Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Geheimnisse und Überraschungen

von eromanga
GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P16 / Gen
Chet Kelly Dr. Mike Morton
14.01.2019
05.04.2019
87
58.370
1
Alle Kapitel
67 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
13.03.2019 545
 
Mike und Ciara saßen inzwischen wieder bei ihrer kleinen Tochter. In seinem Kopf rumorte es richtig. Würde eine Alarmanlage ausreichen? Was könnte sich Craig noch einfallen lassen? Würde er Ciara etwas antun, wenn sie mit der Kleinen spazieren geht? Er kann doch nicht von ihr verlangen, die ganze Zeit im Haus zu bleiben, während er arbeitet.

Amanda war währenddessen in Chets Armen eingeschlafen. Vorsichtig legte er sie auf das Sofa und breitete die Wolldecke über sie aus. Danach ging er auf den Balkon und dachte lange nach. Er würde Amanda immer beistehen, egal was Craig noch vor hatte oder aus der Vergangenheit der beiden hervorkramen sollte. Aber was würde er machen? Wie weit würde Craig gehen? Er glaubte inzwischen auch, dass er Amanda selbst verschonen würde, aber jeden in ihrem Umfeld zu zerstören versucht. Wahrscheinlich würde er über kurz oder lang versuchen, ihn aus der Feuerwehr zu schmeißen, vielleicht würde sogar Mike seinen Arbeitsplatz irgendwann verlieren. Das wäre sehr schlimm, jedoch kein Weltuntergang; aber seine Befürchtung ist, dass Craig dann immer noch weiter machen würde. Aber wie? Was würde er vorhaben?

Craig saß in seiner Wohnung als es klingelte. „Hey Stuart, wie geht es dir?“ - „Bestens. Gibt es Neuigkeiten?“ - „Deine Spielchen bei der Blinden haben Wirkung gezeigt. Sie hat schon ihr Baby zur Welt gebracht – wohl eine ganze Weile zu früh. Und sie war hier.“ Stuart sah erstaunt auf. „Amanda war hier? Was wollte sie?“ - „Mir vorschreiben, was ich zu tun habe oder besser, was ich nicht zu tun habe.“ Stuart ließ sich mit einem Seufzer in den Sessel fallen. „Und? Willst du aufhören?“ Craig sah ihn erstaunt an. „Ich denke gar nicht daran. Ich denke, dass sie dem Doc Bescheid gegeben hat und er wird bestimmt Sicherheitsvorkehrungen in seinem Haus treffen, aber wir hören nicht auf. Das sie hier war, war schon der erste Schritt in die richtige Richtung.“ - „Aber was hast du mit der Blinden vor?“ Craig sah Stuart an und grinste und erzählte ihm von seinem Vorhaben.

Zwei Wochen später konnten Mike und Ciara ihre kleine Tochter endlich mit nach Hause nehmen. Die Alarmanlage wurde ebenfalls schon fertig eingebaut, so dass sich Ciara etwas sicherer fühlte. Mike hatte für zwei Wochen Urlaub eingereicht und die kleine Familie verbrachte viele schöne Momente miteinander. Mike liebte seine beiden Frauen abgöttisch und hätte kaum glücklicher sein können. Dementsprechend traurig waren er und Ciara, als sein Urlaub zu Ende war. „Du wirst uns beiden wahnsinnig fehlen“, sagte Ciara zu ihm, während er sich die Schuhe anzog. „Ihr werdet mir auch fehlen.“ Mike nahm sie fest in den Arm, während die kleine Melody in ihrem Stubenwagen schlief. Er merkte, dass Ciara Angst hatte – Angst, dass erste Mal alleine mit der Kleinen zu sein und Angst, dass etwas von Craig kommen könnte. „Wenn irgendwas ist – egal was – egal wie albern – ruf mit bitte im Krankenhaus an.“ - „Das mache ich.“ Ciara hielt sich dolle an ihrem Mann fest, doch dieser musste jetzt los. Sie schloss sofort die Haustür ab und ging zurück zu Melody, die immer noch friedlich in ihrem Stubenwagen schlief.

Craig saß währenddessen in seinem Wagen und sah, dass Mike wieder zum Dienst musste. „Das ist sehr gut“, grinste er. „Jetzt lassen wir sie noch ein paar Tage in Ruhe und dann beginnt die nächste Phase.“
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast