Geschichte: Freie Arbeiten / Poesie / Familie / Streit

Streit

von Eiche
GedichtAllgemein / P12
26.01.2019
26.01.2019
1
215
4
Alle Kapitel
6 Reviews
Dieses Kapitel
5 Reviews
 
 
 
 


Der eine zieht am Haar
Der andre geht zu weit
Dann ist er auch schon da
Der riesengroße Streit

Man ärgert bis der andre schreit
Man hört einfach nicht auf
Das geht solang bis einer weint
Doch das nimmt man in Kauf

Man schlägt sich und man tritt sich
Ohne großen Grund
Vielleicht findet manˋs witzig
Bis man von selbst verstummt

Man schreit sich an, meint es nicht so
Doch Worte tuen weh
Danach ist man bestimmt nicht froh
Da hilft dann auch kein Tee

Man will den andren trösten
Doch man ist selbst zu stur
Man findet sich am blödsten
Wie soll man aufhörn nur

Es hat doch alles keinen Sinn
Es geht doch nur um Macht
Doch ist man dann mal richtig drin
Hält einen nichts in Schacht

Man schreit man weint man will nicht mehr
Der andre macht nur weiter
Ein Streit ist selten wirklich fair
Für beide wütnen Streiter

Zum streiten braucht es immer zwei
Und beide tragen Schuld
Wer auch beginnt es gibt Geschrei
Und keiner hat Geduld

Keiner ist mehr glücklich
Nach einem dieser Kriege
Doch was bleibt danach wirklich
Nur riesengroße Liebe
Review schreiben
 
 
'