Kekse mit Vollmilch

GeschichteDrama, Romanze / P18 Slash
16.02.2019
15.03.2019
11
8799
2
Alle
25 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
Hey Leute! *wink*
Nach einer viiiieeeeeel zu langen Zeit geht es endlich weiter!
Tut mir leid, dass es so lang gedauert hat, aber mir ist einfach nichts eingefallen. Aber hier ist es, das neue Kapitel!
Es ist leider kürzer als gedacht und ich hoffe, dass es beim nächsten Kapi besser wird.
An dieser Stelle möchte ich noch einmal Qwertz ganz lieb grüßen, weil er/sie/es mich immer motiviert hat weiter zu schreiben. Auch vielen Dank an BücherwurmBFR der/die/das  liebe Rewiews schreibt und übrigens auch auch eine tolle Story hat. (Schaut mal vorbei) DANKE!
Und nun, viel Spaß mit dem neuen Kapi!

LG Paule

PS: Nennt man das Schreibblockade, wenn man es einfach nicht mehr gebacken bekommt weiter zu schreiben?

PPS: Apropos gebacken: Hier habt ihr ein paar Kekse. Frisch aus dem Ofen!


Im Tourbus

"Mmmmpf"
Schon wieder piekte der Blonde Bela in die Seite.
"Was denn?" murmelte er leicht genervt.
"Es ist erst fünf Uhr, warum bist du denn schon so müde?" erkundigte sich Farin.
"Denk mal ganz scharf nach..." nur weil so jetzt zusammen waren hieß das nicht, dass der Drummer jederzeit für Farin ansprechbar war. Erstrecht nicht nach dieser Nacht. "Ich hab ne Nacht im Wald gepennt, mit dabei die Nase kaputt gehauen, und, zack, am Morgen von dir wachmgemacht! Ich bin müde!" meckerte der Kleine.
"Na dann halt nicht!" Farin schaute demonstrativ weg. Er wollte Bela neugierig machen. Mit vollem Erfolg!
"Was denn?" und auf weiteres Wegstarren des Blonden: "Jetzt sag schon! Muss man dir alles aus der Nase ziehen?!"
"Naaaaa guuuuut, ich bin mal nicht so."
"Doch bist du! Du redest schon wieder nicht weiter!" ermpörte sich der Schlagzeuger.
"Okay, ich hatte ja eigentlich mit einer Belohnung gerechnet, weil ich dich aus dem Wald geholt habe." Farin grinste. Es war klar was er meinte. In dem Moment wuselte Rod in den Aufenthaltsraum.
"Wie du hast ihn daraus geholt?! Ich war das! Ich hab euch beide rausgeholt, weil ihr zu blöde wart. Also hab ich die Belohnung verdient. Eigentlich von euch beiden." stellte der Chilene klar.
"Also..." begann Farin "Ich hatte da eigentlich an was anders-"
"Wenn du willst, kannst du mitmachen!" plapperte Bela dazwischen.
"Nein!" ein entgeisterterter Blick Farins traf den Drummer.
"Wieso denn nicht?"
"Weil das... Das-äh...Das ist halt so!"
"Das ist kein starkes Argument..."
"Doch!"
"Neeiiiin..."
"DOCH!"
"Ähmm Leute?" mischte sich der Bassist ein.
"Ja?" kam es von beiden.
"Öhm-ich...also..."
"Siehst du? Er will gar nicht!" triumphierte Farin.
"Das hab ich nicht gesagt!"
"WAS?"
Bela grinste währenddessen nur.
"Naja wenn er will..." begann der Drummer wieder.
"NEIN!!!" der Blonde war schockierd. Das wäre erst ihr zweites Mal und das dann mit Rod?! Nein. Devinitiv Nein!
"Na dann." Bela öffnete seine Jacke. Müde war er garantiert nicht mehr.
"Ähm..." murmelte Rod sichtlich verwundert. Mit so einer Reaktion hätte er nicht gerechnet. Er schien es plötzlich sehr eilig zu haben aus dem Raum zu kommen. Er murmelte noch etwas, was sich wie 'Küche' anhörte und verschwand.
"Siehst du Bela, er will nicht. Außerdem hast du ihn, wie es mir scheint, ziemlich verstört!"
"Ach Farin, du verstehst mal wieder alles falsch." der Gitarrist warf dem Schwarzhaarigen einen verwirrten Blick zu. "Er ist nur schon mal vorgegangen!"
Bela grinste.
"Wie jetzt?!" Farin verstand gar nichts mehr.
"Wir machen's in der Küche." erklärte der Drummer. "Ist besser. Glaub mir."
"Ähhhh...nein."
"Doch doch! Es wird dir gefallen!" versicherte Bela. "Komm einfach in ein paar Minuten nach" Bevor der Drummer ging, zwinkerte er Farin noch ein Mal zu und ließ ihn völlig verwirrt sitzen.

***
Sollte er wirklich in die Küche gehen? Warschein besser nicht... Wobei, es wäre irgendwie gemein gegenüber Bela und Rod. Er konnte ja immerhin einmal hinein schauen. Vielleicht war es ja ganz nett. Außerdem konnte er ja jederzeit gehen. Also, warum eigentlich nicht? Es könnte hingehen auch sein, dass Farin gar nicht realisierte, wann es besser wäre aufzuhören. Dann würden sie vielleicht Dinge tun, die Farin gar nicht wollte. Er wollte devinitiv nichts mit Rod, also war dies sehr wahrscheinlich. Doch die Beiden würden bestimmt niemals etwas gegen seinen Willen tun. Oder doch? Nein ganz bestimmt nicht. Trotzdem, lieber auf Nummer sicher gehen. Aber wenn Farin jetzt nicht bald kommen würde, würde Bela dann etwas mit Rod anfangen? Nein. Nein würde er nicht. Oder vielleicht doch? Immer diese Zweifel...Er musste sich jetzt entscheiden.
Farin stand auf und ging zögernd in Richtung Küche.
Sollte er wirklich? Nein lieber nicht. Er drehte um.
"Mein Gott. Es sind doch nur Bela und Rod!" ermahnte der Blonde sich selbst und ging wider einen Schritt auf die Kückentür zu. Er schluckte und hob die Hand um zu klopfen.
Was würde ihn erwarten? Er atmete noch einmal tief durch.
'Pock' 'Pock'
Bela öffnete. Er lehnte, in einer Kochschürze unter der er scheinbar kein Shirt trug, im Türrahmen. Der Raum hinter ihm war abgedunkelt und man konnte von Farins Position aus nichts erkennen. Mit einem lasziven Lächeln fragte der Drummer:
"Willst du rein kommen?"
Review schreiben