Reisegefühle

von Icepelt
OneshotHumor / P6
Das Känguru Der Pinguin Marc-Uwe Kling
06.01.2019
06.01.2019
1
417
2
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Das Känguru und ich fliegen mit dem Flugzeug nach Mallorca. Kurz vor dem Start ruft das Känguru noch durch das Flugzeug: „Ich finde es verantwortungslos zu fliegen, weil es erstens Umweltschädlich ist und zweitens nur dem Kapitalismus dient! Deshalb werde ich jetzt sofort aus diesem Flugzeug aussteigen.“ Und es steht auf. Zwei Stewardessen versuchen das Känguru noch zum Sitzen zu bringen, aber das Beuteltier haut die zwei einfach um*. Dann geht das Känguru die Flugzeugtür zu öffnen, schafft dies aber nicht.
„Der Flug ist eh schon bezahlt.“, sage ich zum Känguru als es sich wieder setzt.
„Mir geht’s ums Prinzip. Nicht dass ich auf dem Flug noch Hunger bekomme und dann die scheiß Kapitalisten noch mehr Geld verdienen.“
‚Erinnerungslücke‘

Als wir abheben schreit das Beuteltier: „Was passiert mit mir?“ Es hält sich verkrampft an der Sessellehne fest.
„Wir heben ab. Das wird im Laufe des Fluges besser.“
„Ich will hier raus, hast du den Rückflug auch schon gebucht?“
„Ja“
„Abbuchen, abbuchen!“, schreit das Beuteltier, „Ich fahr mit dem Schiff!“
„Okay.“
‚Zwei Wochen später‘

Wir sind schon im Schiff und das Beuteltier schreit durch den Speisesaal: „Jetzt dienen schon wieder dem Kapitalismus!“
„Du kannst gerne Schwimmen.“
„Das wäre ja noch schöner.“
Als wir fünf Stunden später in Hamburg ankommen, müssen wir nur noch zum Bahnhof und die Fahrkarten lösen „Kannst du heute mal für mich bezahlen, weil…“
„Ja ich weiß, du hast kein Geld und selbst wenn du Geld hättest würdest du es nie mitnehmen.“
„Genau. Warum sollte ich denn auch Geld mitnehmen wenn du es immer dabeihast.“
Ich winke ab. „Komm wir gehen zum Gleis, unser Zug fährt in zehn Minuten.“, sage ich.
Als wir Zuhause ankommen treffen wir auf den Pinguin. Ich begrüße in mit einem „Hallo sehr geehrter Herr Nachbar. Schön sie zusehen.“ Er und das Känguru blicken mich verständnislos an. Ich gehe ohne auch nur ein Wort zu sagen in unsere Wohnung. Als das Känguru hinterher kommt fragt es mich: „Warum hast du in so übertrieben freundlich begrüßt?“
„Ähh…, ich habe im Geheimdienstbericht des FBI gelesen, dass Schwedische Wissenschaftler herausgefunden haben, dass wenn dein Nachbar dich nie begrüßt  und du ihn so übertrieben freundlich begrüßt, dann Grüßen sie dich auch.“
__________________________________________________________________
* Aber mit Recht! (Anm. des Kängurus)
Review schreiben