Wo bist du!!!

von Juna95
CrossoverRomanze, Familie / P16 Slash
13.01.2019
20.05.2019
35
110995
1
Alle Kapitel
23 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
Geschenke!




Heute machten sich Derek, Steve, Lennox und Kawika auf dem Weg, um einige Geschenke zu besorgen. Gerade Derek, wollte etwas besonderes für sein Liebling haben und die Männer wollen ihn dabei helfen.

Es soll etwas besonderes, für ihr gemeinsames erstes Haus sein. Sie mussten sich nämlich, nur noch zwischen Zwei Häusern entscheiden. Was ihnen sichtlich Schwer viel. Denn mit der Abreise von Lennox und Co, musste die Entscheidung stehen. Da sie das Haus, für die Rückkehr, von dem Team fertig haben wollten.

Derek hatte schon so eine Idee. Denn er wünschte sich, ein Kind mit Spence, doch er wusste nicht, was der jüngere davon hielt.

Lennox merkte den Gedanken gang von Derek und fragt nun genauer nach:„ Worüber zerbricht du dir denn, deinen Kopf?" Einen Moment blieb er noch Still, ehe er sagt:„ Ich wünsche mir ein Kind, mit Spence und würde ihn gerne, in der Richtung etwas schenken. Doch ich weiß nicht, wie er darüber denkt und ich habe Angst, das er nicht will."

Kawika, Steve und Lennox lächeln, ehe der einheimische sagt:„ Derek, darüber musst du dir, keinen Kopf machen. Er liebt dich, über alles und kann sich mit dir alles vorstellen. Dazu zählen auch Kinder. Du würdest ihn, sehr glücklich machen."

Steve klopft ihn, auf die Schulter und sagt:„ Oh ja, Kawika hat Recht. Er wird vor Glück platzen. Er hat sein Traumberuf, den Mann, den er liebt. Der sogar ein Kind, mit ihn möchte. Ja, er wird der glücklichste Mann der Welt sein. Mach es."

Ein wenig unsicher ist dieser noch und so fragt Lennox:„ Wie stellst du, dir denn dein Geschenk vor?" Er lächelt unsicher und sagt:„ Ich wollte ihn, ein Babybuch schenken und darauf schreiben: Für unser erstes gemeinsames Baby."

Leonnox lächelt und sagt:„ Das klingt toll. Es ist eine süße Idee. Ich würde es machen....." Er holt Luft und grinst Derek dann an und sagt:„ Ich stell mir schon Spence Gesicht vor. Erst wird er Sprachlos sein, dich dann umarmen und dann küssen. Zärtlich und tief. Er wird wie ein Honigkuchen Pferd strahlen. Und die Nacht, die wir heiß und......" Da unterbrach ihn Derek, in dem er ihn, seine Hand auf dem Mund legt und sagt:„ Stopp, Stopp, Stopp Lennox. Ich liebe dich, wie ein Bruder, aber das geht zu weit. Aber danke das ihr, mir alle Mut macht. Ich werde das genauso machen."

Damit zog Lennox, Derek in die Arme und er ließ das zu. Denn er ist froh, die Drei gerade, um sich zu haben. Doch auch die anderen beiden, umarmten Derek. Damit wussten sie, wo sie als erstes hingehen würden.



Doch auch Spence, Juna, JJ, Penelope, Giedon und Kono machten sich auf dem Weg, um Geschenke zu besorgen. Doch auch Spence hatte schon eine Idee, für Derek zu Weihnachten. Es kam ihn letzte Nacht. Für alle anderen hatte er zum Glück schon, eines gehabt. Nur für Derek wollte ihn, lange nichts einfallen lassen.

Doch nun hatte auch er eine Idee und würde sie umsetzen. Er würde mit Hilfe, eines guten Freundes von Kono, ein Buch Anfertigen lassen, das ihre Geschichte erzählt. Von Anfang an, bis jetzt und das schöne ist, dieses Buch kann er immer weiterführen. So wie er es mag. Was für ihn, am wichtigsten ist.

Doch Spence hatte festgestellt, das er auch, die Lieder, seiner alten Band hört. Immer dann, wenn er sich unbeobachtet fühlt. So hatte er mit ihnen, ein Song geplant, der über Derek und ihn geht. Aus der Sicht von Spence. Seine Jungs arbeiten schon Fieberhaft, an diesen Song und schicken Spence Entwürfe. Jeder dieser ist schon super, doch noch fehlt der letzte Schliff.
Damit hatten sie, schon viel früher angefangen.

Doch Derek ließ auch durchsickern, das er seine Bilder mag und fertig schon heimlich eins an, was sie beide beschreibt. Auch damit hat er schon vor, einigen Tagen angefangen. Doch die Idee, mit den Buch, kam ihn erst heute Nacht. Das sollte dass entscheidene Geschenk sein.

Spence musste unwillkürlich grinsen, denn es klang alles ziemlich kitschig und doch war es perfekt. Die Mädels und Giedon bekamen, das Grinsen mit und Penny fragt:„ Sag Mal Lollipop, warum grinst du so?"

Er legte seinen Arm, um sie und sagt:„ An das, was ich geplant habe. Es klingt schon ziemlich kitschig."

Alle lachten und Kono sagt:„ Hey, du bist verliebt und da darf man auch, als Mann, Romantisch sein und ich gehe jede Wette ein, das auch Derek, etwas komplett süßes geplant hat."

Spence lächelt und sagt:„ Bestimmt und egal was es ist, ich bin einfach nur glücklich, das er der Mann, an meiner Seite ist. Mein größter Wunsch ist, in Erfüllung gegangen." Die Mädels Schlangen die Arme, um Spence und Giedon meint:„ Es ist schön, dich so ausgelassen zu sehen. Du bist vollkommen im reinen, mit dir selbst und du strahlst heller als die Sonne."

Spence lächelt ihn an und meint:„ Ja, das bin ich. Ich bin so zufrieden mit mir selbst und ich konnte über mich, hinaus wachsen und mich entwickeln. Im Nachhinein bin ich froh, das es so gekommen ist, wie es ist. Auch wenn vieles nicht so schön war, aber ich konnte, mir selber beweisen, das ich alles schaffen kann und das ich eine wunderbare Familie habe. Vor allem ein Mann, den ich liebe und mit dem ich mir, alles vorstellen kann. Vor allem mit dem ich mir, Kinder wünsche und ich weiß das wir das, trotz unseres Berufes schaffen können, ohne das jemand, diesen Beruf aufgeben muss. Weil wir gemeinsam Stark sind. Wir unser gegenseitiger halt sind. Egal welche harten Zeiten, noch auf uns zu kommen mögen."

Alle freuten sich für Spence und JJ sagt:„ Das ist so toll zu hören Spence. Du wirst so ein toller Patenonkel und Derek wird genauso ein toller Onkel. Will freut sich schon, wenn er Heilig Abend kommt. Er ist schon ganz aufgeregt und würde am liebsten, im nächsten Flieger steigen."

Spence nahm sie, in den Arm und sagt:„ Danke, du bist die beste. Ich, wir alle freuen uns sehr, auf Will. Er ist jetzt schon Ohana."

Damit drückte sie, ihn einen Kuss auf die Stirn, ehe sie weitergingen, um wirklich alles zu besorgen.



Am späten Nachmittag kam Derek, als letztes zurück nach Hause und fand nur seinen Freund, auf der Couch vor. Dieser schaut hoch und direkt zu seinem Freund. Dann steht er lächelnd auf und Derek geht auf ihn zu und küsst ihn, tief und unglaublich zärtlich. Spence schlang seine Arme, um Dereks Taille und dieser hatte seine, in dessen Gesicht. Als sie sich dann lösten, blieben ihre Gesichter nah einander und Derek:„ Ich hab dich vermisst." Der jüngere lächelt und erwiedert:„ Ich habe dich, auch vermisst. Wie war dein Tag?"

Derek hielt es nicht aus und nahm den jüngeren, fest in seine Arme und sagt:„ Mein Tag, war sehr schön. Ich habe alles erledigt, was ich erledigen wollte und die Drei haben mich, wunderbar unterstützt. Und wie war dein Tag?"

Spence zog noch einmal tief den Duft, von Derek ein, ehe er sagt:„ Meiner war auch, unglaublich schön und es tat gut, etwas mit Giedon und den Mädels zu machen. Ich habe das sehr vermisst. Später ist sogar Emily dazu gestoßen und gemeinsam, haben wir dann einen Kaffee getrunken und Emily, wie Garcia haben viel über Japan und China geredet. Da müssen wir unbedingt Mal hin. Also wenn du möchtest."

Bevor Derek antwortet, setzt er sich mit seinen Verlobten so hin, das dieser, auf seinen Schoß Sitz und dann sagt:„ Da wo du bist, bin ich auch. Und ich denke, wir haben dort auch, wunderbare Reiseführer." Spence lacht kurz auf und sagt:„ Ja, die vier können uns, viele schöne Orte zeigen."

Dann wurde es eine Weile still, um die beiden und immer wieder trafen ihre Lippen aufeinander. Auch ihre Hände gingen auf Wanderschaft, doch sie genossen es, sich auch nur so berühren, zu können. Denn es tat beiden gut, den Körper des jewals anderen auch so erkunden zu können.

Doch irgendwann fragt Derek:„ Wollen wir, uns nochmal mit den Häusern beschäftigen?" Spence nickt einverstanden und sagt dann:„ Ich habe aber nochmal darüber nachgedacht, was du gesagt hast und würde mich für das erste Haus entscheiden. Also wenn du noch möchtest. Du hast Recht, es ist perfekt für uns und lässt uns noch Freiraum, für einige andere Wünsche. Es ist groß, aber nicht zu groß und liegt wirklich perfekt. Es ist für uns beide etwas dabei. Zu einem ist es außerhalb, aber irgendwie auch nicht. Genauso wie es ruhig ist, aber irgendwie doch nicht. Ich muss sagen es gefällt mir. Es ist wie dieses Haus. Es genauso richtig, wie es sein soll."

Derek schaut ihn, sprachlos an, denn vor einigen Tagen, konnten sie sich, noch nicht entscheiden, da beide sich, in das jewals andere Haus Irgendwie verliebt hatten. Doch nun nahm Spence ihnen, jegliche Diskussion ab. Auch wenn diese immer Harmonisch abgelaufen ist.

Spence merkt diese Sprachlosigkeit und küsst seinen Freund, auf die Lippen und sagt schmunzelnd:„ Ich liebe dich, so zu sehen." Derek kommt zurück und bringt Spence unter sich, auf die Couch, küsst ihn und sagt tief, leise und sexy:„ Ach ja, du liebst mich so zu sehen...." Und küsst ihn nochmal, ehe er weiter spricht:„ Du kannst mich, auch noch ganz anders sehen."

Derek seine Stimme, erregte Spence so sehr, das er diesen nur noch zu sich ziehen konnte, seine Beine um ihn legen konnte und ihn dann mit einer Leidenschaft küsste, die Derek Sterne sehen ließ.

Der ältere hob Spence hoch und zusammen gingen sie, in ihr Zimmer, um sich Sexuelle auszuleben. Alles andere war ihnen, in diesem Moment egal. Denn gerade zählten nur, sie zwei.



Wenige Minuten später kamen auch, die anderen wieder und Hotch wollte schon nach den beiden rufen, als sie ein leises Stöhnen, aus Richtung des Zimmers hörten. Lächelnd gingen alle erst in die Küche, um sich einen Kaffee zu machen und dann raus, auf die Terrasse.  

Erschöpft und doch glücklich unterhielten sie sich.



Am Abend saßen sie dann gemeinsam, im Esszimmer und jeder berichtet von seinen Tag. Auch die beiden Jungs hatten es  geschafft, aus das Zimmer zu kommen. Das lächeln, was das Team hatte, als sie, die beiden sahen, störte den Jungs überhaupt nicht. Sie waren ihre Familie und sie wussten, das es sie nicht stört, wenn man sie bei gewisse Aktivitäten hört.

Klar waren ihre Mädels, vor allem Garcia, Emily, JJ und Desriée sehr neugierig und wollte am liebsten jede Kleinigkeit wissen, doch sie bissen auf Granit. Denn Derek und Spence blieben hart und erklärten:„ Ihr habt dich gehört, das es uns gefallen hat." Was gerade den älteren, der Familie zum Lachen brachte.

Doch nun hatten sie ein anderes Thema, auf dem Tisch und Garcia hat es zum Rollen gebracht, als sie gefragt hat:„ Wie sieht es bei euch mit Kindern aus?" Derek lächelt als erstes seinen Verlobten an und sagt dann:„ Wenn es soweit ist, erfahrt ihr es, als erstes." Doch die Mädels, sind weiterhin neugierig und so fragt Emily:„ Wollt ihr eins oder Zwei Kinder? Oder wollt ihr, doch mehr?" Doch Spence erklärt:„ Erstmal müssen Derek und ich darüber reden. Gemeinsam und alleine, ihnen das neugierige Ohren dabei sind und wie mein Schatz schon sagt, ihr erfahrt es, als erstes."

Doch die Fragen hielten an, bis beide sich ins Zimmer zurückgezogen und sich aneinander auf der Couch Kuschelten und  sich einen Film anschauen. Derek hat sich unbedingt Star Trek gewünscht, was Spence erst stuzen ließ, aber der ältere erklärt:„ Ich habe es vermisst, wenn du darüber geredet hast und mir erklärt hast, was sie damit meinen. Und da ich weiß, das du bei dem Film, deine Kommentare abgibst, möchte ich den schauen."

Was Spence zum Lachen bringt und er erwidert:„ Du weißt, das dass gerade unglaublich süß klingt."  Doch Derek zieht, Spence fester zu sich, in die Arme und sagt:„ Das bin ich, aber nur bei dir." und damit küsst er seinen Verlobten nochmal, ehe er leise, an dessen Lippen sagt:„ Ich liebe dich, Pretty Boy." Dieser lächelt und sagt:„ Ich liebe dich auch, Baby Boy."

Mit einem letzten Kuss,  schaltet Derek, die Dvd ein und genoss es, wenn sein Freund, seine Kommentare dazu gibt. Das war genau das, was er erreichen wollte.

*****

So da ist auch schon, das nächste Kapitel. Mal wieder ein bisschen ruhiger, als das da vor. Lasst einfach was da, wenn ihr möchtet. Gruß Juna95
'