Reinblut für Anfänger

GeschichteDrama, Romanze / P12
Draco Malfoy Hermine Granger
19.01.2019
23.08.2019
5
11811
7
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Unsere Lippen waren nur noch Millimeter voneinander entfernt und ich sog mit zitterndem Atem den Duft von Seife und minzigem Aftershave in meine Nase. Noch immer hielt ich das leicht blutige Taschentuch in meinen Händen und merkte, wie mein Herz immer schneller schlug, so als wollte es genau ihm entgegenspringen und hoffen, er würde es fangen und für immer behalten. Es war wie eine Szene aus einem kitschigen Liebesroman und ich fand es auch noch gut?
„Ich sollte besser gehen.“, flüsterte ich. Ja, besser wäre es zu gehen und das nicht nur langsam. Ich sollte fliehen und sollte diesen Moment aus den Erinnerungen streichen, damit ich ja nie wieder auf solche dummen Gedanken kam. Den kitschigen Liebesroman, der sich in meinem Zimmer unterm Kopfkissen befand, sollte ich auch schnellst möglich verbrennen und meine Freizeit mit weiterem Lernstoff füllen.
„Ja, Weasley wartet bestimmt schon.“, murmelte der Blonde und ich brachte lediglich ein Nicken zustande, bevor ich mich in der Lage dazu sah, endlich von dem Bett aufzustehen und anfing meine Gefühle und Gedanken zu sortieren. „Das hier bleibt doch unter uns, Granger?“ Etwas verwundert sah ich ihn an, nickte allerdings abermals. Wem sollte ich das hier bitte erzählen? Es würde mir ohnehin niemand glauben und selbst wenn, war diese Situation etwas, dass ich niemanden anvertrauen konnte. Vielleicht Ginny, aber die war Parteiisch, da ich ihren Bruder zum Freund hatte.
Das war also mein Leben, glücklich und klar strukturiert. Bevor McGonagall sich dazu entschloss einige Räume zusammen zu legen und mein Leben damit vorbei war. Und jetzt teile ich mir mit Draco Malfoy die Schulsprecherräume, worauf ich wirklich hätte verzichten können.
Review schreiben