Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Noch eine Young

GeschichteFamilie, Liebesgeschichte / P12 / Gen
Claire Young Emily Young Leah Clearwater Paul Lahote Quil Ateara Sam Uley
07.01.2019
15.07.2019
30
37.547
7
Alle Kapitel
36 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
14.01.2019 622
 
Im Gegensatz zu den letzten Tagen war der Tag vor Emilys und Sams Hochzeit fast schon ungewöhnlich ruhig. Nun ja ... Zumindest für die kleine Königin und mich. Emily wuselte herum wie ein Bienenstock. Von Quil wusste ich, dass sie schon vor fünf Uhr frühs losgefahren war, um allesmögliche für die Hochzeit vorzubereiten. Ich konnte mir nicht einmal vorstellen, was sie gerade machte. Der riesige Aufwand, den meine Halbschwester für ihren und Sams großen Moment betrieb, brachte mich dazu zu schwören, wenn ich jemals vor den Altar treten würde, würde Mom mich mithilfe einer Priesterlizenz aus dem Internet am Strand trauen und es würde weder After-, noch Bevore-Party geben. Einfach nur 10 Minuten Gelöbnisse austauschen und Ende! Obwohl ich auf das Hochzeitstorte-kosen nicht verzichten würde!
Nur stand die Hochzeit meiner dreijährigen Tochter sehr weit vor meiner eigenen.
Schon komisch, wie Quil sich vom Fass-meine-Tochter-mit-dem-kleinen-Finger-an-und-ich-foltere-dich-zu-Tode zum vielleicht-wird-er-doch-ein-ausreichender-Schwiegersohn gesteigert hatte. Im Grunde hatte ich mich damit abgefunden, dass Quil für immer und Ewig Claires treuer Diener sein würde. Was heißt im Grunde? Auf eine schräge Nur-das-Beste-für-Claire-Art fand ich es sogar gut. Oder besser: hatte gefunden. Als Sam gestern zu sich nach Hause kam, war er, freundlich ausgedrückt, angepisst. Natürlich nicht wörtlich. Sam stand immer noch kurz davor, Quil doch noch umzubringen. Und erklärte, nachdem er gesehen hatte, dass ich mit der Quil-Claire-Sache so weit einverstanden war, dass Claire ja nicht immer eine 'kleine' Königin bleiben würde. Und da Quil nicht alterte ...
Sagen wir es so: das Ergebniss gefiel mir nicht.
Dass Quil sich zum "außreichendem Schwiegersohn" entwickelt hatte, lag an den folgenden drei Ereignissen:

Erstens war er bei Claire und mir vorbeigekommen, obwohl alle Rudelmitglieder von der Bienenkönigin ergo Emily zu Hochzeitsvorbereitungen gerufen worden waren. Vermutlich banden ein Haufen Gestaltwandler gerade Schleifen und anderes Deko-Zeug an Stühle und was-weiß-ich-was. Laut Emilys Hektometer würde Quil für sein sich-davonstehlen noch ordentlich eines auf den Deckel bekommen. Jedenfalls war er kurz nach dem Mittagessen in die kleine Hotel-Hütte gekommen. Nicht ohne einen Haufen Altersgerechte Spiele und allerhöflichstes Benehmen im Gepäck. Und hatte damit die seltsame Ruhe vertrieben.
Zweitens hatte Quil mich zum Abendessen eingeladen. Das sollte anscheinend ein peinliches Ich-bin-auf-Claire-geprägt-und-deshalb-wäre-es-für-alle-Beteiligten-besser-wenn-wir-das-bist-du-gut-genug-für-meine-Tochter-Gespräch-führen werden.
Und drittens, dass Quil später am Nachmittag, nachdem Embry ihn zu Emily zurückgeschleift hatte, mit zwei Monstern von kunterbunten Blumensträußen angekommen war, um wie ein Schuljunge, der seinen Schwarm zum Abschlussball einlädt, zu fragen, ob Claire und ich mit ihm einlaufen würden.
Emily wollte alle engen Freunde aka. Rudelmitglieder bei ihrer Hochzeit als eine Art Brautjungfern-Ersatz mit Date einlaufen lassen. Dass Quil nicht nur die kleine Königin, die sich im Übrigen haltlos über die Blumen freute, fragte, sprach für ihn. Ich war mir ziemlich sicher, dass er durch Wolf-Telepathie bereits von der Schrotflinte gehört hatte. Nun ja, immerhin wusste er jetzt, mit wem er sich abgab. Bekam aber trotzdem so viele Pluspunkte, dass er für den "außreichenden Schwiegersohn" in Frage kam.

Entschuldigt bitte, dass es so kurz geworden ist! Aber die schönen, schönen (und viel zu kurzen) Ferien sind vorbei, weshalb ich heute und leider auch in Zukunft weniger Zeit zum Schreiben haben werde. Ich werde versuchen jeden zweiten Tag zu aktualisieren, aber nur ganz vielleicht schaffe ich es auch jeden Tag, dann werden die Kapitel aber wahrscheinlich etwas kürzer, so wie dieses. Bitte seid nachsichtig mit mir. Und allerhöchste Dankesbekundungen an alle Review-Schreiber/innen und Favoriten-Vergeber/innen!!!
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast