Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Geheimnisse und Überraschungen

von eromanga
GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P16 / Gen
Chet Kelly Dr. Mike Morton
14.01.2019
05.04.2019
87
58.370
1
Alle Kapitel
67 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
02.02.2019 487
 
Chet sah Amanda an. Nein, das glaubte er auch nicht, dass Craig das auf sich beruhen lassen würde. „Er muss doch nicht wissen, dass du hier bist. Von mir erfährt er es jedenfalls nicht.“ - „Danke Chet. Aber was ist, wenn er mich gestern erkannt hat? Er wird keine Ruhe geben, bis er mich gefunden hat. Da bin ich mir sicher.“ - „Hey, noch wissen wir nicht, ob er dich erkannt hat. Und du bist nicht alleine. Ciara steht dir immer bei und Dr. Morton sicher auch. Außerdem bin ich auch noch da und auch meine ganzen Kollegen würden dir helfen. Wir sind wie eine Familie auf der Station und das bezieht unsere Freunde mit ein.“ Amanda sah Chet an. „Danke schön.“ Er lächelte sie an und nahm ihre Hand. „Na komm, wir kochen uns jetzt etwas Vernünftiges zu essen. Du hast meine ganzen Macadamia-Nüsse aufgegessen, da würde mir auch schlecht werden.“ Er zwinkerte ihr zu und das erste Mal am heutigen Tage lächelte sie aufrichtig zurück. Sie gingen in die Küche und kochten sich  etwas Leckeres. „Hast du nur heute frei oder auch morgen?“ - „Morgen auch noch. Wieso fragst du?“ Chet war verwirrt, hatte sie das noch nie interessiert. „Meinst du, wir könnten morgen vielleicht Ciara und Mike vom Krankenhaus nach Hause bringen? Die beiden haben doch ihr Auto nicht da und Ciara hat das gebrochene Bein und....“ Amanda brauchte nicht weiter sprechen. „Natürlich können wir das machen. Möchtest du sie heute auch besuchen? Dann fahre ich dich vorbei.“ - „Das wäre toll. Danke.“ Nachdem sie abgewaschen hatten, zog sich Amanda schnell um. Als sie aus ihrem Zimmer kam, sah sie, dass Chet gerade den Telefonhörer auflegte. „Ich hoffe, ich bringe deine Pläne nicht durcheinander heute. Wenn es dir nicht passt, sag es bitte.“ - „Nein, ist schon ok. Mit Marco treffe ich mich oft genug.“ Amanda überkam ein schlechtes Gewissen, was Chet merkte. „Hey Prinzessin, es ist alles ok. Mach dir keine Gedanken.“ Sie fuhren zum Rampart. „Komm doch bitte mit rein“, sagte sie auf dem Parkplatz zu ihm. „Du kannst bestimmt ein paar deiner Witze erzählen. Ciara mag dich.“ - „Schon, aber Doc Morton ist bestimmt auch da.“ - „Und? Der hat mehr Humor als man auf dem ersten Blick denken mag.“ Chet sah sie skeptisch an, nickte aber schließlich.

Craig Brice war inzwischen ebenfalls zu Hause. Ihm ist die Frau aus Chets Wagen nicht aus dem Kopf gegangen. War sie es oder war sie es nicht? Er musste es unbedingt herausfinden. Er ging zum Telefon und rief die B-Schicht an. Captain Burke war am Telefon. „Hallo Captain, hier ist Craig Brice, die Vertretung für John Gage aus der A-Schicht.“ - „Ja, ich weiß. Wass kann ich für sie tun?“ - „Ich habe versehentlich die Brieftasche von Chet Kelly eingesteckt. Leider ist dort aber kein Ausweis oder so drin, nur sein Name steht drauf. Ich würde sie ihm gerne vorbeibringen. Könnten sie mir bitte seine Adresse nennen?“
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast