Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Eine Liebe die niemand trennen kann  !

GeschichteLiebesgeschichte / P18 / MaleSlash
Boris Saalfeld Christoph Saalfeld Paul Lindbergh Tina Kessler Tobias Ehrlinger / Saalfeld Werner Saalfeld
03.02.2019
26.01.2021
21
21.891
3
Alle Kapitel
63 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
31.03.2019 689
 
Hi ihr lieben diesmal wirt es leider nur ein kurzes Kapitel tut mir leid das ihr so lange warten musstet hab  viel um die Ohren und bin jetzt auch noch dazu krank ich hoffe es gefällt euch trozdem

Freitags morgens  nachdem  Boris wach wurde, drehte er sich zu Seite um  und sah dann das Tobi nicht mehr neben ihm lag. Er lächelte und stand dann auf um nach ihm zu suchen. “Tobi bist du im Bad“ Rief er. Nachdem er keine Antwort bekam schaute er im Bad nach ob Tobi unter der Dusche war auch dort war kein Tobi. Er dachte sich wo steckt der den nur. Er ging zurück ins Schlafzimmer zog sich schnell an und schaute auf sein Handy ob er eine Nachricht von ihm hatte. Als er sah dass er keine Nachricht von Tobias hatte machte er sich Gedanken und schrieb ihm eine Nachricht.


Boris an Tobias

Hey Tobi bin heute wach geworden und hab dich nicht gefunden was ist los?
Meld dich bitte bei mir Lg Boris

Tobi wurde durch das piepen seines Handy wach er schaute drauf und sah das er eine Nachricht hat. Er las dies und dachte sich nur, man Tobi was hast du getan.

Tobi nahm sein Handy und schrieb

Hey Boris musste leider weg Einsatz. Tobi

Er dachte wenn er wüsste das es eine lüge ist, er stand auf nahm sich seine Klamotten und verschwand im Bad. Er ging duschen und dachte dabei an die gestrige Nacht mit Boris. Er stellte sein Wasser kalt und merkte das seine Gedanken immer weiter an Boris gingen und merkte langsam wie sein Herz anfing zu rasen dabei. Er stellte sein Wasser aus nachdem Duschen und ging raus um sich abzutrocknen. Und dachte zu sich selber Tobi du bist verliebt. Ich Idiot warum hab ich es den nicht die ganze Zeit gesehen .Tobi grinste und ging raus in die Küche er schnappte sich eine Tasse und nahm sich einen Kaffee. Trank dies aus und ging aus der Wohnung so schnell er konnte lief er dann Richtung dem Hotel wo Boris und er waren.

Zu gleicher Zeit im Hotel in München. Boris ging nachdem er sich angezogen hatte aus der Tür  und  er machte  sich runter um Auszuchecken. Er bekam die Rechnung bezahlte dies und verließ darauf hin das Hotel.

Tobi kam gerade angerannt als Zeitgleich Boris mit dem Handy raus kam und sie rannten in einander.

Boris maulte nur „ Mann kannst du den nicht aufpassen du Idiot“ Tobi schaute hoch da er die Stimme sofort erkannt hatte und grinste leicht. „ Danke das ich für dich ein Idiot bin Boris.“

Der schaute Tobi direkt in die Augen lächelte leicht. „ Nein natürlich bist du kein Idiot“  Tobi schaute ihn auch an und kam auf Boris zu er schaute sich kurz um und drückte Boris schnell einen Kuss auf. Boris ging darauf hin ein schnellen Schritt zurück.


Tobi schaute ihn traurig an. Das bemerkte Boris natürlich. „ Ich muss zurück ins Hotel soll ich dich mitnehmen und wir kochen später was zusammen. Tobi nickte leicht „ Sehr gerne Boris „Sie gingen gemeinsam zu Boris Auto. Boris schaute Tobias an und drückte ihn gegen das Auto. Tobi lies es geschehen er schaute Boris an und zog ihn leicht zu sich und küsste ihn dann.

Boris erwiderte es sanft und seine Zunge kam auch schnell ins Spiel. Nachdem sie sich gelöst hatten stiegen sie ins Auto und fuhren los. Mitten bei der fahrt ging Tobias Alarm an Boris fuhr rechts rann. „Tobi soll ich dich schnell hin fahren liegt ja Auf dem weg?“ Tobi lächelte leicht ja gern .Sie fuhren noch ne ganze zeit Tobi legte seine linke Hand auf Boris Bein. Als sie dann bei der Feuerwehr in der nähe waren hielt Boris an und er drehte sich zu Tobi und küsste ihm noch schnell zum Abschied. „Boris wir sehen uns Heute Abend ok“.

Boris nickte nur und küsste ihn noch mal leidenschaftlich dies erwiderte Tobi dann auch. Er stieg dann aus dem Auto und lief den Rest zu Feuerwache Boris fuhr dann weg und freute sich auf heute  Abend.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast