PHANTASTIC BEASTS a new hope

GeschichteAbenteuer, Fantasy / P6
Albus Dumbledore Gellert Grindelwald Newt Scamander OC (Own Character) Porpentina "Tina" Goldstein Queenie Goldstein
30.01.2019
27.03.2019
15
10994
2
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
Am nächsten Tag sollte ihr Training anfangen. Die wurden alle um 7 Uhr aus den Betten gerufen. Dieser Graves vom Vorabend würde anscheinend mit Theseus das Training leiten. Er wer Hannah schon beim Essen unangenehm aufgefallen. Er hätte nämlich lieber nicht die ganze Zeit daran denken sollen, wie sehr er Grindelwald verabscheute. Das allein ist ja kein Grund ihn zu hassen, immerhin war Hannah ja der gleichen Auffassung, aber dabei dann nich zu denken, dass er auch alle Angehörigen von ihm hasste,  brachte Hannah zur Weißglut. Nicht weil jemand die Tochter von dem bösesten Zauberer der Geschichte war, musste sie ja nicht genau so wie er sein. Er war ja schließlich nicht auch genau so wie sein Vater. Das vermutete Hannah zumindest.
Sie wurden also halle um 7 Uhr aus dem schlaf gerissen. Wenigstens durften sie Frühstücken. Nach dem Frühstück gingen sie in einen abgelegenen Raum des Hauses. In ihm waren vier Tische aufgebaut. Auf dreien davon stand jeweils ein Kessel auf einer bereits brennenden Flamme. John, Fynn und Hannah stellten sich jeweils hinter einen Kessel und bekamen einen Arbeitsauftrag von Graves:,,Ich möchte das ihr lebenden Tod herstellt. Ihr habt zwei Stunden." Er setzte sich auf einen Stuhl und fing an, in einem Buch über das menschliche Skelett, zu blättern. Es wer ein Muggelbuch, welches Newt mal vor Jahren erworben hatte, um das menschliche Skelett mit dem von einigen Tierwesen zu vergleichen.
In den zwei Stunden braten die drei Hufflepuffs ihre Tränke. Fynn hatte etwas Probleme dabei, die Pechwurzel zu zerkleinern. Irgendwann, nach mindesten zehn kläglichen versuchen, die die drei anderen im Raum sehr zum lachen brachten, da ihm die Wurzel mehrfach um den Kopf flog, entschied er sich dazu, die Wurzel, so wie Hannah es tat, zu zerdrücken. John tat es ihnen gleich.
Nach den zwei Stunden waren sie fertig. FynnS Trank war eher mangelhaft zu bewerten, da er noch einige ander Fehler gemacht hatte. Zaubertränke war halt nicht sein bestes Fach. Johns lebender Tod wr um Welten besser. Hannahs und sein Trank waren zwar niht perfekt, aber eindeutig besser als Fynns.
Nach dem Zaubertrank Training gab es auch schon Mittagessen. Danach hatten sie Frei. John und Fynn versuchten Jack Zauberschach beizubringen, wobei sie aber kläglich scheiterten.  Der zweijährige stopfte sich die Schachfiguren lieber in den Mund, als sie auf dem Brett zu bewegen. Hannah schaute ihnen dabei amüsiert zu. Es freute sie, dass die beiden so gut mit ihrem Cousin zurecht kamen. Nach einigen gescheiterten versuchen fingen John und Fynn allerdings an gegeneinander zu spielen, was nicht wirklich spannend war. Deswegen setzte sich Hannah mit einem Buch auf das Sofa und las.





-------------------------------------------------------------------
Heute leider nur ein kurzes Kapitel. Sorry.
Würde mich über Reviews freuen
Lilly
Review schreiben