Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Ein neues Leben in Equestria - Staffel 3

von Pony1988
GeschichteAbenteuer, Liebesgeschichte / P16
Apple Jack Fluttershy Pinkie Pie Rainbow Dash Rarity Twilight Sparkle
14.01.2019
26.08.2020
12
28.030
3
Alle Kapitel
27 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
13.11.2019 1.136
 
Im Zug war nicht viel los. Gut für uns da wir einen Wagon für uns alleine hatten. Ich saß neben Lyra und uns gegenüber saßen Spike und Big Mac.

Big Mac unterhielt sich mit Spike während Lyra mein Horn anschaute.

Lyra: ,,Sag mal Dino, kannst du auch zaubern mit deinem Horn?"

Ich antwortete: ,,Gute Frage Lyra. Ich habe es noch nicht ausprobiert."

Lyra: ,,Wenn du willst kann ich es dir beibringen."

Ich sagte: ,,Danke Lyra ich überlege es mir noch."

Es war ansonsten sehr ruhig im Abteil. Die Mane 6 und wir 4 waren unter uns. Kein anderer Fahrgast der uns nervte.

Ich schaute zu Lyra die verträumt aus dem Fenster schaute.

,,Alles in Ordnung Lyra? Du siehst so verträumt aus."

Lyra: ,,Ach es ist alles in Ordnung. Da keine der Nachfrage."

Lyra's Gedanken:

Also als Pony sieht er zwar noch gut aus aber als Mensch gefiel er mir wesentlich besser. Schade das er seine Hände nicht mehr hat. Die waren so schön und zärtlich. Ach wie sehr vermisse ich es, als er mir durch Mähne und Fell streichelte. Also Menschen sind schon was wunderschönes. Aber es gibt hier nur einen und der gehört zu mir. Hoffentlich wird er wieder zurück verwandelt.

Ich sagte: ,,Also Lyra mein Gefühl sagt mir  das dich etwas beschäftigt. Wenn du mir es nicht sagen willst dann ist es auch in Ordnung. Aber denke immer daran das du mit mir über alles reden kannst."

Lyra schaute mich nun an als ob ich sie ertappt hätte.

Lyra: ,,Danke Dino das weiß ich zu schätzen."

Dann schaute sie weiter aus dem Fenster und ich wurde von Big Mac angesprochen.

Big Mac: ,,Sag mal Dino hast du Lust mit mir und Spike nachher etwas kleines Essen zu gehen? Es soll gutes Essen in Canterlot geben."

Ich antwortete: ,,Spike das ist alles schön und gut aber ich will mich wieder zurück verwandeln. Wir können gerne einen Snack mitnehmen."

Spike: ,,Oh daran hatte ich nicht mehr gedacht. Aber ein Snack geht auch. So wie früher wenn wir mal was zu dritt gemacht haben."

Ich sagtest Lyra: ,,Willst du mit uns drei essen gehen?"

Lyra: ,,Nein danke Dino. Ich werde mit Twilight und den anderen was unternehmen."

Ich sagte: ,,Ok ganz wie du willst."

Spike und Big Mac schauten mich komisch an. Ich hingegen zuckte nur mit den Schultern. Versteh einer die Stuten.

Wir unterhielten uns noch ein wenig, da hielt der Zug auch schon in Canterlot.
Wir stiegen aus und verließen den Bahnhof. Vor dem Bahnhof warteten schon 2 königliche Kutschen. 5 der Mane 6 stiegen in die erste Kutsche ein. Spike, Rarity, Big Mac, Lyra und ich nahmen die zweite. Dann fuhren die Kutschen auch schon los.

Es wie gewohnt eine kurze Fahrt da der Bahnhof nicht weit vom Palast entfernt war. Als wir ankamen stiegen wir alle aus uns wurden von 2 Gardisten in Empfang genommen. Diese begleiteten uns in den Palast zu Celestia. Dort angekommen wartete sie schon auf uns.

Celestia: ,,Seit gegrüßt meine Ponys. Ich sehe ihr seit in Eile was eurer Vorhaben angeht. Deswegen mache ich es auch kurz. Dino du wurdest durch einen seltenen Zauber in ein Einhornpony verwandelt. Ich kann mir vorstellen das es dir unangenehm ist, deswegen musst du so schnell wie möglich das Gegenmittel finden. Twilight wie sieht es mit dem Gegenmittel aus? Was brauchst du genau dafür?"

Twilight: ,,Ich brauche eigentlich nur 4 Zutaten. Wasser, Schwarzwurzeln, Hufhut und dann noch Meeresalgen. Diese 4 Zutaten werde mit meiner Magie vermischt und es entsteht der schwarze Zaubertrank."

Ich fragte: ,,Wo können wir das alles finden?"

Twilight: ,,Also Wasser gibt es ja überall. Schwarzwurzeln und Hufhut kann man in fast jedem Geschäft kaufen. Aber die Meeresalgen sind nicht aus irgendeinem Meer sondern aus Seequestria."

Ich sagte: ,,Lass mich raten, Seequestria liegt irgendwo in eurer Welt. Und deswegen dauert das alles so lange."

Twilight: ,,Ja Dino genau so ist es."

Ich sagte: ,,Oh Mann auch das noch. Wie kommen wir am schnellsten dahin?"

Twilight: ,,Wir waren schon mal da. Die Seeponys haben uns damals schon sehr geholfen. Wir pflegen guten Kontakt mit dem Königreich."

Ich fragte: ,,Warum bringt uns niemand von den die Algen?"

Twilight: ,,Sie würden ebenso lange brauchen wie wir und außerdem müssen wir nach Klugetown um die Hunde zu stellen."

Ich sagte: ,,Auch wieder wahr. Also was nun?"

Celestia: ,,Ich seit bestimmt hungrig. Begebt euch in den Speisesaal. Ich lasse euch Speis und Trank bringen."

Wir bedankten uns bei Celestia und gingen in den Speisesaal. Es dauerte nicht lange da kamen auch schon einige Platten mit Sandwiches und Schnitten. Auch einige Krüge mit jeweils Wasser oder Limonade. Wir langen alle zu da wir großen Hunger hatten.

Als wir fertig waren kam auch Celestia mit Luna und machte folgende Mitteilung.

Celestia: ,,Also Twilight, wir werden euch die schnellste Kutsche zur Verfügung stellen. Mit den 10 schnellsten Gardisten in ganz Equestria. In dieser Kutsche habt ihr alle Platz. Sie sind so schnell das ihr Morgenfrüh in Klugetown seid."

Twilight: ,,Vielen Dank Celestia."

Luna: ,,Das ist das mindeste was wir tun können. Celestia und ich werden für Sonne und Mond gebraucht."

Celestia: ,,Die 10 Gardisten werden euch nach der Ankunft in Klugetown wieder verlassen. Sie werden auch hier gebraucht."

Ich sagte: ,,Also dann fliegen wir noch heute Abend."

Twilight: ,,Genau Dino. Dann kommen wir schneller voran."

Ich fragte: ,,Kann man in der Kutsche schlafen?"

Twilight: ,,Ich denke eher nicht. Aber wenn wir Morgenfrüh da sind holen wir uns Zimmer."

Ich sagte: ,,Ok da bin ich aber mal gespannt wie schnell das Teil ist."

Kaum waren wir vor dem Palast da kamen auch schon die 8 Pegasus Hengste mit der Kutsche.

Ich sagte stutzig: ,,Also das ging aber schnell."

Celestia: ,,Das ist eben königlicher Service Dino."

Wir stiegen alle 10 mit unseren Sachen in die Kutsche und diese flog direkt los. Es war sehr rasant und wir hatten eine schöne Aussicht. Gerade weil die Sonne unterging war es so wunderschön.

Langsam wurden wir müde und einer mach dem anderen schlief ein. Am Ende waren nur noch Lyra, Big Mac und ich wach.

Ich saß neben Lyra welche wieder nachdenklich zum Fenster raus schaute. Big Mac saß uns gegenüber und schaute ebenfalls aus dem Fenster.

Ich sagte leise: ,,Das ist eine sehr schöne Aussicht."

Lyra sagte nur: ,,Ja das ist es."

Wieder war es still. So wortkarg kenne ich Lyra gar nicht. Was war nur los?

Dann bemerkte ich wie Big Mac sie beobachtete. Vielleicht ahnt dieser was mit Lyra los ist. Ich muss ihn morgen fragen. Langsam aber sich wurden wir 3 auch müde und schliefen letztendlich ein.
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast