Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Nervous

SongficAllgemein / P12
Shawn Peter Raul Mendes
20.01.2019
20.01.2019
1
1.173
2
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
20.01.2019 1.173
 
https://www.youtube.com/watch?v=DGzy8FE1Rhk
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich ging auf meine Freunde zu, die bereits vor dem Café – bei dem wir uns verabredet haben – standen. „Hey Shawn! Du bist spät dran", begrüßte mich Brian lächelnd. „Ich weiß, tut mir leid. Aber es ist Sonntag, erwartest du da von mir, dass ich bereits um 6:00 Uhr wach hin?", scherzte ich. „Also ich habe definitiv nicht damit gerechnet. Kommt, lasst uns rein gehen", antwortete Josiah. Also gingen wir hinein und bestellten das übliche. Ich einen Latte Macchiato und einen Muffin, Brian und Josiah beide einen Cappuccino und Croissants. Als wir uns hinsetzten, spürte ich einen Blick auf mir ruhen und sah auf. Unsere Blicke trafen sich. Meine braunen Augen trafen deine blauen.

Ich merkte, wie mein Herz anfing zu rasen und meine Hände anfingen zu zittern. Was ist denn los mit mir? „Hey Shawn, dass ist doch die Kleine, die nach dir gefragt hat", meinte Brian, der meinem Blick folgte. „Sie hat nach mir gefragt?", fragte ich, vielleicht etwas zu aufgeregt. „Ja, warum?" „Ach, nur so." Ich spürte, wie Adrenalin durch meinen Körper rauschte. Ich sagte ihm nicht, dass ich bei anderen Freunden auch nach ihr gefragt hatte. Er hätte mich nur damit aufgezogen. Und wir waren in einem Raum. Josiah und Brian hätten gewollt, dass ich mit ihr ein Gespräch anfange.
Aber das konnte ich nicht. Ich war zu nervös in ihrer Nähe. Ich hätte kein Wort rausgekriegt. Ich hätte mich blamiert.

Aber ich bekam sie während unserem Gespräch nicht aus meinem Kopf, und als wir fertig waren und gehen wollten, sagte ich zu den Beiden; „Ich bleibe noch etwas hier, ich habe ein paar Song Ideen." Die beiden nickten nur und verschwanden dann. Sie war immer noch hier. Also nahm ich meinen Mut zusammen, und ging auf sie zu. „Hey", hattest du mich mit einem umwerfenden Lächeln begrüßt. Wow. „Hey, also ich wollte fragen, ich meine ich..." Verdammt! Ich fragte mich, wo mein Selbstbewusstsein geblieben ist. Und ich war so nervös. Ich glaube, ich war nervöser als vor meinem ersten Konzert auf der Tour mit Taylor Swift! Aber ich riss mich zusammen und räusperte mich. Sie sah mich mit ihren wunderschönen Augen an. „Ich wollte fragen, ob du mit mir etwas Essen gehen möchtest." Sie fing an zu lächeln. „Das würde ich sehr gerne." Ich fing auch an zu lächeln. „Wie wäre es, wenn ich dich morgen Abend um 19:30 abhole?" Ihr Lächeln wurde größer. „Sei nicht zu spät", scherzte sie.

Das Essen war großartig, wir hatten uns super verstanden. Wir haben die gleichen Hobbys, und auch ähnliche Meinungen über verschiedene Themen. Als wir aus dem Restaurant gingen, regnete es in Strömen, aber sie sagte; „Mir macht das nichts aus, wenn es dir nichts ausmacht", mit diesem wunderschönen Lächeln auf den Lippen. Also gingen wir ein paar Blöcke durch den Regen, bevor wir endlich ankamen. „Komm doch rein", lächelte sie mich an. Ich sagte aber nichts, sondern starrte einfach nur in ihre wunderschönen Augen. „Alles ok?", lachte sie. „Ich... ja, tut mir leid. Ich bin eigentlich nicht so." „Kein Problem", hauchte sie. Wir traten ein und verschlossen die Tür.

{Zwei Tage später}

„Und das willst du jetzt in einen Song verwandeln?", fragt Teddy mich. Ich habe ihr gerade die ganze Geschichte erzählt, hier im Studio. Ich nicke. „Genau. Ich mag es nämlich, wie sie mich verändert, was sie mit mir macht. Und das, obwohl ich in ihrer Nähe so unglaublich nervös werde. Ich werde so nervös, dass man meinen könnte, ich hätte so etwas noch nie getan. Außerdem rede ich viel zu viel in ihrer Nähe. Aber als ich durch diese Tür ging... war ich bereit. Bereit dazu, sie zu verzaubern." Teddy lächelt. „Ich wette, das hast du getan Shawn. Also fangen wir an. Was soll die Botschaft hinter diesem Song sein?" Ich brauche nicht lange zu überlegen.

„Ich will, dass jeder sieht, dass ich auch nur ein Mensch bin. Dass ich auch nervös werde, selbst wenn ich nur an diese Person denke und dass ich mich auch manchmal blöd anstelle. Aber dass man trotzdem zu allem bereit sein sollte, weil man sonst die besten Dinge im Leben verpasst."



I saw you on a Sunday in a café
And all you did was look my way
And my heart started to race
And my hands started to shake, yeah
I heard you asked about me through a friend
My adrenaline kicked in
'Cause I've been askin' 'bout you too
And now we're out here in this room

I get a little bit nervous around you
Get a little bit stressed out when I think about you
Get a little excited
Baby, when I think about you, yeah
Talk a little too much around you (I talk a little too much, yeah)
Get a little self-conscious (I get a little self-conscious)
When I think about you
Get a little excited (I get a little excited)
Baby, when I think about you
Yeah, when I think about you, babe

We walked in the rain
A couple blocks to your apartment
You told me to come inside
Caught me staring in your eyes
And I'm not usually like this
But I like what you're doing to me
Ah, what you're doing to me

I get a little bit nervous (I get a little bit nervous)
Around you
Get a little bit stressed out (I get a little bit stressed out)
When I think about you
Get a little excited (I get a little excited)
Baby, when I think about you
Yeah, when I think about you, babe (oh yeah)
Talk a little too much (I talk a little too much, yeah)
Around you

Get a little self-conscious (I get a little self-conscious)
When I think about you
Get a little excited (I get a little excited)
Baby, when I think about you
Yeah, when I think about you, babe

You got me acting like I've never done this before
I promise I'll be ready when I walk through the door
And I don't know why
No, I don't know why
Yeah yeah

I get a little bit nervous (I get a little bit nervous)
Around you
Get a little bit stressed out (I get a little bit stressed out)
When I think about you
Get a little excited (I get a little excited)
Baby, when I think about you
Yeah, when I think about you, babe (oh yeah)
Talk a little too much (I talk a little too much, yeah)
Around you

Get a little self-conscious (I get a little self-conscious)
When I think about you (I get a little self-conscious)
Get a little excited (I get a little excited)
Baby, when I think about you
Yeah, when I think about you, babe
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast