Triangle [TaeKookGi]

GeschichteRomanze / P18 Slash
07.01.2019
15.03.2019
40
20403
4
Alle Kapitel
31 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Ein verheulter Tae hält eine Skulptur in der Hand die er fallen lässt als BamBam ohnmächtig ist. Er kniet sich zu mir und drückt mich an seine Brust.
"Es tut mir so leid, ich hatte so Angst vor ihm und konnte dich nicht beschützen. Ich bin ein Feigling" weint er und fängt an zu zittern
Geschockt starre ich Bambam an, der sich nicht regt. "Scheisse, ist der tot?"
"Ihr hoffe" weint Tae und krallt sich an mich
"T-tae." stotter ich und merke wieder, wie meine Sicht verschwommen wird. "F-fühl den Puls."
"Ich will dich nicht loslassen Baby" schnieft er und drückt sich stärker an mich.
Ich kralle mich in sein Arm und schaue ihn an. "Du musst gucken."
"Ok" flüstert er und rutscht von mir runter um auf BamBam zu zu kriechen, er legt zwei Finger auf den Hals und bleibt stumm.
Mit zitternen Armen setze ich mich auf, lege meine Hand auf seinen Oberschenkel und sehe ihn erwartungsvoll an.
"Er atmet leider noch" entweichen die Worte zitternd seinen Mund.
"Leider?" frage ich geschockt. "Du würdest dafür in den Knast gehen!"
"Er hat dich verletzt, mein Süßer. Es wäre mir wehrt gewesen außerdem war es Notwehr" sagt er leise und steht auf.
Ich schaue Bambam noch einmal an, bevor ich ebenfalls aufstehe.
"Hasst du mich jetzt ?"
"Nein." lächel ich traurig und wische mir mit meinem Ärmel unter meiner Nase entlang und sehe das Blut in meinem Pulli, welches wahrscheinlich von Bambams Schlag stammt.
"Komm her Baby" ruft er mich
Mit den Nerven am Ende gehe ich zunihm und greife zu seiner Hand.
Sanft er zieht er mich zu sich und tupft mir vorsichtig, mit einem Ärmel von ihm, das Blut aus dem Gesicht. Zärtlich legt er kurz seine Lippen auf meine.
"Ich hoffe, ich bekomme von seinem Griff um meinem Hals keine Abdrücke. Dann denkt bestimmt jeder, dass ich auf sowas stehe." lache ich leicht und sehe Taehyung an. "Danke."
"Für dich alles" sagt er und greift nach meiner Hand, bevor er mich zur Tür und wie angewurzelt stehe, sodass ich halb von hinten an ihn knalle.
"Was ist?" frage ich verwirrt.

---
Review schreiben