a Kat's Life

GeschichteDrama, Romanze / P16 Slash
20.02.2019
21.04.2019
21
23034
3
Alle Kapitel
24 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
An dem selben Abend war Kat noch immer nicht warm mit ihrem neuen Körper. Sie stand die ganze Zeit vor dem Spiegel und betrachtete sich. Sie hatte den Kopf eines Pandas. An den Schultern, Armen und über den Brüsten hatte sie schwarzes Fell. Ihr Bauch und Rücken war weiß, gefolgt von nochmals schwarzen Beinen. Dazu hatte sie einen kleinen schwarzen stubbelschwanz der aus ihrer Rüstung heraus schaute. Sie sah aus wie ein zu dünner auf zwei Beinen laufender Panda.
Sie hasste sich für ihre Dummheit. Warum war sie nur los gestürmt um die Tiere zu retten? Jetzt war sie mutiert, und die ganzen Tiere in den Käfigen wahrscheinlich auch. Sie hasste sich dafür.
Sie seufzte laut und setzte sich auf das Bett hinter ihr. Sie war in Leo's Zimmer. Die Turtles trainierten gerade, jedoch wollte sie nicht dazu kommen.
Sie hielt den Kopf in den Händen und stützte ihn so ab, als jemand die Tür öffnete. Es war Leo. Er versuchte zu lächeln und setzte sich vorsichtig neben sie. "hey kleine" die Jugendliche nickte nur und seufzte laut "Leo? Seh ich hässlich aus?" fragte sie ihn nun und sah zu ihm rauf. Der Turtle musterte sie verwirrt und legte ihr eine Hand auf die pelzige Schulter. "Nein Kat. Du bist immernoch mega hübsch. Auch als Panda" Kat's Wangen wurden daraufhin leicht rot, was jedoch zum Glück vom Fell verdeckt wurde. "Danke Leo" nun lächelte der Anführer leicht und nahm die Hand der Bärin "na komm. Wir sind gerade am trainieren. Du kannst mitmachen" der Panda zögerte leicht, bevor sie das Angebot annahm, sich an Leo's Hand hoch zog und mit ihm mit ging.

Im Dojo angekommen, wurde Kat gleich von den Turtles und Splinter gemustert. Die Mutantin murrte leise, atmete tief ein und kam dazu, bevor sie sich nichtssagend zwischen Raph und Mike setzte. Letzterer lehnte sich zu ihr rüber und flüsterte ihr zu. "keine Sorge Dudette. Du siehst hammermäßig aus als Panda!" grinste er und konzentrierte sich wieder. Die Jugendliche grinste leicht, wodurch man ihre langen Eckzähne sehen konnte.
"Kat. Tritt hervor" kam es nun vom alten Meister. Die Jugendliche tat wie geheißen, stand auf und stellte sich dem Sensei gegenüber. Dieser lächelte leicht und strich sich durch den Bart "Leonardo hat mir erzählt, was passiert war. Es tut mir sehr leid für dich" die Bärin seufzte laut und lächelte "schon gut Meister. Ich werde mich dran gewöhnen" "möchtest du trotzdem trainieren?" fragte die alte Ratte nun, woraufhin sie nur grinsend nickte. Der Sensei bat Raph hervor und wartete bis beide sich in Position begaben, dann gab er das Zeichen zum Angriff.
Raph griff Kat an und versuchte sie mit seinen Sais zu erwischen, jedoch konterte die Bärin seine Angriffe gekonnt mit ihrem Katana ab. Sie wich immer wieder aus und grinste breit woraufhin der rote Riese wütend wurde. Er griff immer härter an und schlug nach der Jugendlichen. Jedoch da griff sie seine ausschlagende Hand und konnte sie sogar festhalten. So stark war sie bisher noch nie! Sie fühlte sich Bärenstark! Sie knurrte den Riesen wie ein wildes Raubtier an und verdrehte seine Hand sodass er vor Schmerz auffauchte. Da tritt ihm die Jugendliche die Beine weg und warf ihn zu Boden, bevor sie sich auf ihn stürzte, seine Arme fest hielt und ihn weiter anknurrte. Die Turtles und der Sensei starrten die Bärin an. So hatten sie sie noch nie erlebt. "Kat. Gut gemacht" sprach die Ratte und strich sich nochmals durch den Bart. "du bist stärker geworden" Kat sah zu ihm, ließ den Turtle unter sich los und stand auf um sich vor dem Sensei zu verbeugen "Danke Sensei. Und sorry Raphie. Hab ich dir weh getan?" wand sie sich an den roten. Dieser stand auf, murrte leise und hielt sich die Hand, jedoch sagte er nichts und ging einfach aus dem Dojo. "alter grießgram" murrte die Jugendliche und sah ihm hinterher "kümmer dich nicht um Raph kleine. Er kann es nicht haben, wenn jemand besser ist als er" sprach Leo und ging mit seinen Brüdern und ihr raus.

"Kat?" kam es vom lilanen Turtle der gerade auf die Jugendliche stieß. "Ja?" "kommst du kurz mit?" fragte er und ging auch schon zu seinem Schreibtisch. Die Bärin zog eine Augenbrauen hoch und folgte ihm verwirrt "was ist denn?" "Nichts schlimmes. Will dich nur kurz untersuchen" sprach der Wissenschaftler und drückte die Jugendliche auf einen Stuhl, bevor er ihr mit einer kleinen Lampe in die Augen leuchtete. Da zogen sich sofort ihre Pupillen zusammen. "Gut. Deine Augen sind in Ordnung" er hob die Hände und schnippste direkt neben ihren Ohren mit den Fingern, wobei die Ohren aus Reflex leicht zuckten. "gut. Jetzt zeig mir bitte deine Zähne" die Jugendliche tat wie geheißen und öffnete den Mund. Der Wissenschaftler nahm mit einem Wattestäbchen einen Abstrich von ihrer Zunge und musterte ihre Zähne "beeindruckende Zähne hast du. Fällt es dir schwer damit zu reden?" die Bärin schüttelte nur leicht den Kopf. "nagut" wand sich der Lilane wieder von ihr ab und drehte sich zum Computer um etwas einzutippen "hast du einen besseren Geruchssinn? Also riecht du mehr als vorher?" das Mädchen schnüffelte in der Luft umher und roch etwas. "Ja. Ich denke schon. Ich kann Chips riechen" "wow. Mikey isst sie gerne in seinem Zimmer. Dass du sie von hier aus riechen kannst, ist beeindruckend" sprach der Turtle und lächelte dem Panda zu. "Damit wären wir eigentlich schon fertig. Außer du hast noch Fragen" "ne, eigentlich nicht. Aber ich bin müde" grinste die Jugendliche und stand auf, bevor sie Don eine gute Nacht wünschte und zu Leo's Zimmer trottete. Sie öffnete die Tür und ging hinein. Der blaue Turtle war noch nicht da. Wahrscheinlich war er am meditieren. Die Jugendliche dachte nicht länger darüber nach, und streckte sich, bevor sie sich ihre Rüstung auszog um sich gemütlichere Kleidung anzuziehen. Dann legte sie sich auch schon ins Bett und schlief schnell ein. Sie war verdammt müde.

Fortsetzung folgt...

_________________________________

Heyo Leute! Hoffe euch hat es mal wieder gefallen! Nächstes Kapitel kommt bald ;)

Eure GermanKat00
Review schreiben
'