Nobledark Imperium (Übersetzung)

Aufzählung/ListeSci-Fi / P12
13.01.2019
11.02.2019
4
5867
1
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Es ist das späte 41. Jahrtausend nach Christi Geburt. Seit gut hundert Jahrhunderten sind der Imperator und die Imperatorin in ihrer heiligen Union vereint. Er ist das letzte Relikt eines verlorenen Zeitalters, als noch Hoffnung und Weisheit die Galaxis regierten, sich immer noch an das Ziel einer besseren Zukunft klammernd. Sie ist die letzte Überlebende eines uralten Pantheons, eine Mutter die trauernd über ihre sterbenden Kinder wacht, denen ihre eigene Hybris zum Verhängnis wurde. Gemeinsamen sind sie die Herrscher und und Wächter  über die Menschen und die Eldar, die Bewahrer der Letzten Allianz, die Verkörperung eines Imperiums den über hundert denkende Spezies die Treue schwören.

Das Rückgrat des Imperiums ist die Menschheit, schier unendlich in ihrer Vielfalt, stur um ihre gefährdete Existenz in einer feindseligen Galaxis kämpfend. Ihre wichtigsten Verbündeten sind die Eldar, alt und weise, ihr gemeinsames Band in der Schlacht geschmiedet und mit Blut besiegelt. Seitdem wurden noch zahlreiche andere Spezies für würdig befunden dem Licht des Imperiums beizutreten und an der Seite von Menschen und Eldar zu stehen: die unermüdlichen Demiurge, die rätselhaften Tau, die unzähligen Arten von Abhumanen und viele weitere.

Doch trotz der Vielzahl seiner Mitgliedsstaaten und Armeen kann das Imperium sich nur mit großer Mühe seiner Feinde erwehren. Unter dem Kommando ihrer Bosse werfen sich die Horden der kriegssüchtigen Orks unermüdlich gegen die Bollwerke des Imperiums. Die Necrons erwachen in er für sie völlig neuen Galaxis und sind voller Zorn wie primitive Emporkömmlinge es wagen mit ihren alten Feinden, den Eldar, gemeinsame Sache zu machen. Im Osten der Galaxis sind die Tyraniden  eingefallen und fegen in einer ewig hungrigen Welle über eine Welt nach der anderen. In den Schatten lauern die Dark Eldar, entzückt über das Gemetzel dieser vom Krieg zerrissenen Galaxis. Und im Immaterium brüten die Chaos-Götter und planen ihre Rache, ihnen zu Diensten die Crone Eldar, die Verlorenen und Verdammten der Menschheit, die Chaos-Orks und andere.

In solchen Zeiten ein Menschen zu sein, bedeutet einer unter ungezählten Trillionen zu sein. Es bedeutet in der letzten Bastion der Zivilisation zu leben, während die Dunkelheit wächst. Dies sind die Legenden jener Zeit. Vergesst die Geschichten über Frieden und Harmonie, denn dies sind Märchen aus einer besseren Zeiten, als alles noch einen Sinn ergab. Lauscht den Geschichten von Kampf und Widerstand, von Kameradschaft und Opfermut, den sie sind es die nun wirklich zählen. Frieden ist ein vager Traum, der in immer weitere Ferne rückt und es gibt nur Krieg als die Völker des Imperiums die Stellung halten, im Namen eines Versprechens flüsternd von Generation zu Generation weiter gegeben wird, von Vater zu Sohn, von Mutter zu Kind: das es immer noch Gutes gibt und es wert ist dafür zu kämpfen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Lasst euch nicht abschrecken, 40K-Fans, dieses Setting hier ist immer noch ein ziemlicher Alptraum...nur dass eben hier nicht der Tod von allem und jeden der gnädigste Ausgang sein wird.
Wer schon mal auf eigene Faust im Original nachlesen will, der folge diesem Link. Es ist nicht mal so dass ich es für eine "bessere" Variante des echten Settings halte, aber diese spezielle Variante finde ich dennoch unterhaltsam und kreativ erstellt. Darüber hinaus gebe ich gleich zu, dass ich Eigennamen ziemlich willkürlich übersetzte oder im englischen Original belasse, je nach dem was sich gut anhört. Aber da ist die offizielle Übersetzung mit ihren Dark Eldar und Space Marines meiner Meinung ein bisschen ähnlich.
Review schreiben