Mit der Zeit Killugon

von juvia302
GeschichteAbenteuer, Romanze / P16 Slash
Gon Freecs Killua Zoldyck
24.01.2019
22.06.2019
57
139259
4
Alle Kapitel
11 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Ein halbes Jahr ist breits vergangen seit dem sich die beiden Freunde damals getrennt hatten. Beide sind ein klein wenig gewachsen.  In einem halben Jahr kann eben viel Geschehen. Beide sind nun schon vierzehn. Killua und Alluka und auch Nanika sind schon sehr viel rum gekommen. Nach dem sich Killua mit Alluka vom Weltenbaum entfernt hatte, machten sie sich auf den Weg, zu erst folgte die Himmelsarena. Killua berichtete seiner Schwester stolz wie er hier in der Arena mit Gon das Nen erlernt hatte. Sie besuchten viele Orte in der kurzen Zeit. Zufällig begegneten sie Kurapica und Leorio  auf ihre Reise, die beide Geschäftlich unterwegs waren.

Gon traff endlich seinen Vater und ein lang überfälliges Gespräch unter Vater und Sohn fand endlich statt. Was die beiden beredeten war jedoch nicht das Gespräch was man unter einem Vater und Sohn gespräch eigentlich hätte führen sollen. In diesem Gespräch zwischen den beiden Freecss handelte es sich um Ehrfahrungen, Erlebnisse, Abenteuer und Gefährten.

Gon musste sich nun langsam von seinem Vater verabschieden, er wusste es war nicht das letzte treffen aber wer weiß wann das nächste kähmen würde?

Gon hatte von seinem Vater eine Aufgabe erhalten, jedenfalls hatte Gon es für eine gehalten Gon hatte sich selbst dieser Aufgabe angenommen, er würde den Traum seines Vaters die Reise für die Neue Welt der verborgenen Welt ebenfalls ahnemen. Das Ziel von Ging sollte auch Gons Ziel werden nur das er nicht vorhatte alleine dieser langen und beschwerlichen Aufgabe entgegenzutreten. Gon wusste er war noch nicht stark genug er hatte noch viel Training vor sich bis er letzendlich dieser Aufgabe würdig ist. Immerhin war diese Aufgabe eine die man nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte, man müsste sein Leben für dieses Ziel hingeben und Gon hatte seines erst gerade wieder bekommen dieses würde er nicht einfach so wieder verwerfen. Er würde Trainieren und dann würde er Killua fragen ob er ihn nicht begleiten wolle, dieses Ziel ob sie es nicht gemeinsam erreichen wollen.

Ein halbes Jahr sagte sich Gon, solange würde er erstmal für sich Trainieren und Killua und Alluka Zeit geben. Klar könnte Alluka mitkommen doch er würde niemals auch von ihr solch ein gewaltiges Opfer erwarten, ihr Leben für etwas hin zu geben das Letztendlich doch sehr unglaubich unwahrscheinlich klang, er wusste das es auch nicht garantiert war das Killua ihn begleiten würde und seine Geliebte kleine Schwester zurücklassen würde die er seit kurzem erst wieder getroffen hatte, er würde warten und Killuas entscheidung akzeptieren.
Review schreiben