Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Eine Liebe die niemand trennen kann  !

GeschichteLiebesgeschichte / P18 / MaleSlash
Boris Saalfeld Christoph Saalfeld Paul Lindbergh Tina Kessler Tobias Ehrlinger / Saalfeld Werner Saalfeld
03.02.2019
26.01.2021
21
21.891
3
Alle Kapitel
63 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
24.06.2019 1.033
 
Hier ihr lieben danke für die Kommis ich danke für eure gedudlt momentan ist es echt heiß das ich kaum was schaffe zu machen ich hoff euch trotzdem das euch mein neues Kapitel gefällt  viel Spaß damit

Boris lief zu seinem Wagen und fuhr spontan nach München, er überlegte sich ob er sich für die Disco heute Abend sich ein neues Outfit hohlen sollte. Als er in München an kam, suchte er sich ein Parkplatz und stellte dort sein Auto ab. Er hatte kaum gestanden ging sein Handy los. Genervt schaute er auf sein Handy und verdrehte die Augen als er abnahm. „ Hey Papa was kann ich den für dich gutes tun. Boris stieg dabei aus dem Auto aus und lehnte sich danach an sein Auto. „ Wo bist du Boris“? Wollte sein Vater von ihm wissen. „ Ich bin in München wieso“? sein Vater war frustriert das merkte Boris schon. Was willst du in München?“ Maulte Christoph am andern Ende des Telefons. Boris schüttelte nur den Kopf und maulte zurück „ Ich hab auch noch ein Privat leben ich hab heute frei!“  und legte einfach auf. Er steckte sein Handy in die Hosentasche und schloss sein Auto ab  und lief dann Gedankenlos durch die Stadt. Auf einmal bliebt er stehen und musste an Tobi und an den gestrigen Tag denken und merkte das er wieder gute Laune bekommen hatte. Als er weiter lief  musste er  an die Küsse  und Berührungen denken und musste leicht grinsen. Als er plötzlich höre man Boris was ist den mit dir los“? Boris schaute nach oben und bemerkte erst jetzt dass er in Paul rein gerannt ist. Schitt fluchte er. „Tut mir leid Paul war in Gedanken, aber sag mal was machst du hier in München. Er schaute zu Boris. „Ich muss Besorgungen machen und wollte einfach mal weg von Romy sie ständig zu sehen tut einfach nur weh. Boris nickte Verständnis voll. In der Zeit  ist Tobi mit seiner Feuerwehr Truppe in München  an gekommen er wusste ja nicht das sein Einsatz ganz in der Nähe von Boris war. Boris und Paul waren ein Bisschen gelaufen als sie Sirenen Hörten Paul wurde neugierig und meinte „ Komm schon Boris wir schauen mal was da los ist“ Boris schaute genervt und dachte kurz an Tobi und musste innerlich grinsen und meinte nur „Ok warte auf mich „ Nun liefen sie gemeinsam in die Richtig wo die Sieren angehalten hatte sie sahen von weitern schon Polizei und die Feuerwehr. Boris schaute erschrocken da es  eine Schule war die am Brennen war. Paul dachte nicht lang nach und rannte rein um die Kinder dort raus zu hohlen. Boris schrie  ihm noch  laut hinter her „ Paul verdammt las den quatsch“ Tobi bekam mit das einer ins Gebäude rannte und das jemand am schreien war und suchte nach dem jenigen der so am Schreien war. Da erblickte er auf einmal Boris der am heulen war  der einfach nur Angst um Paul hatte. Tobi sah das und ging direkt auf Boris zu so dass keiner es merkte. „ Verdammt was machst du den hier? „ Er hätte Boris am liebsten ihn den Arm genommen aber er wusste nicht ob er das wollte. „  Der Bruder meiner zukünftigen Stiefmutter ist da rein gerannt. Tobi schaute ihn geschockt an und versuchte Boris zu beruhig. Boris Beine gaben nach und er viel auf den Boden. Tobi konnte ihn gerade noch auffangen und sie sahen sich beide  tief in die Augen. Tob legte sein Arm um ihn und meinte „ Boris du mich dich Beruhigen meinte Kollegen werden ihn schon finden, aber bitte beruhige dich jetzt „! Boris schaute Tobi an und hörte auf zu weinen und genoss den Arm von Tobi. Nach kurzer Zeit kam Mike ein Kollege von Tobi rüber und fragte ihn „Hast du alles im griff Tobias“? Der nickte nur und Fragte „ Habt ihr einen Jungen Mann gefunden  er gehört hier zu diesem jungen Mann?“ Mike nahm sein Funk und fragte bei den Kollegen er drehte sich noch mal zu Boris und Tobias um „ Wie heißt den ihr Kollege „? Er schaute zu Boris der schaute zurück und meinte nur „ Paul Lindbergh „? Sagte Boris kurz und knapp. Tobi schaute Boris geschockt an. Der schaute Tobi nur fragend an. Mike hatte sich den beiden wieder zugewendet “ Nein sie haben ihn noch nicht gefunden aber sie sind drin und suchen nach ihm. Er ging weg da er merkte da Tobi alles in griff hatte und half den Kollegen die den Brand mittlerweile in Griff bekommen hatten. Also fragte Boris warum guckst du so geschockt Tobi wollte er wissen „? Der schaute Boris in die Augen „ Das ist Romys Paul antwortet er schnell „ Boris nickte nur und legte seine Hand auf Tobi seine der leicht grinsen musste er schaute zu den andern Rüber und da kam auch schon Paul. Boris stand auf nahm ihn sofort in den Arm. Nachdem er Paul los gelassen hatte sagt Boris nur du bist verrückt weist du das  der nickte nur und ging ein stück zu Seite um Was aus seiner Flasche zu trinken die er dabei hatte. Boris ging kurz zu Tobi „Sehen wir uns heute Abend trotzdem?“ So leise das keiner es mitbekam der nickte nur und meinte keine Ursache ist mein Job. Und grinste die beiden an „Ich muss dann mal los ich wünsche ihnen beiden einen schönen Tag noch und ging dann auch zu seinen Kollegen. Boris und Paul machten sich los  „Soll ich dich fahren Paul „ der nickte nur und gemeinsam liefen zu Boris Auto am Auto angekommen setzen sie sich  rein Boris schrieb schnell noch eine Nachricht an Tobi


Von Boris an Tobi

Du sahst heute echt heiß aus in den Klamotten und danke für alles bist heute Abend Gruß Boris. Er legte sein Handy weg schnallte sich an und gemeinsam fuhren sie los.

Tobi las  in der Zeit im Feuerwehr Auto die Nachricht und musste leicht grinsen und antwortete.


Du sahst aber auch Hot aus  und keine Ursache mach ich doch immer gern  bist heute Abend ich freu mich auf dich

Kuss Tobias

Er legte sein Handy weg und schlief im Auto leicht ein
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast