Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Geheimnisse und Überraschungen

von eromanga
GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P16 / Gen
Chet Kelly Dr. Mike Morton
14.01.2019
05.04.2019
87
58.370
1
Alle Kapitel
67 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
24.03.2019 411
 
Die nächsten Tage vergingen und die Polizei hatte keine Spur von Craig. Amanda wurde immer ruhiger und kapselte sich mehr und mehr von ihrem Ehemann ab. Chet brach es das Herz, sie so zu sehen. Als er zwei Tage später auf der Feuerwache zum Dienst erschien, nahm ihn Johnny zur Seite. „Wie geht es Amanda?“ - „Nicht gut. Sie hat sich komplett zurückgezogen, spricht kaum noch. Sie traut sich noch nicht einmal, Ciara und Mike zu besuchen. Aber heute hat sie wieder einen Termin bei Dr. Bishop. Vielleicht kann er ihr ja helfen.“ - „Ja, der Therapeut hatte doch bei ihr immer ganz gute Fortschritte erreicht. Vielleicht schafft er es ja wieder.“ Die beiden Männer unterhielten sich noch eine Weile, bis sie zu einem Einsatz gerufen wurden.

Amanda saß in der Zwischenzeit im Rampart Krankenhaus. Sie fühlte sich sehr schlecht, weil sie ihren Mann angelogen hatte, aber sie musste erst Gewissheit haben. Nach einer knappen halben Stunde war sie endlich dran und saß nun im Behandlungsraum von Dr. Warner. Die Untersuchung dauerte nicht lange und Dr. Warner bestätigte Amanda, was sie befürchtet hatte: Sie war schwanger.

Nachdenklich verließ sie das Krankenhaus und sah dabei immer wieder auf das Ultraschallbild. Sie ging direkt zu ihrem Wagen und setzte sich rein. „Was soll ich denn jetzt machen?“, fragte sie sich selbst. Ihr Blick ging wieder auf das Bild und Amanda lächelte leicht, auch wenn sie der Meinung war, dass ihr Baby eher einer Kidney-Bohne glich. Aber sie liebte dieses Lebewesen jetzt schon abgöttisch und sie musste dafür sorgen, dass es in Sicherheit aufwachsen würde. Wäre Craig noch nicht gefasst, wenn sie ihr Baby auf die Welt bringen würde, wäre es niemals in Sicherheit. Da war sich Amanda sicher. Kurz entschlossen fuhr sie zum Polizeirevier und ließ sich zu Vince führen. „Amanda, was kann ich für dich tun?“ - „Hallo Vince, gibt es Neuigkeiten?“ Er schüttelte mit dem Kopf. „Angeblich wurde er in Venice Beach gesichtet, aber die Kollegen haben ihn nicht finden können.“ Amanda horchte auf. „Wo denn in Venice?“ Vince schaute in die Akte. „Ganz in der Nähe vom Boardwalk.“ Amanda nickte. „Er hasst den Strand und er hasst Venice, aber ich hab es dort immer geliebt. Wo genau er ist, kann ich nicht sagen, aber ich glaube, wenn ich dort hingehe, wird er aus seinem Versteck kommen.“ - „Was willst du damit sagen?“ Vince bekam ein ungutes Gefühl. „Vince, ich bin schwanger. Der Kerl muss endlich geschnappt werden. Nehmt mich bitte als Lockvogel.“
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast