Schritt für Schritt

GeschichteRomanze, Familie / P16
Logan Lorelai Luke OC (Own Character) Rory
21.01.2019
23.01.2020
51
70124
11
Alle Kapitel
10 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Es waren drei bedeutungsvolle Worte, die Rory ausgesprochen hatte. Lorelai sah Rory an, zog sie stumm an sich und küsste sanft den Haaransatz ihrer Tochter. Beide schwiegen, Rory lief eine Träne über die Wange und verlor sich nun in dem Chaos ihrer Gefühle, bald schluchtzte sie heftig auf die Schulter ihrer Muttter ein, ihr Gesich war nass von Tränen.
Lorelai fühlte den Schmerz, die Hoffnungslosigkeit und den Kummer ihrer Tochter, als wäre es ihr eigener.
Ihr Baby würde ein Baby bekommen, "noch gestern" noch hatte sie Rory  als kleines Bündel im Arm gehalten; hatte nicht gewusst, wie es weitergehen soll. Sie hatte nur eins gewusst, sie würde es schaffen und alles für ihr kleines Mädchen tun. Dies wird sich wohl nie ändern, dachte Lorelai, sie würde sie nicht fallen lassen,niemals!
Luke kam auf den Pavillion zu, ging zu den beiden Frauen, die ihm soviel bedeuteten. Lorelai, endlich sein! Er konnte sein Glück kaum fassen, er war verheiratet!
Als er vor der Treppe, auf der Lorelai und Rory saßen zum Stehen kam, streckte er seine Hände nach ihnen aus "Lasst uns gehen!"
Rory hob ihren Kopf  und sah Luke an, Luke sah sie Tränen, die roten Augen seiner Stieftochter und sah zu Lorelai hinüber, die sachte den Kopf schüttelte, um ihm zu signalisieren, das er keine Fragen stellen sollte.
Die Zeit für Fragen würde kommen,jedoch nicht im Moment!
Lorelai und Rory standen auf, Luke zoge beide in seine Arme und drückte sie kurz & fest an sich, dann verließen sie den Schauplatz.
Luke brachte sie nach Hause, in Lorelais zuhause, ihren Zufluchtsort, den Ort der mittlerweile auch sein zuhause war, der Ort wo er sich geborgen und geliebt fühlte, und natürlich Rorys zuhause.
Ein Ort wo man weinen, streiten und lieben kann und trotzdem immer nur Wärme spürt.

"Sie schläft" Lorelai betrat ihr Schlafzimmer, Luke lag bereits im Bett und blättert halbherzig in einer Fernsehzeitschrift. "Was war das gerade?" Er sah Lorelai fragend an und schlug ihr die Bettdecke einladend zurück. "Ach...Luke... es geht ihr gerade nicht gut, Rory hat in nächster Zeit viele Entscheidungen zu treffen und ich denke das macht ihr große Angst!" -  "Was ist los?"
Lorelai krabbelte ins Bett, ließ sich in die Kissen fallen und sagte "Nicht heute Nacht! Vielleicht morgen, aber erst einmal steht morgen eine megaaaa Party an... " - "Lorelai, wir sind doch schon verheiratet, muss...!" - "Sprich es nicht aus... natürlich MUSS unsere Hochzeit gefeiert werden! Verrückt und ausgelassen, eine Party wie man sie noch nie gesehen hat... und es wird Rory bestimmt auch gut tun!" Luke sah Lorelai an, zog die Augenbrauen hoch und wollte etwas sagen "Sag nichts und was Rory angeht, so wirst du bald alles erfahren...- vertraue mir!"

Rory schlief einen unruhigen, wenig erholsamen Schlaf. Ihre Träume waren wirr und drehten sich um ihre Kindheit, wilde Ideen ihrer Mutter,Lanes Schwangerschaft mit den Zwillingen, um Logan, wie er am einen Altar steht und eine blonde Schönheit auf ihn zuschreitet. Ihr Herz zerspringt, schluchtzend wacht sie auf. Wieder Tränen, in letzter Zeit fließen eindeutig zu viele Tränen. Wütend wischt Rory die Tränen aus ihrem Gesicht. Sie war schwanger, schwanger von dem Mann den sie liebte, den sie immer geliebt hatte und dem ihr Herz immer gehören würde, aber sie machte sich keine Hoffnungen, eine zweite Chance zu erhalten und eine gemeinsame Familie gründen zu können. Logan war verlobt, er würde Odette, heiraten...- Odette, wie das schon klingt, dachte Rory... Odette würde seine Frau sein, nicht sie...
Rory kuschelte sich wieder in ihre Decke ein und schlief erneut einen unruhigen, traumreichen Schlaf.

Am morgen erwachte Rory durch Geräusche in der Küche, etwas klapperte und der Duft von frisch gebrühem Kaffee stieg ihr in die Nase. Sie hörte ihre Mutter lachen, dann wurde ihre Zimmertür geöffnet. "Luke hat Frühstück gemacht Schätzchen!" - "Wie spät ist es Mum?" - "Zu früh...- viiiiel zu früh, aber wenn ich aufstehen muss, muss du auch...also los, hoch mit dir!" -  "Mum?!" Wiederwillig stand Rory auf und tapste in die Küche,dort ließ sie sich krachend auf einen Stuhl fallen "Viiiiel zu früh!" zitierte sie ihre Mutter. Luke lachte und stellte ihr einen großen Becher Kaffee vor Rory auf den Tisch. Rory sah ihre Mutter an "Darf man Kaffee trinken?" -   "Ich hab es getan, ich weiß aber nicht ob ich es noch einmal tun würde!" Luke sah irritiert in die Runde. Lorelai sah Rory an, sie hatte in der Nacht lange nachgedacht, darüber, dass die noch keine 50 war und trotzdem bald Oma werden würde- Oma Lorelai und darüber das sie ihrer Tochter helfen wollte. Natürlich würde sie ihr mit dem Baby helfen, aber bis dahin war noch Zeit. Nun würde sie ihr erst einmal helfen, sich zu ordnen, die Situation zu bewältigen und dabei die Angst vor dem Ungewissen zu minimieren. "Es ist Zeit Rory, Zeit zum reden! Die Party steigt erst mittags, wir haben also noch viel Zeit! Luke hat Heidelbeertörtchen und Donuts geholt und ein wahrhaft königliches Frühstück gezaubert..." - "Mum ich... ich kann nicht!"- "Doch du kannst und du musst, du bist hier bei uns, zuhause! Wir lieben dich und stehen dir bei! - "Ja, Rory, wir lieben dich...- ich weiß zwar nicht worum es geht, aber wir lieben dich!" sagte Luke und stellte einen Teller mit dampfenden Pfannkuchen auf den Tisch, bevor er sich setzte.
Review schreiben