Zeitsprung

GeschichteAllgemein / P18
05.02.2019
03.05.2019
7
4608
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
Paddys Hände packen meinen Hintern fest und drückte mich nah an sich. Unser Kuss wird immer härter und leidenschaftlicher. Meine Hände fahren über sein Körper bis zu seiner Hose. Eine Hand fährt bestimmend über seine Mitte und greift zu. Er schaut schaute mich grinsend an, löst den Kuss und haucht mir verlangend ins Ohr "Nimm ihn in die Hand! Jetzt!". Ich musste mir das grinsen verkneifen, er will eigentlich was ganz anderes also gehe ich vor ihm auf die Knie aber schaue ihm weiterhin in die Augen. Langsam öffne ich die Hose und lasse sie samt Shorts nach unten wandern. Mein Blick wandert kurz auf seine bereits mehr als hätte Erektion. Er braucht sich echt nicht zu verstecken, so viel stand fest. Mein Blick ging wieder nach oben und traf auf einen hungrigen Blick der Bände sprach. Behutsam nahm ich sein Gemächt in die Hand und fing an sie zu bewegen. Immer fester und schneller. Paddy fing an zu stöhnen. Es hörte sich wahnsinnig erregend an. Ich leckte mir leicht über die Lippen und beschloss ihn richtig zu verwöhnen und leckte an seiner Spitze, was ihn aufstöhnen ließ. Er packt mein Kopf und drückte mich an sich so das seine gesamte Länge den Weg in meinen Mund fand. "Los blass mir einen Mavi"
Keuchte Paddy laut. Gesagt getan, ich bewegte mein Kopf im gleichen Rhythmus wie meine Hand die noch immer seine Erektion umfasste. Ich merke das es nicht all zu lange dauern dürfte. Er war anscheinend ausgehungert. Immer wieder stieß er in meinen Mund und sein stöhnen hallte in Raum umher. Als ich den zog erhöhe, greift er fest in mein Haar und drückte mich ganz nah und kommt dann in meinen Mund. Ich schluckte alles und leckte über meine Lippen wärend Paddy wieder zu Atem kommt. Keine Minute später stößt er mich aufs Bett und reißt meinen Slip runter. "Ich will dich. Jetzt". Er ist ganz schön bestimmend dachte ich grinsend. Unerwartet. Paddys verliert keine Zeit und spreizt meine Beine so das er dazwischen Platz findet. Seine Küsse hinterlässt er sowohl an meinen Hals als auch an meinen Brüsten. Ungeduldig drück ich ihm mein Becken entgegen was ihm zum lachen bringt. "So hungrig?". So ein Arsch, er ist doch auch so. Langsam drückt sich Paddy immer mehr in mich was uns beide aufstöhnen lässt. Als er komplett in mir ist verhart er kurz und küsst mich hart. Automatisch fängt Paddy an dich tu bewegen und stößt immer und immer wieder zu. Zeitgleich massiert er meine Brüste wieder. Es fühlt sich so gut an. Meine Finger krallen sich in seinem Hintern fest und drückte ihn damit noch tiefer. Wir stöhnen immer lauter. Vergessen sind all die anderen. Zwischendrin küssen wir uns immer wieder bis wir kaum mehr Luft haben. Die Lust liegt im Raum. Wir bewegen uns immer schneller entgegen und komnen den Höhepunkt immer näher. Gemeinsam drehen wir uns küssend so das ich nun auf Paddy sitze. Meine Hüfte bewegt sich wie von selbst immer wieder auf und ab. Paddy greift in meinen Hintern und stößt immer härter zu. Ich merke wie ich meinen Höhepunkt immer näher komme und lege meinen Kopf in den Nacken. Zeitgleich leckt er über meine Brüste und saugt an ihnen. Ein keuchen verlässt meine Lippen bevor ich auf sie beiße. Unsere Körper glühen vor errung und sind feucht. Unser beider Höhepunkt naht. "Das ist jetzt nicht euer verdammter Ernst?". Sprach Jimmy wütend und zog mich von Paddy runter. Von jetzt auf gleich alles hinüber. Jimmy lässt uns gar nicht erst zu Wort können, er wirft mich über seine Schulter und geht mit mir aus Paddys Zimmer. Welcher mich genauso entsetzt anschaut wie ich ihn. Hat das Jimmy gerade wirklich getan? Das darf doch nicht sein. Anders als erwartet gehen wir nicht in sein dein Zimmer sondern ins Bad. Er schließt hinter uns zu und macht Musik an. Musik? Was hat er nur vor dachte ich. Bestimmend drückte er mich an die Duschwand "Du gehörst nur alleine Mavi!". Fauchte er und küsste mich sehr hart und stieß seine Zunge in meinen Mund. Es war anders als gestern. Viel härter. Während des Kusses zog Jimmy sich gekonnt schnell aus, hob mich an und stieß hart seine Erektion in mich.
Review schreiben