Triangle [TaeKookGi]

GeschichteRomanze / P18 Slash
Jungkook Suga V
07.01.2019
02.06.2019
42
21202
4
Alle Kapitel
32 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
Warnung das ist ein RPG von zwei Autoben damit keine unnötigen Fragen oder andere Sachen aufkommen...

Willkommen - (^-^)-

zu der mit Abstand längsten ff von Hope und mir^^

Es sind schon sehr viele Kapitel vorhanden, es wird daher sehr oft Updates geben, bis jetzt über 130 xD

Die Geschichte ist auf WhatsApp entstanden, also hoffe das ist nachvollziehbar und man nimmt uns beiden hier nichts Übel oder so, wenn nicht alles ausführlich ist. Wenn ihr Kritik, Äußerungen, Lob etc. sagt uns das bitte.

Viel Spaß beim Lesen

Legen wir los.

---

-Yoongi-

"Ich weiß genau, wie du dich fühlst Yoongi. Es muss schlimm sein, wenn dein Crush immer auf dich losgeht." seufzt Jungkook neben mir und wir beobachten Tae von weitem, wie er Basketball spielt. Bei jeder Bewegung, in der er den Ball wirft, spannen sich seine Muskeln an und ich kann meinen Blick nicht von diesem perfekten Körper nehmen.

"Ist mir egal, wenigstens beachtet er mich ansatzweise." lache ich und sehe den Jüngeren an und löse nur schwer meine Augen von dem Bild, was sich mir bietet.

"Ja, aber wie er dich beachtet, ist nicht unbedingt gesund." lacht Kookie auch und zieht mich weiter in den Busch, als Tae dort vollgeschwitzt vorbeiläuft, weil er fertig mit dem Spiel ist.
"Bist ja nur neidisch." grinse ich und beobachte Taehyung weiter, bis er aus meinem Blickfeld verschwindet.
"Auf Schläge? Nein Danke." widerspricht Kookie und knuddelt mich kurz, sodass mir ganz schwindelig wird.
"Hey, schau mal. Wir müssen es schaffen, das Tae dich zum Abschlussball einlädt." sagt er, als er mich loslässt.
"Wie bitte?" frage ich geschockt. "Nein!"
"Klar, du stehst doch voll auf ihn, wir schaffen das." sagt er euphorisch und klatscht in die Hände, bevor er mich aus dem Busch zieht und ich hinterher stolpere.
"Der wird mich auslachen." antworte ich genervt und richte meine Kleidung, als wir endlich mal stehen bleiben.
"Deswegen putzen wir dich so raus, das selbst ich dich flachlegen würde, wäre ich schwul." grinst er und zieht mich weiter zum Ausgang zur Schule.
"Morgen fallen Taehyung defintiv die Augen raus." redet er weiter und nervt mich mit deiner fröhlichen optimistischen Art gerade.

"Dann werd schwul und geh mit mir zum Abschlussball." schmolle ich und ziehe an seiner Hand.
"Defintiv nicht, du bist nicht mein Typ. Aber sicher Taehyungs, so betrübt wie er immer ausschaut, nachdem er dich geschlagen hat." widerspricht Kookie und läuft Zielgerade zu sich nach Hause.
"Man, ich will nicht. Der wird nicht ja sagen." nuschel ich vor mich hin.
"Der wird okay? Und wenn er es nicht tut, gehe ich mit dir, mein kleines Gürkchen." lacht er und kneift mir in die Seite.
"Ey." lache ich und schubse ihn leicht weg. "Du bist die Gurke hier."
"Gar nicht." schnaubt er und drückt mich in sein Haus, durch die Haustür, als wir ankommen.
"Natürlich." grinse ich und lasse mich in seinem Zimmer auf sein Bett fallen.
"Okay, bewege deinen Hintern hoch und dann suchen wir dir Klamotten raus."
"Such du mir doch welche raus." murmel ich und schließe die Augen. "Du hast hier doch den Style."
"Ich_ ja gut ich mach's." seufzt er und sucht Sachen aus seinem Schrank.
"Danke." grinse ich und sehe ihm dabei zu.
"Also, du ziehst diese Lederjacke an und darunter dieses weiße Seidenhemd und die gestreifte Hose. Ja, das sollte gut aussehen." und damit wirft er mir die Klamotten halb ins Gesicht.
"Bist du dir sicher?" frage ich kritisch und werfe die Kleidung neben mich.
"Ja wirklich, vertrau mir Yoongi." mit vorgeschobener Lippe schaut er mich von unten an.
"Okay." gebe ich schliesslich auf und nicke.

---
Review schreiben