The sun will shine on us again

GeschichteDrama, Familie / P16
Captain America / Steven "Steve" Grant Rogers Hulk / Bruce Banner Iron Man / Anthony Edward "Tony" Stark Loki OC (Own Character)
20.01.2019
26.04.2019
24
53081
30
Alle Kapitel
59 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Lorena und Melinda gehören mir, alles andere Marvel
_____________________

„Erklär es mir noch mal! Warum musst du gerade jetzt gehen?“ Flehend sah sie ihn an und legte eine Hand auf ihren Bauch, um zu verdeutlichen, warum sie ihn so sehr brauchte. „Die letzten Monate waren... unbeschreiblich. Diese Gefühle, die du in mir geweckt hast, habe ich noch nie zuvor verspürt! Du bist eine Prinzessin, nein, eine Königin unter den Frauen!“ Sie weigerte sich, von seinen Komplimenten eingelullt zu werden und damit den eigentlichen Zweck ihrer Unterhaltung zu vergessen.
„Das Schicksal hat mich zu dir geführt, doch wir wussten beide, dass ich irgendwann zurück muss.“ Sie senkte den Kopf. Er hatte ja Recht, sie waren sich von Anfang an im Klaren darüber gewesen, dass er nur für eine Mission hier war, nur für eine begrenzte Zeit. Trotzdem schmerzte es. „Werden wir uns wiedersehen? Wirst du deine Tochter kennenlernen?“ Er sah sie betrübt an. „Ich werde einen Weg finden, bei euch zu sein und dieses kleine Wesen in dir zu beschützen. Doch ich fürchte, unsere Wege werden sich nicht erneut kreuzen.“ Bestürzt setzte sie sich, für einen Moment gelähmt von der Angst, ihr Kind alleine großziehen zu müssen ohne ihm jemals sagen zu können, wer sein Vater war. Wobei, wusste sie das denn so genau? Sie kannte seinen Namen, jedoch nicht seine Familie, seine Herkunft oder Details aus seinem Leben. Nicht einmal sein Alter.
„Es wird mir nicht erlaubt werden, zu diesem Ort oder zu dir zurückzukehren. Verzeih mir, dich in einer solch schwierigen Situation alleine zu lassen. Behalte das Bild von uns, zeig es unserem Kind! Bete, dass sie mehr nach dir kommt als nach mir, denn meistens bin ich ein recht schwieriger Charakter.“ Sie lachte, dann weinte sie. Als er vor Monaten mit ihr zusammengestoßen war, hatte sie gleich diese unglaubliche Anziehungskraft gespürt. Er war verschlossen, geheimnisvoll, gleichzeitig zärtlich und beschützerisch. Seine Gegenwart war jedes Mal aufs Neue aufregend. Sie dagegen... Das einzig aufregende an ihr waren ihr reiches Elternhaus, ihr Abschluss in Harvard und ihre großen Pläne, die ihre Eltern für sie geschmiedet hatten. Eine Schwangerschaft passte nicht in diese Pläne rein, deshalb wussten ihre Eltern noch nichts.
„Achte auf dich und das Baby! Ich spüre Unheil auf euch zukommen. Versuche nicht, mich zu erreichen, denn ich werde weit weg sein!“ Ihr Widerstand brach und sie verstand, dass er wirklich gehen würde, gehen musste. Trotzdem sah sie ihn ein letztes Mal bittend an. „Gib unserem Kind irgendwann die Chance, seinen Vater kennenzulernen!“ Als er sich ohne eine Antwort zum Gehen wandte, da wusste sie, dass sie ihn niemals wiedersehen würde. „Ich werde dich immer lieben!“ Er drehte sich zum letzten Mal zu ihr um und sagte leise: „Auch ich werde niemals wieder solche Gefühle empfinden wie für dich!“ Im Hinausgehen flüsterte er: „Ich versichere dir, Geliebte, die Sonne wird wieder für euch scheinen!“
Review schreiben