Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Ein neues Leben in Equestria - Staffel 3

von Pony1988
GeschichteAbenteuer, Liebesgeschichte / P16
Apple Jack Fluttershy Pinkie Pie Rainbow Dash Rarity Twilight Sparkle
14.01.2019
26.08.2020
12
28.030
3
Alle Kapitel
27 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
26.08.2020 7.576
 
Es war ein beschwerlicher Aufstieg. Der Berg Aris hatte es echt in sich. Wir kamen nur Stückweise voran.

Alles in allem werden wir nicht rechtzeitig an dem vereinbarten Treffpunkt sein. Deshalb beschlossen wir das Dash rechtzeitig zu dem Treffpunkt fliegen sollte. Damit sie der Crew sagen kann das diese warten sollte. Wenn sie überhaupt warten konnten.

Wir mussten all unsere Kräfte einsetzen um hoch zu gelangen. Mal gab es einen etwas steilen Weg zum gehen, dann wieder eine karge Felswand welche wir erklimmen mussten. Dies war das schwierigste für Big Mac. Er war der schwerste von uns und musste von Dash, Fluttershy und Twilight, welche ebenfalls Flügel hatte, hoch getragen werden. Ich konnte wie Spike etwas klettern. Lyra und Rarity konnten sich selbst hoch schweben lassen. Applejack und Pinkie wurden zum Schluss von Dash und Twilight hoch getragen.

Man sah vor allem Fluttershy an das sie sehr erschöpft war. Sie musste manchmal eine kurze Pause einlegen. In diesem Moment wünschte ich mir das Discord dabei wäre. Ein Trick und wir alle wären oben. Aber wir haben bei unserer Abreise nicht an ihn gedacht. Warum eigentlich? Diese Frage schwirrte mir durch den Kopf während ich eine weitere Felswand hinauf kletterte.

Oben angekommen zog ich Spike hoch. Direkt danach wurde Big Mac von den 3 Stuten nach oben gezogen. Fluttershy setzte sich hin und verschnaufte. Lyra und Rarity waren die nächsten welche bei uns landeten. Zum Schluss brachten Dash und Twilight Pinkie und Applejack hoch.

Twilight: ,,So nur noch 2 Felswände und ein längerer Weg zum traben. Dann sind wir da. Dash wie erwartet schaffen wir es nicht. Wir sollten gleich da sein aber wir haben noch ein gutes Stück vor uns. Flieg bitte los und sag der Crew bescheid wenn sie da sein sollte."

Dash: ,,Und wenn sie noch nicht da ist?"

Twilight: ,,Dann warte oben bis sie kommt."

Spike: ,,Wäre es nicht besser wenn Fluttershy hoch fliegt und Bescheid sagt? Ich meine für Big Mac brauchen wir 3 Ponys und Fluttershy alleine mit dir Twilight ist zu wenig an Kraft."

Rarity: ,,Spike hat recht. Außerdem können Twilight, Lyra und ich zaubern. Das dürfte auch helfen Big Mac hoch zu schaffen."

Twilight: ,,Ok das stimmt. Also Fluttershy flieg du bitte hoch."

Fluttershy ließ sich das nicht 2 mal sagen. Sie hob ab und verschwand in den Wolken. Dann war es wieder soweit. Twilight und Dash zogen Big Mac hoch während Lyra und Rarity an ihnen vorbei schwebten. Oben angekommen zauberten sie und halfen somit das Big Mac viel schneller oben ankam.

Dann sahen wir das der Weg fortgesetzt wurde. Also kam als letztes eine Wand. Nicht mehr lange dann hätten wir es geschafft.

Wir marschierten den Weg entlang und bemerkten das er etwas schmaler wurde. Also mussten wir kurz vor Schluss Acht geben.

Einer nach dem anderen ging vorsichtig den schmalen Pfad entlang. Besonders der schwere Big Mac musste vorsichtig sein. Niemand von uns wollte hinab stürzen. Zwar konnten wir davon ausgehen das Twilight und oder Dash uns retten würden, jedoch sollte man sein Glück nie herausfordern.

Die anderen hatten es geschafft den schmalen Weg zur letzten Felswand zu passieren. Nur noch wir drei Herren. Ich wollte als letzter gehen und Spike ließ Big Mac vor welcher froh war, wenn der Aufstieg geschafft ist.

Big Max ging vorsichtig über den Weg. Er war so behutsam wie sonst Fluttershy es immer war.

Apllejack: ,,Komm schon Bruderherz! Nur noch ein paar Meter und dann ist es vollbracht."

Alle jubelten als Big Mac es geschafft hatte. Danach überquerten Spike und ich den Pfad und es war geschafft. Nur noch eine nervige Felswand und etwas warten.

An der Felswand nahmen Dash und Twilight ihre ganze Kraft zusammen. Sie zogen Big Mac nach oben und Unterstützung erhielten sie von den beiden Einhörnern. Danach waren Applejack und Pinkie dran. Da diese Felswand nicht zum klettern geeignet war, flog Twilight hinunter und Spike nahm auf ihr Platz. Ich wurde von der Magie von Rarity, welche auf Dashs Rücken saß nach oben befördert.

Das war es wir waren auf dem mittleren Plateau angekommen. Dort sahen wir Fluttershy sitzen.

Diese drehte sich zu uns um und winkte.

Fluttershy: ,,Hallo schön das ihr es geschafft habt. Die Crew war noch nicht da."

Twilight: ,,Dann hat sie wahrscheinlich Verspätung. Wir warten am besten hier."

So mussten wir etwas warten was uns aber nicht störte. Ich sah das Lyra von uns wieder etwas Abstand nahm. Ich beschloss mit ihr hinter einem der großen Felsen zu reden. Ein Versuch war es Wert.

Dino: ,,Hey Lyra. Willst du jetzt mit mir reden?"

Lyra: ,,Da du wahrscheinlich keine Ruhe gibst, werde ich mit dir reden."

Dino: ,,Danke Lyra. Komm mit hinter den großen Felsen. Da hört uns niemand."

Lyra folgte mit und hinter dem Felsen fragte ich was ihr Problem sei.

Dino: ,,Also was ist los?"

Lyra: ,,Ehrlich gesagt hatte ich ein Problem mit deinem Erscheinungsbild. Als Pony gefiel du mir gar nicht. Es war keine Hass oder Ekel, es war einfach nur ungewohnt für mich."

Dino: ,,Ok aber nun bin ich wieder ein Mensch ud du meidet mich immer noch. Also was ist nun das Problem?"

Lyra: ,,Das fragst du noch? Ich sage nur Skystar."

Dino: ,,Ist das dein Ernst? Nur weil ich nackt vor ihr stand?"

Lyra: ,,Nicht nur das sie hat die in meinem Beisein auf den Hintern gehauen. Und dann war da noch der kleine Ausflug den du mir ihr unternommen hast. Was habt ihr hinter dem Palast gemacht? Sei ehrlich zu mir!"

Dino: ,,Ok Pass auf, sie wollte mich verführen aber ich wollte das nicht. Deswegen bin ich sofort abgehauen."

Lyra: ,,Ok und was sollte das mit dem Hinternklatschen?"

Dino: ,,Also hör mal das hat mir ebenso wenig gefallen wie dir. Meinst du ich hätte geahnt das Skystar so was abzieht?"

Lyra: ,,Also Dino du hast mich überzeugt."

Dino: ,,Ich hoffe nun ist alles wieder in Ordnung."

Lyra: ,,Ja ist es Dino. Aber in Zukunft gehst du solchen Stuten ganz aus dem Weg. Ich will dich nicht an eine verlieren."

Lyra viel mir um den Hals und drückte mich fest. Ich erwiderte die Umarmung. Für einige Minuten verharrten wir in dieser Position. Dann wurden wir von Twilight gerufen.

Wir gingen von dem Felsen weg und näherten uns der Gruppe. Dann sagen wir am Horizont das ein Luftschiff angeflogen kam. Das war das neue Schiff von der Crew. Wir freuten uns endlich den Berg zu verlassen.

Das Schiff hielt an und ließ eine Leiter hinab. Unsere fliegenden Ponys flogen einfach hinauf. Als alle oben waren wurden wir von Captain begrüßt.

Captain: ,,Hey da seit ihr ja. Und hat alles geklappt?"

Dino: ,,Ja hat es."

Der Captain schaute mit hochgezogene Augenbraue auf mich.

Captain: ,,Sky Wing hat mir von deiner Rückverwandlung erzählt. So siehst du also Normalerweise aus. Nun gut ich heiße euch willkommen. Ich denke wir sollten später alle etwas zum Abend essen."

Dann ging der Captain mit seiner Crew weg und wir waren mit Sky Wind alleine. Dieser umarmte Dash fröhlich. Diese war froh wieder in seinen Armen zu sein.

Wir ließen uns danach wieder von Sky Wing die Kabinen zeigen. Wieder die selbe Aufteilung wie beim Hinflug. Dann gegen Abend aßen wir zusammen und gingen darauf zu Bett.

Am nächsten Tag waren wir gegen Mittag in Kluge Town. Dort verabschiedeten wir uns von der Crew. Der Captain versprach uns mal in Ponyville vorbei zu schauen. Dash verzog dieses mal beim Abschied keine Miene. Hatte Sky Wing ihr versprochen sie in Ponyville zu besuchen und wenn es geht für immer zu bleiben.

Das Luftschiff hob nicht ab da die Crew ihre Freizeit in Kluge Town verbrachte. Twilight benachrichtigte Celestia. Diese meldete sich und schrieb, das am Abend die selbe Kutsche wie auf der Hinreise kommen würde. Wir mussten also wieder warten.

Ich schlenderte etwas abseits um die Verkaufsstände und erblickte tatsächlich einen der Hunde. Dieser erblickte mich auch und ergriff die Flucht. Ich lief ihm nicht hinterher, ich hatte das Gefühl das ich den 3 noch begegnen würde.

Dann wurde es Abend und die Kutsche kam zu uns. Wir stiegen ein und es gab wieder einen Nachtflug. Lyra legte ihren Kopf an meine Schulter und schlief ein. Big Mac und Spike sahen dies und nickten mir zu. Ja ich hatte wieder meine Lyra an meiner Seite. Dann schlief einer mach dem anderen ein.

Am nächsten Morgen wurden wir von der Landung geweckt. Celestia, Luna und Cadance warteten schon auf uns.

Die 3 begrüßten uns herzlich und freuten sich über meine Rückverwandlung. Sie meinten das sollte gefeiert werden. Wir stimmten ein und so gab es am nächsten Tag ein Dorffest in Ponyville. Alle halfen mit und tischten gut auf. Mr. und Mrs Café brachten ihre ganzen Backspezialitäten. Die Familie von Applejack brachte Cider, Apfelsaft, Apfelkuchen und Applecrumble. Rarity, Fluttershy und das Schöhnheitsfleckentrio sorgten für die Deko. Pinkie und ihr Bekannter Cheesesandwich sorgten für die Partymusik. Twilight überwachte mit Spike alles.

Nur Das schaute etwas betrübt aus. Ich dachte mir schon warum. Sky Wing fehlte ihr sehr. Deshalb ging ich bevor die Party startete zu Celestia. Mittlerweile hatte ich einen guten Draht zu den Herscherinnen. Ich sprach mit Celestia unter 4 Augen und diese willigte ein. Sie kontaktierte den Captain und dieser war Feuer und Flamme. Er und seine ganze Crew sagten zu für die Feier zu kommen. Dies ging natürlich nur mit den schnellen Kutschen von Celestia.

Am nächsten startete die Party und es war eine super Fete. Jeder freute sich und keiner zog ein langes Gesicht.

Die Crew traf etwas später ein. Als Dash erkannte wer sie begrüßte stürmte sie mit einem schnellen Tempo auf das besagte Pony zu. Sky Wing wurde fast umgerannt.

Sky Wing: ,,Langsam Dash! Ich bekomme keine Luft."

Dash: ,,Mir egal! Bin froh das du hier bist. Bitte bleib und geh nie mehr fort!"

Sky Wing: ,,Mal schauen Dash mal schauen."

Captain: ,,Sehr geehrte Celestia, ich danke Ihnen vielmals für die Einladung. Endlich lerne ich sie kennen."

Celestia: ,,Ganz meinerseits Captain. Ich hoffe ihre Hinreise war angenehm."

Captain: ,,Ja das war sie. Wenn es auch etwas neu ist für mich mit einer fliegenden Kutsche zu reisen."

Celestia: ,,Ich hoffe sie genießen unsere Party. Unser Freund Dino hat sich gewünscht das sie und ihre Crew heute anwesend sind. Er dachte damit bestimmt an seine Freundin Dash."

Captain: ,,Das habe ich auch schon vermutet. Aber Dash und Sky Wing geben ein schönes Paar ab."

Celestia: ,,Das sehe ich auch so. Captain ich muss mich um etwas kümmern. Ich hoffe sie amüsieren sich noch."

Captain: ,,Das werde ich Celestia. Bis später."

Celestia ging zu ihrer Schwester. Der Captain gesellte sich an den Tisch seiner Crew. Alle waren anwesend außer Sky Wing. Man gönnt ihm und Dash die Zweisamkeit, wo immer sie auch sind. Niemand hatte bemerkt das sich beide heimlich auf einer großen Wolke über dem Dorf versteckt haben. Beide schmusten und genossen die Sonne.

Das Fest war in vollem Gange. Alle lachten, tanzten, tragen Ken und aßen. Eigentöichvwar es so schön wie auf jeder Party der Ponys.

Ich setzte mich zu den Mane 6 welche zusammen mit Spike und Big Mac auf einer der Bänke saßen. Wir feierten noch alle ausgelassen bis spät in die Nacht hinein.

Am nächsten Tag frühstückten Lyra, Bon Bon und ich zusammen. Ich habe wieder bei Lyra übernachtet. Es war so wie früher als wir gerade zusammen gekommen waren.

Dino: ,,Lyra ich habe da eine kleine Überraschung für dich. Ich lade dich heute Abend zum Essen ein. In dem Restaurant in den ich arbeite."

Lyra: ,,Oh das ist nett von dir. Wir beide sind schon lange nicht mehr ausgegangen. Das wird bestimmt schön."

Dino: ,,Ja wird es. Also ich werde nach dem Frühstück zu Twilight gehen. Wir treffen uns um 8 Uhr Abends in dem Restaurant."

Lyra: ,,Ja gerne Dino."

Lyra war nun aufgeregt. Sie verhielt sich so wie bei unserem ersten Date. Ich hingegen war ebenfalls etwas aufgeregt, ließ es mir jedoch nicht anmerken. Meine Nervosität betraf jedoch was anderes als das heutige Date. Deshalb wollte ich später zu Twilight.

Nach dem Frühstück verabschiedete mich von den beiden und ging zu Twilight. Dort angekommen klopfte ich an und Spike öffnete mir die Tür.

Spike: ,,Guten Morgen Dino komm doch rein."

Dino: ,,Danke Spike. Ist Twilight da?"

Spike: ,,Ja aber sie ist noch oben. Sie ist eben erst aufgestanden. Sie hatte lange gefeiert."

Dino: ,,OK Spike ich warte."

Nach knapp 10 Minuten kam Twilight verschlafen herunter.

Twilight: ,,Guten Morgen Dino. Was führt dich zu mir?"

Dino: ,,Also ehrlich gesagt habe ich etwas Großes vor. Und ich will es dir und Spike zuerst sagen."

Beide spitzten die Ohren und Twilight sagte: ,,Da sind wir aber gespannt."

Ich atmete tief durch und sagte: ,,Ich habe vor Lyra einen Heiratsantrag zu machen."

Für einen Moment lang war es still in der Küche. Dann machten Spike und Twilight große Augen.

Twilight: ,,Dino ist das dein Ernst?"

Dino: ,,Ja Twilight, das ist mein voller Ernst."

Spike: ,,Wow Dino das ist ja der Hammer. Hätte nicht gedacht das du das vor hast. Find ich echt stark."

Twilight: ,,Also das ist ja mal eine Überraschung. Es freut mich sehr das du dich dazu entschieden hast."

Dino: ,,Ich habe vor es Lyra heute Abend beim Essen zu sagen. Ich habe habe st heute Morgen zum Essen eingeladen. Es ist in der Taverne von Old Host. Einen Ring gehe ich heute noch besorgen."

Twilight: ,,Dann tu das Dino. Ich freue mich für euch falls Lyra ja sagt."

Dino: ,,Wenn Lyra ja sagt dann hätte ich gerne das die Mane 6 und Spike sich um die Vorbereitungen der Hochzeit kümmern."

Twilight: ,,Selbstverständlich Dino. Das werden wir. Nicht wahr Spike?"

Spike: ,,Ja natürlich Twilight. Ich kann es kaum abwarten das Big Mac zu erzählen."

Dino: ,,Tu das bitte nicht Spike. Das wollte ich gleich machen."

Spike: ,,Oh wenn das so ist. Es geht in Ordnung Dino."

Dino: ,,Also gut das wollte ich nur sagen. Ich gehe nun zu Sweet Apple Acress. Bis später."

Ich verließ das Haus von Twilight und ging in Richtung Apfelplantage. Dort sah ich Big Mac auf dem Feld. Er war es gerade am Pflügen.

Dino: ,,Hey Big Mac! Alles im Griff?"

Big Mac: ,,Hallo Dino, ja immer doch. Na gut erholt von der Feier gestern?"

Dino: ,,Ja habe ich. Hast du kurz einen Moment Zeit für mich?"

Big Mac: ,,Hallo klar. Brauchst du wieder Cider?"

Dino: ,,Nein ich wollte dir nur was sagen. Ich werde heute Abend Lyra einen Heiratsantrag machen."

Big Mac hielt inne und schaute mich schief an.

Big Mac: ,,Was? Ernsthaft?"

Dino: ,,Ja ernsthaft. Nach Twilight bist du der 2 der das fragt."

Big Mac lächelte nun und trabte auf mich zu. Als er näher kam lächelte er noch mehr.

Er umarmte mich und sagte: ,,Kumpel das freut mich sehr. Ich finde das super."

Dino: ,,Ja ich denke es wird Zeit. Drück mir die Daumen für heute Abend."

Big Mac: ,,Das werde ich mein Freund. Bis dann ich muss nun weiter machen."

Ich verabschiedete mich von Big Mac und dieser widmete sich wieder seiner Arbeit.

Ich ging zum Café und bestellte mir einen Esspresso. Lange hatte ich das nicht mehr getrunken. Es war toll sowas wieder zu verkosten. So saß ich gut 2 Stunden in dem Café und schaute mir die vorbeitrabenden Ponys an. Einige erkannte ich. Da waren z.B. Dr. Hooves und Derpy. Beide waren nun auch ein Paar. Dann sah ich Pinkie mit einer großen Torte vorbei rennen. Das war bestimmt eine Bestellung. Sogar Rainbow Dash und Sky Wing waren Huuf haltend am Café vorbei gegangen. Beide hatten noch nicht gesehen. Sie waren zu sehr verliebt.

Es war schon interessant was sich in den 3 Jahren alles verändert hat, seit ich hier bin. Ich genoss weiter meinen Espresso und dachte an die schönen Momente in Ponyville.

Dann ging ich zum Juwelier und kaufte einen passenden Ring. Einer aus Gold muss es sein. Es sollte schließlich perfekt sein. Der Preis spielte keine Rolle. Hatte ich mir doch schon einiges angesparrt.

Später ging ich wieder zu Twilight und in meinem Zimmer suchte ich mir die passenden Klamotten zusammen. Dann setzte ich mich an meinwn kleien Tisch und las etwas zur Beruhigung. Es waren immerhin noch 2 Stunden bis ich mich mit Lyra traf.

Knapp 45 Minuten vor dem Vereinbarten Date ging ich duschen und trocknetw mich ab. Dann putzte ich meine Zähne und föhnte meine Haare. Zum Schluss zog ich meinen Anzug an, welchen Rarity mir geschneidert hatte.

Ich betrachtete mich im Spiegel und sah umwerfend aus.

Ich ging hinunter und Spike und Twilight staunten. Die beiden wünschten mir viel Glück und ich ging leicht nervös zur Taverne.

Als ich an der Taverne ankam schlug mein Herz extrem schnell. Ich fasste an die Klinke und drückte die Tür auf. Drinnen waren nur ein paar Gäste und Old Host.

Dino: ,,Nabend Old Host. Wie geht es dir?"

Old Host: ,,Junge lebst du auch noch? Endlich bist du wieder da."

Dino: ,,Freut mich auch doch wieder zu sehen. Ich bleibe heute etwas länger. Lyra kommt auch noch."

Old Host: ,,Also wieder ein Date, was?"

Dino: ,,Dir kann man auch nix vormachen."

Old Host: ,,Nein das kann man nicht. Also was trinkst du?"

Dino: ,,Eine große Limonade."

Old Host schenkte ein und gab mir ein großes Glas. Ich setzte an und trank den ersten Schluck.

Old Host: ,,Wann kommt den Lyra?"

Dino: ,,Sie müsste jeden Moment kommen."

Und dann ging die Tür auf und Lyra stand in ihrem Lila Kleid in der Taverne. Die Blicke richteten sich auf sie. Aber Lyra hatte nur Augen für mich. Sie kam auf mich zu und begrüßte mich mit einem Kuss.

Lyra: ,,Also sitzen wir heute am Tresen?"

Dino: ,,Nein wir sitzen uns an einer 2er Tisch."

Old Host: ,,Es sind alle 2er Tische frei."

Lyra und ich nahmen uns den nächst gelegenen 2er Tisch und setzten uns hin. Wir nahmen die Speisekarte und studierten sie.

Als jeder sein Essen ausgesucht hatte, kam Old Host und nahm unsere Bestellungen auf. Dann ging er schnell in die Küche. Vorher brachte er Lyra noch eine große Limonade.

Als wir beide so da saßen und uns verliebt in die Augen schauten, kam es mir so vor als ob unser erstes Date gerade mal 1 Monat her wäre.

Aber es war tatsächlich knapp 2,5 Jahre her. Wahnsinn wie die Zeit vergeht.

Lyra: ,,An was denkst du?"

Dino: ,,An unser erstes Date."

Lyra: ,,Oh wirklich? Ja das war was. Wie ich dich bei mir zu Hause fast überrannt hätte."

Dino: ,,Ja und ich bin weggerannt."

Ich musste lachen und Lyra lächelte etwas verlegen. Es war ein schöner Abend und ich beschloss nach dem Essen Lyra einen Antrag zu machen.

Etwas später kam Old Host und brachte uns unser Essen. Für Lyra eine Gemüse Lasagne und für mich einen Teller Spaghetti.

Dann aßen wir gemütlich und genossen das Ambiente. Es war unbeschreiblich romantisch. Old Host hatte angenehme Dinner Musik aufgelegt.

Als wir fertig waren nahm ich die kleine Schatulle, in welcher sich der Ring befand, heraus. Lyra hatte es nicht bemerkt.

Dino: ,,Lyra?"

Lyra: ,,Ja Dino."

Dino: ,,Ich würde dich gerne noch was fragen."

Lyra: ,,Und was?"

Ich holte die Schatulle hervor und öffnete sie. Lyra schaute gespannt auf die Schatulle. Ich holte den Ring hervor und Lyra machte große Augen.

Old Host hatte das ganze beobachtet und mittlerweile die Musik leiser gemacht. Die anderen Gäste schauten ebenfalls auf uns.

Mein Herz schlug wie verrückt und ich musste mich sammeln um reden zu können.

Dino: ,,Lyra willst du mich heiraten?"

Stille! Es herrschte Stille in der Taverne!

Lyra schaute auf den Ring und dann zu mir. Ihre Augen leuchteten vor Freude.

Lyra: ,,Ja ich will!"

Lyra und ich standen auf und umarmten uns. Die anderen Gäste applaudierten und Old Host schmiss eine Lokalrunde. Der Abend konnte nicht besser werden.

Am nächsten Tag erzählten wir beide unseren Freunden die große Neuigkeit. Jeder freute sich mit uns.

Lyra und ich gingen zur Zeitung und ließen über diese das ganze Dorf einladen. Die Hochzeit würde in Ponyville in genau 1 Woche stattfinden.

3 Tage vor der Hochzeit wurde Lyra von den Mane 6 und Bon Bon nach Las Pegasus eingeladen. Es war ein Junggesellinenabschied. Wer weiß was die bloß machen. Aber ich traue Lyra.

Ich wurde von Spike und Big Mac zu einem Junggesellenabschied eingeladen. Es gab sogar einen Überraschngsgast. Dieser war kein anderer als Discord. Ich war erfreut ihn wieder zu sehen. Zu viert feierten wir meinen Junggesellenabschied im Haus von Twilight.

Jeder hatte etwas dazu etwas beigetragen. Ich sorgte für das Essen, Big Mac hatte seinen Spezial Cider mitgebracht. Spike machte Musik und Discord sorgte mit seiner Magie für den nie endenden Nachschub an Essen und Cider.

Es war ein super Junggesellenabschied. Keiner stieg auf die Bremse. Jeder gab Vollgas. Die Feier ging bis Morgens.

Am nächsten Tag wurde ich von Discord wach gemacht. Dieser hatte nach dem er wach wurde, schon alles aufgeräumt.

Ich hatte einen Kater und ging ins Bad. Discord machte nun die beiden anderen Wach. Spike und Big Mac hatten ebenfalls einen Kater. Beide mussten jedoch warten bis ich fertig war.

Als ich fertig ging Spike ins Bad, danach Bin Mac. Ich ging runter in die Küche und machte Kaffee für uns.

Wenig später saßen wir 4 am Tisch und verdauen unseren Kater.

Discord: ,,Das Gestern war doch toll. Das müssen wir bald wieder machen."

Dino: ,,Langsam Discord so schnell geht das nicht mehr. Ich werde Morgen heiraten."

Dann viel mir auf das ich mich darauf vorbereiten muss.

Big Mac: ,,Alles in Ordnung Dino? Du bist so blass."

Dino: ,,Leute Übermorgen werde ich heiraten. Oh Mann, hätte nicht gedacht das es so schnell geht. Ich meine ich muss mich für Übermorgen vorbereiten. Was soll ich alles machen?"

Discord: ,,Immer mit der Ruhe Dino. Wir sind ja da."

Big Mac: ,,Wir helfen dir. Du bist nicht alleine."

Spike: ,,Ja genau dafür sind Freunde da."

Ich sagte gerührt: ,,Danke Leute, das ist wirklich nett von euch."

Discord: ,,Also gut ich werde nun nach Fluttershy und den anderen schauen. Wie weit die wohl sind mit der Vorbereitung für deine Hochzeit?"

Discord teleportierte sich weg und wir 3 waren unter uns.

Spike: ,,Dino wir sollten dir einen Anzug besorgen. Außerdem brauchst du einen guten Haarschnitt."

Big Mac: ,,Spike hat recht. Gehen wir zu erst ins Spa. Dort machen die gute Haarschnitte."

Zu dritt gingen wir ins Spa und ich ließ mir von einer der Zwillingsstuten die Haare schneiden. Dann gab es noch eine sehr gut aussendene Herrenfrisur. Wir bezahlten und verabschiedeten uns.

Direkt danach gingen wir in Rarity's Boutique. Sie war erfreut uns zu sehen.

Rarity: ,,Gehe ich recht in der Annahme das du einen neuen Anzug willst?"

Dino: ,,Ja Rarity, denn Übermorgen werde ich Heiraten. Was hast du denn gutes hier?"

Rarity: ,,Warte hier, ich hole was aus dem Lager."

Wir warteten kurz und Rarity kam mit einem neuen und sehr eleganten Anzug zu uns.

Dino: ,,Das ist aber ein schöner Anzug. Wie viel kostet er?"

Rarity: ,,Er kostet nichts. Es ist ein Geschenk an dich für die Hochzeit."

Wir 3 staunten nicht schlecht. Damit hätten wir nicht gerechnet.

Dino: ,,Nein Rarity das kann ich nicht annehmen."

Rarity: ,,Doch das kannst du! Es ist immerhin ein Hochzeitsgeschenk."

Erstaunt und etwas überwäktigt sagte ich: ,,Danke Rarity! Vielen Dank."

Ich nahm meinen Anzug und verabschiedete mich. Als wir 3 gerade gehen wollten hielt Rarity Spike mit einer Frage auf.

Sie fragte ob dieser zum Essen bleiben wollte. Dieser bejahte etwas zögernd.

Big Mac und ich bin grinsten uns an und verließen die Boutique ohne Spike.

Wir beide hofften das sich etwas zwischen Spike und Rarity entwickelte. Man muss dazu sagen das Spike in den 3 Jahren seit ich hier war, um 3 Köpfe gewachsen war. Er war kein kleiner Drache mehr, sondern ein heranwachsende junger Drache. Das hatte wohl das Interesse von Rarity geweckt.

Big Mac wollte wieder zu Sweet Apple Acres und ich begleitete ihn. Er hatte noch etwas zu erledigen. Vor der Scheune verabschiedete er sich von mir.

Big Mac: ,,Bis Übermorgen auf der Hochzeit Dino. Ich freue mich so sehr für euch beide."

Dino: ,,Danke Big Mac. Danke für unsere Freundschaft. Bis Übermorgen."

Fröhlich ging ich mit meinem neuen Anzug nach Hause. Ich deckte den Tisch für mich. Da ich nicht wusste wann Twilighr und Spike nun wieder zu Hause sind.

Ich kochte mit eine Gemüsesuppe welche ich auch sofort aß.

Dann war der Tag auch schon rum und der darauf folgende Tag zog sich in die Länge.

Es war wie eine Folter. Obwohl ich half beim Aufbau des Traualtar und anderer Dinge, wollte der Tag einfach nicht rum gehen. Meine Nervosität stieg immer mehr je mehr es in Richtung Hochzeitstag geht.

Lyra und die anderen kamen heute Morgen nach Hause. Wir durften uns bis zur Trauung nicht mehr sehen. Das bringt ja bekanntlich Unglück.

Gegend Abend saß ich mit Twilight und Spike beim Abendessen. Es gab Spaghetti Napoletana.

Twilight: ,,Na Dino freust du sich auf Morgen?"

Dino: ,,Ja sehr. Aber aufgeregt bin ich ohne Ende."

Twilight: ,,Das ist ganz normal Dino. Morgen wird es vielleicht am schlimmsten kurz vor der Trauung. Danach ist alles wieder in Ordnung."

Dino: ,,Die Befürchtung habe ich auch. Aber trotzdem kann ich nicht ganz ruhig werden."

Spike: ,,Das wird schon Dino. Du bist nicht allein. Denk mal an Lyra."

Spike hatte recht. Lyra muss ja auch sehr nervös sein. Ich frage mich was sie gerade macht.

Währenddessen bei Lyra und Bon Bon.

Lyra saß mit Bon Bon am Tisch und war noch aufgeregter als Dino. Sie hatte die ganze Zeit das Gefühl irgendetwas vergessen zu haben. Bon Bon musste sie ständig beruhigen.

Lyra: ,,Also gehen wir noch einmal alles durch. Ehering, Brautkleid, Brautstrauß..."

Bon Bon: ,,Ach Lyra wie oft denn noch? Du hast nun zum 10 mal alles durchgezählt. Wo ist das Problem?"

Lyra: ,,Wo das Problem ist? Ich werde Morgenfrüh heiraten. Und ich bin total aufgeregt. Ich weiß nicht wie ich zur Ruhe kommen soll."

Bon Bon: ,,Komm runter Lyra und bleib cool! Es wird schon werden."

Lyra: ,,Ich hoffe das alles gut wird. Nicht auszudenken was alles schief gehen könnte."

Bon Bon feufzte: ,,Das wird noch eine Weile dauern dich zu beruhigen."

Am nächsten Tag wurde ich um 6 Uhr Morgens schon wach. Das passierte mir immer wenn an diesem Tag etwas Großes bevorstand.

Ich stand auf machte die Fensterklappen auf und öffnete die Fenster ganz weit um frische Luft rein zu lassen.

Ich Atmete die frische Morgenluft ein und schaute wie Celestia langsam die Sonne aufgehen ließ.

Es war ein herrlicher Anblick. Und genauso herrlich würde auch meine Hochzeit mit Lyra sein.

Meine Nervosität war mit einem Schlag weg. Ich war bereit auf meine Hochzeit.

Ich ging ins Badezimmer. Dort duschte und föhnte ich mich. Dann putze ich meine Zähne und stylte meine Haare. Ich ging in mein Zimmer und zog meinen neuen Anzug von Rarity an.

Man muss erwähnen das es nicht nur ein Jakette und eine Hose war. Rarity hatte sich die Mühe gemacht, eine schwarze Herrenweste, ein weißes Hemd und eine rote Krawatte zu schneidern.

Sie hatte wirklich ihr Bestes gegeben. Für mich war es kostenlos. Jemand anderes hätte ein kleines Vermögen dafür hingelegt.

Als ich fertig war betrachtete ich mich im großen Spiegel und musste gestehen das ich perfekt aussah. Ich ging nach unten und setzte mich an den Tisch. Dort wartete ich auf Twilight und Spike.

Es verging etwas Zeit als beide wach waren und hinunter kamen. Sie staunten nicht schlecht als sie mich in meinem Hochzeitsanzug sahen. Spike war begeistert und Twilight lobte mein Erscheinungsbild.

Dino: ,,Also Leute wie lange braucht ihr im Bad? In knapp 3 Stunden um 10 Uhr geht es los."

Spike lachte: ,,Hey was ist los? Nicht mehr nervös?"

Dino: ,,Nein Spike seit heute Morgen bin ich die Ruhe selbst."

Twilight: ,,Ok Spike geh du schon mal ins Bad. Ich rede noch mit Dino."

Spike ging hoch und Twilight sagte: ,,Also Dino ich sehe du bist guter Dinge. Sollte noch was sein dann rede mit mir. Ich habe immer ein offenes Ohr für dich."

Dino: ,,Danke Twilight das habe ich für doch auch."

Twilight ging auf mich zu und umarmte mich.

Twilight: ,,Wer hätte gedacht das dieser Tag kommen wird. Dino geht also heiraten. Wenn ich mich an den Tag zurück erinnere an dem ich dich das erste mal sah. Wie schnell 3 Jahre vorbei gehen. Es ist kaum zu glauben."

Dino: ,,Das geht mir genauso Twilight."

Twilight machte für uns 3 Kaffee. Etwas später kam Spike runter. Er war ebenfalls geschniegelt uns gebügelt. Rarity hatte sich auch bei seinem Anzug viel Mühe gegeben. Da viel mir ein das er ja Gestern bei Rarity war. Ob da noch mehr vorgefallen ist als nur Anprobe?

Twilight trank ihren Kaffee leer und ging ins Bad. Spike nahm sich eine Tasse Kaffee und setzte sich zu mir an den Tisch.

Dino: ,,Na wie war denn Gestern die Anprobe bei Rarity?"

Spike spuckte seinen Kaffee aus und schaute mich mit hoch rotem Kopf an.

Spike: ,,Dino, wir sind ja Freunde aber noch kann und will ich dir nicht alles erzählen."

Dino: ,,Spike das verstehe ich."

Es muss wohl wirklich mehr passiert sein zwischen den beiden. Als nur Händchen halten.

Moment die werden doch wohl nicht... nein kein Kopfkino am Tag meiner Hochzeit!

Dino: ,,Also Spike wie dem auch sei, Hauptsache ist das man den richtigen Partner gefunden hat."

Spike: ,,Da gebe ich dir recht Dino."

Nun herrschte eisiges Schweigen in der Küche. Dann kam Twilight hinunter. Ich staunte über ihr Aussehen. Ich habe den Bücherwurm Twilight noch nie so gesehen. Sie sah einfach umwerfend aus.

Twilight: ,,Also ich wäre dann so weit."

Dino: ,,Du siehst bezaubernd aus Twilight. Die Ponys werden noch sagen das du meine Braut bist."

Twilight lachte verlegen und sagte: ,,Ich habe den passenden Hengst noch nicht gefunden."

Dino: ,,Das wirst du schon noch Twilight."

Spike: ,,Also Leute ich würde sagen wir gehen schon mal los. Wir haben zwar noch 1 Stunde Zeit aber lieber zu früh als zu spät."

Wir stimmten Spike zu und dann verließen wir das Haus. Twilight sperrte die Tür ab und zu dritt gingen wir zum Zentrum des Dorfes.

Dort war alles wunderschön hergerichtet. Blumen in allen erdenklichen Farben und große Girlanden schmückten lange Pfosten, welche um den Dorfplatz herum aufgestellt wurden.

Der Brunnen in der Mitte war mit Hilfe eines Einhornzaubers in Regenbogenfarben gefärbt. Es sah so aus wie die Regenbogen von Cloudsdale.

Ein weißer staatlicher Traualtar war vor dem Rathaus aufgestellt. So konnten ale das Brautpaar sehen. Mir fiel auf das der Weg von Altar zum Blumenladen extra markiert war. Sollte das der Weg für die Braut sein? Ist Lyra etwa schon im Blumenladen? Das werde ich wohl später erfahren. Nun kam die Bürgermeisterin auf uns drei zu.

Bürgermeisterin: ,,Hallo Dino, bist du bereit für deine Hochzeit?"

Dino: ,,Ja bin ich. Werden sie die Zeremonie abhalten?"

Bürgermeisterin: ,,Eigentlich schon aber diesmal nicht."

Twilight: ,,Warum denn das nicht?"

Bürgermeisterin: ,,Na weil jemand anderes das unbedingt machen wollte. Aber wer das ist werdet ihr dann sehen."

Dino: ,,Also ist es eine Überraschung. Und was hat es mit dem markierten Weg auf sich?"

Bürgermeisterin: ,,Der Weg welchen die Braut gehen wird. Sie wird den Weg entlang gehen und hier vor dem Altar neben dir stehen bleiben. Aber wer hat denn die Markierung zum Blumenladen gelegt? Das ist ja falsch. Ihr entschuldigt mich."

Die Bürgermeisterin ging zum Blumenladen und legte die Markierung richtig. Die Braut sollte neben dem Blumenladen also los gehen. Folglich ist Lyra dann nicht im Laden.

Die Bürgermeisterin kam wieder zu uns und erklärte und das die Braut mit einer Kutsche zum Anfang der Markierung gebracht wird. Jetzt ergab das auch Sinn.

Die Bürgermeisterin verabschiedete sich von uns und ging ihren letzten Vorbereitungen nach.

Wir drei waren nun wieder alleine. Twilight und Spike suchten sich ihre Plätze in der ersten Reihe links vor dem Traualtar. Jede Reihe hatte 10 Stühle. Die Plätze der ersten Reihe waren reserviert für die Mane Six, Spike, Big Mac, Applebloom und Granny Smith.

Dahinter saßen alle anderen Bekannten des Dorfes. Alles in allem war das ganze Dorf eingeladen. Auch Cranky und Mathilda und sogar Zecora wurden eingeladen.

Es waren nur noch 15 Minuten dann würde es los gehen. Ich stellte mich mit meinem Trauzeugen vorne hin und langsam füllte sich der Dorfplatz. Als alle da waren, flog eine Kutsche neben den Altar.

Celestia, Luna, Cadance mit Flurty Heart auf den Armen und Shining Amor stiegen aus.

Celestia stellte sich auf den Altar vor mich und die anderen standen neben daneben.

Dann war mir klar wer die Trauungszeremonie abhalten würde. Aber mit Celestia hätte ich nicht gerechnet.

Calestia: ,,Hallo Dino, gleich ist es soweit. Ich freue mich das du und Lyra heiraten. Ich wollte unbedingt die Zeremonie abhalten."

Dino: ,,Vielen Dank Celestia. Das ehrt mich wirklich sehr."

Celestia: ,,Du hast in den 3 Jahren, in denen du hier bei uns bist, sehr viel geleistet und erreicht. Da ist es selbstverständlich das ich dich und Lyra traue. Außerdem habe ich noch nie ein Pärchen getraut, bei dem ein Mensch dazu gehörte."

Dann schauten Celestia und die anderen in Richtung des Blumenladens.

Ich drehte mich ebenfalls um, genau so wie alle anderen Anwesenden.

Eine Kutsche aus Canterlot landete neben dem Blumenladen. Der Kutscher, ein Einhorn Hengst stieg ab und öffnete die Tür.

Lyra stieg aus und ein raunen ging durch den Dorfplatz. Ich traute meinen Augen kaum. Sogar Celestia und ihre Begleiter waren von Lyras Anblick begeistert.

Sie sah in ihrem Brautkleid einfach wundervoll aus. Bei diesem Anblick leuchteten meine Augen.

Die Musik ertönte und Lyra Schritt mit ihrer Trauzeugin Bon Bon voran.

Je näher Lyra kam desto mehr freute ich mich innerlich. Am liebsten wäre ich vor Freude rumgehüpft wie Pinkie. Aber das ging halt nicht.

Dann stand Lyra neben mir. Sie drehte sich zu mir und lächelte mich an. Ich lächelte zurück.

Celestia: ,,Liebes Brautpaar!

Ihr seit in dieser entscheidenden Stunde eures Lebens nicht allein. Ihr seit umgeben von Freunden, die euch nahe stehen. Ihr dürft die Gewissheit haben, dass ihr mit unserer Pony Gemeinde und mit allen anderen in der Gemeinschaft von Ponyville verbunden seit.

Ich bitte euch zuvor, öffentlich zu bekunden, dass ihr zu dieser Ehe entschlossen seit.

Ich frage dich Dino,

bist du hierher gekommen, um nach reiflicher Überlegung und aus freiem Entschluss mit deiner Partnerin Lyra den Bund der Ehe zu schließen?"

Dino: ,,Ja."

Celestia: ,,Ich frage dich Lyra,

bist du hierher gekommen, um nach reiflicher Überlegung und aus freiem Entschluss mit deinem Partner Dino den Bund der Ehe zu schließen?"

Lyra: ,,Ja."

Celestia: ,,Dino willst du Lyra zur Ehepartnerin nehmen?"

Dino: ,,Ich will."

Celestia: ,,Lyra willst du Dino zu deinem Ehepartner nehmen?"

Lyra: ,,Ich will."

Celestia: ,,Ihr seit beide zur Ehe bereit. Nun zieht euch gegenseitig die Ringe an."

Ich legte Lyra den Ring an. Es war mehr ein Armband für ihren Huf da sie ja keine Finger hatte. Lyra steckte mir mit Magie den Ring an meinen Ringfinger.

Celestia: ,,Der Bund der Ehe ist somit geschlossen. Hiermit erkläre ich euch als Verheiratet."

Lyra und ich schauten uns verliebt in die Augen. Ich legte meine Hände auf ihr Schultern. Wir näherten uns und dann küssten wir uns.

Die Menge jubelte und wir beiden waren so glücklich wie nie zuvor. Das Schönheitsflecken Trio und 3 andere Fohlen warfen vor uns Blumenblüten auf den Weg. Ich nahm Lyra am Huf und ging mit ihr diesen Weg entlang, vorbei an allen anderen welche uns zujubelten, zur Kutsche.

Lyra drehte sich vor der Kutsche um und warf ihren Brautstrauß in die Menge. Er wurde ausgerechnet von Dash gefangen. Sie schaute verwundert zu Sky Wing und dieser grinste sie verlegen an.

Ich warf das Strumpfband von Lyra in die Menge der Herren. Und kein anderer als Spike fing es auf. Er machte einen großen Hechtsprung und schnappte sich das Strumpfband. Er war total Happy. Ich konnte mir schon denken warum.

Nun half ich Lyra in die Kutsche und stieg ebenfalls ein. Danach schloss ich die Tür.

Kutscher: ,,Wo soll es hin gehen?"

Zum Festplatz auf dem Hügel bitte."

Die Kutsche setzte sich in Bewegung und wir Fuhren zum Festplatz. Dort war schon alles hergerichtet. Discord stand auch schon da. Die Kutsche hielt an und wir beide stiegen  aus.

Dino: ,,Discord da bist du ja. Warst du nicht auf der Hochzeit?"

Discord: ,,Doch aber ich habe vom Himmel aus zugesehen. Eine sehr schöne Hochzeit. Ich gratuliere euch beiden."

Dino: ,,Danke Discord und was machst du nun?"

Discord: ,,Ich warte bis alle da sind und dann wird gefeiert."

Lyra: ,,Ja die Feier wird großartig. Ich freue mich schon darauf."

Nach und nach trafen alle Bewohner von Ponyville ein. Als alle da waren musste ich sie begrüßen und eine kleine Rede halten.

Dino: ,,Liebe Bewohner von Ponyville und liebe Gäste, ich freue mich euch alle zu meine Hochzeit mit Lyra Heartstrings begrüßen zu dürfen.

Ich hätte nie gedacht das ich mal heiraten würde. Und dann so etwas hübsches."

Lyra wurde knallrot im Gesicht und ihre Freundinnen kicherten.

Dino: ,,Ich bedanke mich bei allen anwesenden für ihre Unterstützung und ihre Anwesenheit.

Ich würde sagen das Buffet ist eröffnet und die Feier kann beginnen."

Alle applaudierten und dann ging jeder zum Buffet.

Es gab eine Menge zu Essen und zu trinken. Neben dem Cider von Big Mac gab es noch Löwenzahnwein und sogar Champagner aus Canterlot. Den hat Celestia persönlich als Geschenk mitgebracht.

Alle saßen zusammen und genossen Speis und Trank. Es war eine riesige Hochzeitsfeier wie ich sie sonst nur von Erzählungen kannte.

In Gedanken blickte ich auf mein bisheriges Leben zurück. Erst auf die Zeit bevor ich zu den Ponys gekommen bin. Dann auf die letzten 3 Jahre, welche ich hier in Equestria verbracht habe.

Es war schon erstaunlich was ich in den 3 Jahren erlebt habe und was ich schon erreicht habe.

Ich schaute in die Menge und erblickte Celestia und ihre königlichen Begleiter welche sich prächtig amüsierten.

Ich sah Spike welcher mit den Trauzeugen Bon Bon, Big Mac und Granny Smith zusammen saß. Alle stießen mit ihren Krügen an und tranken Cider.

Ebenfalls sah ich Old Host welcher mit Cranky und Mathilda zusammen trank, sprach und lachte.

Auch sah ich die ganze Schiffsmannschaft aus Kluge Town und deren Captain. Sie saßen zusammen an einem langen Tisch, tranken Löwenzahnwein und sangen angeheitert zur Musik. Nur Sky Wing fehlte.

Ich sah auch die Mane 6, wobei 5 von ihnen um Dash und Sky Wing saßen und aufgeregt waren.

Dash stand auf und trabte an das Mikrofon. Dann bat sie um Anhörung.

Dash: ,,Liebe Freunde aus Ponyville. Ich wollte euch nur schnell verkünden das Sky Wing und ich nächsten Monat ebenfalls heiraten werden. Und ihr alle Anwesenden seit herzlich eingeladen."

Nun jubelten wieder alle und Lyra und ich jubelten mit. Es wird also wieder eine Hochzeit und wieder so eine riesen Feier geben.

Die Feier ging bis in die Nacht und alle amüsierten sich prächtig.

Am Nächsten Tag wachten Lyra und ich in meinem Zimmer auf. Wir gingen hinunter und frühstückten mit Spike und Twilight.

Twilight: ,,Also Dino was werdet ihr beide nun machen?"

Dino: ,,Nun wir werden als erstes mal ein eigenes Haus suchen."

Twilight: ,,Das ist eine gute Idee. Auch wenn du uns etwas fehlen wirst Dino."

Dino: ,,Ihr 2 könnt uns immer besuchen. Versprochen!"

Lyra: ,,Die Frage ist nur wo werden wir ein Haus finden? Hier in Ponyville ist alles besetzt."

Dino: ,,Dann bauen wir eben eins."

Spike: ,,Ob das so leicht geht."

Dino: ,,Das wird schon klappen."

Wir beendeten das Frühstück und Lyra und ich verabschiedeten uns. Wir wollten gerade zur Tür raus da klopfte es an dieser. Wir öffneten und vor uns stand Bon Bon.

Lyra: ,,Nanu Bon Bon. Was machst du denn hier?"

Bon Bon: ,,Ich habe dich gesucht Lyra. Ich habe heute morgen Post aus Canterlot bekommen. Meine Eltern brauchen meine Hilfe. Sie haben keinen Mitarbeiter mehr in ihrem Lebensmittelgeschäft. Sie haben gefragt ob ich nicht wieder nach Canterlot ziehen kann und ihnen helfen kann."

Lyra: ,,Und was hast du nun vor?"

Bon Bon: ,,Nun es sind meine Eltern und ich kann sie nicht in Stich lassen. Ich habe mich entschieden noch heute Mittag nach Canterlot zu reisen. Ich muss nur meine Sachen packen und zum Bahnhof gehen."

Lyra: ,,Oh, schon heute Mittag? Sollen wir dir helfen?"

Bon Bon: ,,Ja, deshalb habe ich dich gesucht und außerdem wollte ich mich noch von euch verabschieden."

Bon Bon verabschiedete sich von Spike und Twilight. Dann gingen wir zu dritt zu dem Haus von Lyra und ihr. Dort halfen wir Bon Bon beim packen und begleiteten sie zum Bahnhof.

Dort angekommen mussten wir 10 Minuten warten ehe der Zug ankam.

Als es soweit war ließ Lyra den Kopf hängen und machte ein trauriges Gesicht.

Bon Bon umarmte sie und sagte: ,,Ihr könnt mich jederzeit besuchen. Oder ich komme zu euch. Ihr habt immerhin nun ein eigenes Haus. Ich schenke euch meine Hälfte des Hauses als Abschiedsgeschenk. Ich hatte ja kein Hochzeitsgeschenk für euch beide."

Dino sagte verwundert: ,,Vielen Dank Bon Bon. Das wissen wir sehr zu schätzen. Ich weiß nicht was ich noch sagen soll."

Bon Bon: ,,Pass bitte gut auf Lyra auf. Sie ist meine beste Freundin."

Dino: ,,Das werde ich Bon Bon."

Lyra schaute mit einem traurigen Lächeln zu Bon Bon und sagte: ,,Danke für alles Bon Bon. Auch wenn wir uns gegenseitig besuchen können, wird mir die WG mit die fehlen."

Bon Bon: ,,Mir auch Lyra. Aber sieh mal du bist nicht allein. Du hast Dino, deinen Ehepartner."

Lyra: ,,Du hast recht. Es ist noch alles etwas neu für mich. Ich muss mich erst dran gewöhnen."

Bon Bon: ,,Das wirst du bestimmt. Machts gut und meldet euch bei mir."

Lyra: ,,Melde dich sobald du in Canterlot angekommen bist."

Bon Bon: ,,Das werde ich Lyra. Bis dann ihr zwei."

Bon Bon stieg in den Zug und winkte von dem Fenster aus, an welchem sie ihren Platz hatte. Lyra und ich winkten zurück.

Als der Zug weg war ging ich mit Lyra zu ihr nach Hause.

Dino: ,,Kann ich dich irgendwie aufheitern?"

Lyra: ,,Nein es geht schon. Wir sollten deine Sachen von Twilight holen."

Dino: ,,Das hat Zeit bis Morgen. Gehen wir erst mal zu dir nach Hause."

Bei Lyra angekommen setzten wir uns auf die Couch und sie lehnte sich an mich.

Lyra: ,,Weißt du noch wie wir hier den Abend verbracht haben nach dem du aus dem Krankenhaus gekommen bist?"

Dino: ,,Ja sicher. Oder wie ich hier abgehauen bin nach dem du mich angemacht hast."

Wir beide lachten.

Lyra: ,,Was machen wir heute noch?"

Dino: ,,Nichts Lyra. Wir genießen den Abend und entspannen uns."

Lyra: ,,Und Morgen holen wir deine Sachen von Twilight."

Dino: ,,Ja Lyra, gleich Morgenfrüh."

Lyra: ,,Wann musst du wieder arbeiten?"

Dino: ,,Old Host hat mir 3 Wochen Urlaub gegeben. Wir haben also sehr viel Zeit."

Lyra: ,,Also können wir einiges für die Zukunft planen. Egal was Dino."

Dino: ,,Das stimmt Lyra. Was die Zukunft bringen mag."

So verging die Zeit und viel ist passiert.

Ich arbeitete zufrieden als Koch bei Old Host. Als er in Rente ging vermachte er mir seinen Laden und genoss seinen Ruhestand in Manehattan. Er besucht uns manchmal.

Ich hatte mich danach mit Big Mac und Spike selbstständig gemacht. Unsere Restaurantkette lief großartig.

Big Mac machte nebenbei viel Geld mit seinen Cider Kreationen.

Spike wurde mit der Zeit immer erwachsener und größer. Er heiratete später Rarity. Ich und Big Mac haben es ihm so gegönnt.

Rainbow Dash und Sky Wing heirateten 1 Monat nach mir und Lyra. Ein Jahr später wurde Dash Mutter eines Sohnes. Eine Tochter sollte 2 Jahre später folgen.

Die anderen 4 der Mane 6 heirateten später auch und bekamen ebenfalls Fohlen.

Celestia, Luna und Cadance besuchten uns ab und an in Ponyville.

Discord traf sich einmal im Monat mit Spike, Big Mac und mir zum Spieleabend.

Bon Bon und Lyra besuchten sich abwechselnd einmal im Monat.

Cranky und Mathilda wurden Stammkunden in unserem Lokal.

Und was die 3 Hunde anging, diese wurden in Canterlot geschnappt und verhaftet.

Lyra und ich lebten zusammen mit all unseren Freunden sorglos und glücklich in Ponyville.

Ein neues Leben in Equestria!



Danke an alle Leser für die positive Kritik und die ganzen Reviews!

Spezieller Dank geht an Dono, CrimsonRedGirl und Redmoon Damika!
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast