Belive me

GeschichteDrama, Familie / P16 Slash
Ango Sakaguchi Chuya Nakahara Dazai Osamu Mori Ougai Sakunosuke Oda
14.01.2019
14.01.2019
1
566
2
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
So, eine neue FF von mir, dieses mal etwas von Bungo Stray Dogs ;)
Diese spukt mir schon lange im Kopf herum und ich dachte, ich stell diese jetzt endlich mal Online. x3
Hoffe Sie gefällt euch ;)

"..." jemand redet
*...* jemand denkt

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Der Regen plätscherte unhaltbar vom pechschwarzen Himmel auf die Straßen Yokohamas nieder. Die Menschen rannten, um in Sicherheit zu kommen, oder nicht nass zu werden. Jeder Mensch rempelte gegen einen anderen, nur weg hier, von dem nassen Zeug. Keine Rücksicht auf Andere, so waren die Menschen. Nur einen Menschen interessierte es überhaupt nicht, dass er nass wurde. Er liebte den Regen, spülte alle Sorgen herunter. Den Kopf in Nacken legend und die Augen geschlossen. So blieb er einfach in mitten der Straße stehen.
*Herrlich.... Dieser Regen....*
Die Augen wurden geöffnet und es erschienen strahlend blaue Irden, die in den Himmel nun sahen. Der Mann kam gerade erst von einer Mission zurück, er musste Informationen beschaffen. Es war leicht, doch irgendwie... irgendwie freute er sich überhaupt nicht. Schon seit langem verspürte der Mann eine Leere in sich und er konnte es sich einfach nicht erklären, woher dieses Gefühl kam.
*Was ist das nur... was stimmt nicht?*
Der Blauäugige konnte wirklich nicht klagen in seinem Leben. Er hatte Arbeit, er hatte einen besten Freund, er hatte einen festen Wohnsitz und das Geld stimmte auch komplett. Und eine Katze besaß er, also war er auch nicht wirklich allein.
*Was ist das?*
Doch weiter konnte er nicht denken, denn ein Geräusch von Mülltonnen durchbrach seinen Gedankengang. Sein Blick richtete sich in eine kleine Seitengasse, in der gerade eben ein Mülldeckel heraus rollte. Neugierig wie er nun mal war, machte sich der Mann auf den Weg. Vielleicht war es auch nur eine Katze, doch in seinem Inneren entstand ein weiteres Gefühl, dass sich sein Leben gleich schlagartig ändern würde. Und tatsächlich. Kaum hatte er sich an den Anfang der Gasse gestellt, weiteten sich seine Augen und er rannte sofort in diese hinein. Vor seinen Augen, war gerade ein kleiner Junge zusammengebrochen. Der Blauäugige kniete sich auf den nassen Asphalt und zog den kleinen, zittrigen Körper an sich. Der Junge trug fast gar nichts, nur einen viel zu großen Mantel und Verbände zierten seinen zierlichen Körper.
"Hey! Hey, Kleiner! Hörst du mich?!"
Doch der Kleine antwortete nicht und er musste sich was einfallen lassen, der Junge musste sofort ins Warme! Aber seine Wohnung war etwas entfernt und so konnte er ihn schlecht durch die Straßen tragen.
*Ango!*
Sofort fischte er sein Handy heraus und wählte die Nummer seines besten Freundes.
"Oda? Was ist denn los, ich hatte dir doch schon einen schönen Abend gewü-."
"Kannst du mich abholen?"
"Wie?"
"Bitte komm sofort hierher! Ich bin in der Nähe vom Einkaufszentrum ich warte dort auf dich!"
"Warte! Was ist los?"
Doch keine Antwort mehr von Oda, denn dieser hatte sofort aufgelegt und den Mantel des Jungen enger um diesen geschlungen. Vorsichtig erhob er sich mit dem braunhaarigen Jungen und lief langsam zum Einkaufszentrum. Er musste diesen Jungen einfach helfen, egal was passieren mag.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

So, das war es auch schon wieder, hoffe hat euch gefallen^^
Mir gefällt es zwar nicht so, aber nja ><
*Kekse da lass*
LG HeiwajimaShizuo
Review schreiben