Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Eine Liebe die niemand trennen kann  !

GeschichteLiebesgeschichte / P18 / MaleSlash
Boris Saalfeld Christoph Saalfeld Paul Lindbergh Tina Kessler Tobias Ehrlinger / Saalfeld Werner Saalfeld
03.02.2019
26.01.2021
21
21.891
3
Alle Kapitel
63 Reviews
Dieses Kapitel
5 Reviews
 
17.03.2019 869
 
danke wieder für eure ganzen Kommentare Mometan komm ich nicht immer dazu viel zu schreiben ich hoffe ihr habt dafür verständiss hoffe euch gefällt der 2 teil und seit nicht so arg böse auf Tobi aber lest selber

Tobi legte seine Hände um Boris Taille und zog ihn näher an sich ran, langsam löst sich Tobi aus dem Kuss. Er schaute Boris tief in die Augen, Boris erwiderte Tobias Blicke. Er lächelte ihn an, sie schauten sich ein paar Sekunden genau so an. Boris ging ein Schritt zurück. Da er sicher nicht sicher war, ob Tobi genau so fühlte wie er, sie schauten sich an. Boris ging aus der Seiten Straße raus und lässt Tobi dort einfach zurück um kurz durchzuatmen. Tobi schaute ihm nur nach.

Boris ging ein paar Schritte und schaute kurz nach hinten, ob Tobi ihm Folgte er blieb an einem Brunnen stehen und machte sich mit Wasser das Gesicht etwas nass. Tobi folgte ihm ein paar Minuten später. Tobi stelle sich direkt zu Boris „Ist alles okay zwischen uns?“ stotterte er. Boris drehte sich zu ihm um. „Kommst du mit in die Hotelbar?“ Tobi nicke nur. Boris lief los und Tobi lief neben ihm. Sie gingen in das Louis Hotel. Boris ging an de Repzion und fragte, ob ein Zimmer frei sei. Der Portier nickte nur und meinte. „Zimmer 5 im dritten Stock links ist noch frei. Boris nahm die Schlüssel ,er schaute zu Tobi. Und lächelte kurz. „Wollen wir „Er zeige mit der Hand nach rechts und lief dann in die Richtung. Tobi folgte ihm nur. Dort angekommen setzen sie sich direkt an die Bar.

„Was magst du haben Tobias?“ Wollte Boris von ihm wissen. Der schaute auf die Karte und meinte, „Bitte ein Gin Tonic?“ Boris Zeige nach oben und meinte „Bitte 2 davon ‚Sie tranken es und unterhielten sich .‘ Tobias sag mal, was ist den, bist auf einmal so komisch“ der schaute Boris an und sagte freundlich. „Nein ist alles gut „Er lächelte ihm zu. „Wollen wir zu mir hoch? Ich nehme auch 2 Bier mit „Boris stand auf nachdem er Bezahlt hatte und lief vor und gab Tobi die Möglichkeit selber zu entscheiden was er machen möchte, Tobi dachte wenn ich jetzt mit gehe weiß ich genau was passiert. Er schaute Boris nach. Und lief ihm dann nach. Boris blieb plötzlich am Aufzug stehen um ihn zu hohlen er schaute zu Tobi rüber und grinste ihn an. Als der Aufzug kam, stiegen beide ein Tobi drückte auf die Nummer 3. Sie standen direkt nebeneinander. Boris hatte seine Hände in seiner Hosentasche.

Er schaute immer wieder zu Tobi und drückte plötzlich auf den Knopf der den Aufzug zum Halten brachte. Tobi schaute ihn Abwarten an, Boris kam ihm Vorsichtig näher. Er legte seine Hand auf Tobi und schaute ihn an. Tobi schaute Boris tief in die Augen „Was soll das hier werden“. Und grinste leicht. Boris küsste Tobi einfach der war sehr überrascht erwidert es dann aber. „Boris bitte nicht hier „Boris nickte nur und lies von ihm ab „Tut mir leid „er drückte wieder auf den Kopf und sie fuhren in den 3. Stock, sie stiegen aus. Und gingen Richtung des Zimmers von Boris.

Tobi atmete mehrere male tief ein und aus. Boris schloss die Tür auf und ging mit Tobias rein. Sie setzen sich und Tobi macht beiden das Bier auf nach einiger Zeit wollte Tobi dann gehen Boris schaute ihn etwas enttäuscht an. Sie schaut sich beide weiter an. Boris ging auf Tobi zu und versuchte ihn zu küssen. Dies ließ Tobi zu. Boris Zunge forderte nach Einlass, dies lies Tobi dann auch einfach zu. Boris zog Tobi dichter an sich und küsste ihn inniger und wilder. Boris drückte Tobi langsam Richtung seinem Bett, er zog Boris an seinem Becken leicht mit. Sie küssen sich weiter bis Boris ihm einen leichten schubs gab, bis Tobi dann auf dem Bett landete. Der schaute Boris tief in die Augen. Boris legte sich leicht auf Tobias und küsse ihn weiter dabei verschwand seine eine Hand im Nacken des anderen und die andere Hand landete behutsam unter Tobias Shirt. Der schaute Boris in die Augen und hob seine Arme hoch, Boris verstand es sofort und zog Tobi das Shirt über den Kopf aus. Er lässt seine Hände dann wieder runter, er küsste Boris wieder. Dieser zog sich dabei sein Hemd aus und legte es zu Tobias Shirt. Boris ging Tobi an sein Gürtel und öffnete ihn er zog danach Tobi seine Hose aus und küsste sein Oberkörper und küsse auch seine Brust wobei, Tobi leicht aufstöhnen musste. Boris musste leicht grinsen. Sie gaben sich danach ihren Gefühlen hin. Danach lagen sie beide außer Atem nebeneinander sie sahen sich an. Sie schliefe nach kurzer Zeit ein. Tobi wurde mitten in der Nach wach und schaute sie um. Er schaute zu Boris schüttelte nur den Kopf und zog sich dann seine Sachen an. Er dachte sich nur ich bin doch sein ein Idiot, ich hoffe er macht sich keine Hoffnung jetzt. Er zog sich fertig an und verließ dann schnell das Zimmer und fuhr dann zu sich nachhause. Dort angekommen ging er in sein Zimmer und legte sich direkt schlafen. Und schlief dann ein.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast