Nobledark Imperium (Übersetzung)

Aufzählung/ListeSci-Fi / P12
13.01.2019
11.02.2019
4
5867
1
Alle
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
Das Territorium des Imperium dehnt sich  über die Galaxis und umfasst derzeit rund eine Million bewohnter Welten, was Menschen wie Xenos gleichermaßen einschließt. Dementsprechend unterschiedlich sind von Planet zu Planet die Arten der Regierungsführung. Vereint unter der Aquila findet man Meritokratien, Stratokratien, Bürokratien, Plutokratien, Oligarchien, Monarchien, Theokratien, Demokratien und viele weitere. Üblicherweise kontrollieren diese lokalen/regionalen  Regierungen nur ein Sonnensystem, einen Planeten oder sogar nur eine einzelne Nation auf einem Planeten.

Das Imperium selbst ist eine Autokratie unter der Kontrolle des Imperators, der nach dem Grundsatz der wohlmeinenden Nichteinmischung regiert.  Üblicherweise schert sich das Imperium nicht weiter darum was ihr auf eurem Planeten macht, so lange ihr euren Zehnt bezahlt und nicht am System rüttelt.
Aktiv wird das Imperium nur wenn eine der wenigen Grundregeln in solchem Ausmaß gebrochen wird, dass es nicht länger wegschauen kann. Diese Regeln sind im wesentlichen:
1. Zahle den Zehnt.
2. Verehre nicht die  Göttern des Chaos.
3. Verehre nicht den Imperator als Gott.
4. Keine militarisierten religiösen Institutionen.
5. Keinen offenen Krieg zwischen Welten des Imperium.

So lange diese Regeln befolgt werden kannst du auf deinem Planeten weitgehend tun was immer du willst. Solltest du diese Regeln aber brechen oder sonstwie dem System schaden, dann wird das Imperium plötzlich sehr sehr sehr aktiv. Und das ist meist sehr schlecht für dich, denn das Imperium hat keine Vorstellung von proportionaler Eskalation und wird deinen Planeten nach seinem Gutdünken umkrempeln, egal was du darüber denkst.

Während der Imperator offiziell der absolute Herrscher ist, ist das Kaiserlicher Paar faktisch die meiste Zeit damit beschäftigt auf den verschiedenen Welten Staatsbesuche zur Übersicht und Inspektion vorzunehmen. Die Tagesgeschäfte des Imperiums werden tatsächlich weitgehend von den High Lords des Imperium geführt, welche auf dem heiligen Planeten Old Earth (vom Mechanicum  üblicherweise "Terra" genannt) residieren.

Die konkreten Positionen der High Lords des Imperiums sind:
*Der Meister des Administratum  (aktuell Lord Irthu Haemotalion von  Gethsemane)
*Der Repräsentant der Inquisition (aktuell Lord Hector Rex)
*Der Fabriktor-General des Adeptus Mechanicus (aktuell Lord Oud Oudia Raskian)
*Der Hohe  Provost-Marschall des  Adeptus Arbites (aktuell Lady Aveliza Drachmar von Thracian Primaris)
*Der Paternova-Gesandte der Navigatoren (bis vor kurzem  Lord Fedor Jiao)
*Der Meister des Adeptus Astra Telepathica, des Astronomican, der Schola Psykana und der Schwarzen Schiffe (aktuell Lady Ina Kissa von Old Earth)
*Der Hohe Rektor  der Rhetor Imperia und der Schola Progenium (unbekannt)
*Der Lord Kommandant Militant der Imperialen Armee (aktuell Lord Lukas Bastonne von Cadia)
*Der Lord Großadmiral der Imperialen Kriegsflotte (aktuell Lady Merelda aus dem Haus Pereth der Voidborn)
*Der Sprecher der Kollektiven Synoden des Imperiums (aktuell Hochwürden Walden von den Aaldenbergs von Catachan)
*Der Sprecher der Handelsmarine und der Rogue Traders (aktuell Lord Abdul Golberg von Tallarn)

Die High Lords des Imperium wurden während des Vereinigungskrieges auf Old Earth gegründet, als es selbst für den übermenschlichen Kriegsherrn (wie der Imperator damals genannt wurde) eine zu überwältigende Aufgabe war, gleichzeitig den Feldzug von der Front zu führen UND das junge Imperium zu regieren. Die langfristige Hoffnung des Kriegsherrn war, dass dieser Regierungsrat ihn mit der Zeit vollkommen ersetzen würde und er die Bürde als unsterblicher Herrscher der sterblichen Massen niederlegen könnte. Seine kurzfristige Hoffnung war, zumindest mal für einen Abend genug Freizeit zu haben um in den Pub gehen zu können.  Doch mit den Jahrzehnten wurde klar dass selbst die High Lords eine übergeordnete  und gewissenhafte Instanz brauchen würden, die ihnen die Richtlinien vorgeben und ihnen auf die Finger schauen musste.  Der Titel des Imperators wurde geschaffen aber nicht vom Kriegsherrn beansprucht, der sich stattdessen Statthalter nannte und nach einem würdigen Imperator in spe zu suchen begann. So weit es den Statthalter betraf hatte nur ein Mensch das Recht über die Menschheit zu herrschen und nicht ein künstliches Konstrukt aus einer vergangenen Ära. Nachdem schließlich Goge Vandire zum Imperator ernannt wurde, alles ruinierte und schließlich getötet wurde, verlangten die Massen und insbesondere Inquisitor Sebastian Thor dass der Statthalter nun endlich die Rolle des Imperators annehmen sollte. Der Statthalter lehnte weiterhin ab, bis Inquisitor Thor ihm klar machte dass letzten Endes nur einen von ihnen beiden als Imperator akzeptiert werden würde und dass nach dem unvermeidlichen altersbedingten Tode Thors eine neue Nachfolgekrise mit möglichem Bürgerkrieg ausbrechen würde.

Mit Ausnahme der Position des Repräsentant der Inquisition (die alle zehn Jahre ausgetauscht wird, damit kein Inquisitor zu viel Macht anhäuft und ein stets jemand mit aktueller praktischer Felderfahrung im Rat sitzt) sind alle High Lords des Imperium stets Menschen. Dies liegt vor allem daran dass Eldar für tausende von Jahren leben und niemand die selbst Person so lange im selben Amt haben will. Natürlich haben viele High Lords und zahllose andere Beamte immer noch Eldar als Berater, was es den Eldar ermöglicht auf subtilere Weise ihre eigenen Interessen im Imperium zu Gehör zu bringen. Die Idee von High Lords die keine Menschen und keine Eldar sind war lange Zeit kein Thema, da alle anderen Spezies im Imperium nur einen verschwindend geringeren Anteil an der Gesamtbevölkerung ausmachen. Nach der Integration der Tau und angesichts deren hoher Ambitionen ist die Möglichkeit es High Lords aus ihren Reihen gar mehr so weit hergeholt.
Review schreiben
 
'