatten viel zu lachen. Auch der Chat hatte seinen Spaß und das machte den Abend noch besser. Bei PUBG schafften sie sogar eine Runde den Sieg zu holen und hörten dann lieber auf, sie wollten ihr Glück nicht zu sehr herausfordern. Beim anschließenden Rocket League lief es mal besser mal schlechter, aber auch das konnte ihnen die Laune nicht vermiesen. Sie beschimpften sich gegenseitig und feuerten sich gegenseitig an, so wie sie es immer taten. Kevin war so glücklich, dass trotz der ganzen Umstände der letzten Tage sie einfach ganz ungezwungen miteinander umgehen konnten und einfach Tobi und Curry waren, so wie die Community sie kannte. Diese Unbeschwertheit zwischen ihnen und der Spaß den sie zusammen hatten, ließ Kevin aufatmen. Ihre Freundschaft war nicht zu erschüttern und dieses Glück musste er auf jeden Fall festhalten. Egal wie sich ihre Affäre oder auch seine Gefühle weiterentwickelte, das Band zwischen ihnen war nicht so leicht zu zerreißen.

Kurz nach Mitternacht beendeten Sie dann den gemeinsamen Stream, da Kevin durch den Schlafmangel schon ziemlich fertig war und die Bälle kaum noch traf. Das passte Tobi ganz gut, denn er wollte auch nicht so spät Feierabend machen. „Hast du noch was vor oder was?“ fragte Kevin ihn, als sie sich im Discord verabschiedeten. „Jetzt nicht aber Alina fährt morgen auf ein Seminar und da muss ich dann recht früh aufstehen wegen der Hunde und so.“ antwortete Tobi ihm. „Ach so na dann gute Nacht.“ wünschte er und in seinem Kopf fuhren die Gedanken durch diese Worte wieder Achterbahn.
Review schreiben