Sternengeschwisterkind

GedichtPoesie, Familie / P12
04.01.2019
04.01.2019
1
156
2
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Liebes Sternengeschwisterkind,
du verschwandst hier ganz geschwind.
Du warst zu schwach für diese Welt,
in der nur Macht und Coolheit zählt.

Ich wusste nicht, dass es dich gibt,
doch hab ich dich sofort geliebt.
In meinem Herzen lebst du nun
und kannst zugleich im Himmel ruh‘n.

Ich stell mir Fragen über Fragen,
würd‘ so vieles  dir gern sagen.
Ich liebe dich, als wärst du hier
und wünsche du könntest sein bei mir.

Unsere Eltern sagten‘s mir nicht
für mein Seelengleichgewicht.
Durch Zufall hab ich von dir erfahren
- wie soll ich nur dieses Geheimnis wahren?

Oh Schwester – oder Bruder?
Meine Gedanken laufen aus dem Ruder.
Was soll ich denken über dich?
Ich bin ganz ehrlich: Ich weiß es nich‘.

Nur eines sei dir ganz gewiss
- und das, oh bitte, niemals vergiss:
Ich liebe dich, Geschwisterlein,
auch wenn du sein magst noch so klein!
Review schreiben