Will you stay with me

von sunrise82
GeschichteDrama, Romanze / P18
20.02.2019
27.05.2019
90
56775
6
Alle Kapitel
200 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
Es ist still im Raum. Ihanas Mutter sitzt noch immer neben ihr. So langsam müssen Niko und Taavi zurückkommen, oder sich zumindest melden. Ihr Magen dreht sich fast um vor Sorge. Selbst ihre Mutter kann sie nicht wirklich beruhigen. Das könnte in der jetzigen Situation wohl nur einer. Und er ist nicht hier. Die Haustür geht auf. Ihana kann Schritte hören. Arvo muss gleich nachschauen, wer da kommt. Er ist die ganze Zeit nicht von ihrer Seite gewichen. Hat gespürt, dass es Ihana nicht gut geht. Doch jetzt ist die Neugierde bei dem riesen Bären grösser.

Langsam hebt Ihana ihren Blick. Sie kann es nicht glauben, da steht tatsächlich Riku im Türrahmen. Viel zu schnell erhebt sie sich. Der leichte Schwindel, welcher sie dabei ergreift, ignoriert sie „Riku…“, kommt es schon fast schluchzend von ihr. Jetzt will sie nur noch eins. Mit wenigen Schritten ist Ihana bei Riku, der ihr entgegenkommt. Direkt seine Arme um sie schlingt und fest an sich drückt. Sie kann es nicht verhindern und es kullern bereits erste Tränen. Eng schmiegt sie sich an den ihr so vertrauten Körper. Möchte am liebsten in Riku hineinkriechen, wenn das möglich wäre.

Und Riku will seine Liebste gar nicht mehr loslassen. Die Anspannung der letzten Stunden fällt von ihm ab. Lassen auch bei ihm, die ein oder andere Träne, sich lautlos davonstehlen. Hier wenn er Ihana in seinen Armen halten kann, erscheint alles nur als ein böser Albtraum. Aus dem er gerade erwacht ist. Nur ist heute wirklich etwas passiert. Was, das kann er sich im Moment nicht zusammenreimen. Riku will jetzt einfach nur Ihanas Nähe geniessen. Sie bei sich spüren, dachte er doch, dass er sie heute verloren hätte.

Eine tiefe Ruhe durchströmt Ihanas Körper. Rikus Duft in ihrer Nase, seine Nähe. Das bringt ihr die ersehnte Beruhigung. Sie halten sich für Minuten einfach nur ganz fest. Bis sie sich leicht von ihm löst. Aber nur so weit, dass sie Riku in die Augen blicken kann „Was machst du hier, du solltest doch in Deutschland sein? Und warum gehst du nicht an dein Handy?“ Er kann nicht gleich Antworten. Haucht ihr zuerst, einen sanften Kuss auf ihre Lippen. Räuspert sich „Ich habe eine Nachricht von deinem Handy bekommen. Dank deinem Bruder weiss ich jetzt, dass sie nicht von dir ist. Und mein Akku ist leer, deshalb konntest du mich nicht erreichen.“ Fragend sieht Ihana ihn an, was ihn dazu bringt weiterzusprechen „Ich…da stand das du mit mir Schluss machst. Ich mich von dir fernhalten soll…“

Der Kloss in Ihana Hals wird dicker. Und es wird noch schlimmer, als Riku von den vergangenen Stunden erzählt. Sachte zieht sie ihn am Nacken zu sich runter. Legt ihre Lippen auf die seinen. Sieht ihm tief in die Augen „Das…ich liebe dich Riku.“- „Und ich liebe dich Ihana.“, kommt es gehaucht von dem Gitarristen. Dass sie nicht alleine im Raum sind, blenden beide vollkommen aus. Riku weiss, das Ihana mit ihren Worten, nicht nur ihre Liebe für ihn zum Ausdruck bringen will. Es ist auch ein versprechen und soll ihm zeigen, dass sie so eine Nachricht nie schreiben würde. Dass er keine Zweifel an ihrer Liebe haben muss.

Riku will diesen Moment nicht zerstören. Aber er muss wissen, wer das war „Kannst du mir den Brief zeigen und beschreiben wie die Frau ausgesehen hat.“
Review schreiben