"Liebe Ist Schmerzhaft" SasuSaku

GeschichteDrama, Romanze / P12
01.01.2019
16.05.2019
22
17243
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
Sakura:

Es sind zwei wochen vergangen. Es ist Abens und alle schlafen. Ich werde in paar minuten von ihnen gehen. Ich kann nicht hier bleiben. Der krieg hat begonnen.

Ich bin an ein baum gelehnt und schaue zum nachthimmel. Wir fiel ein schlaflied ein das meine Mutter mir manchmal vor sang. Ich atme einmal tief ein und fing leise an zu singen.

https://youtu.be/6ENrDVpASoY

Wärend des liedes schau ich zum Mond. Es ist so ein schöner Vollmond. Sehr schön. Bei der letzen strophe schloss ich meine Augen bis ich zu ende sang.

Als ich wieder meine Augen öffnen, schaute ich zu den anderen. Sie schlalen noch. Ich stand auf. ,,vielleicht sieht man sich mal wieder,, sagte ich leise und drehte mich um. Ich ging.

An mein versprechen halte ich mich.

Sasuke:

Ich würde von etwas geweckt. Ich öffnete langsam meine Augen und sah das Sakura leise ein lied sang. Sie schaut zum Himmel.

Als sie fertig war schloss ich meine Augen wieder. Ich hörte das sie Aufstand und etwas sagte ,,vielleicht sieht man sich mal wieder,, etwas leise aber verstand es. Ich hörte schritte. Sie ging also. Stimmt es sind zwei wochen vergangen. Aber das sie nicht mal Bescheid sagt. Mhn. Naja egal. Wenn sie das so will.

Am nächsten tag gingen wir weiter. ,,sag mal Sasuke hat Sakura dir gesagt das sie weg geht?,, fragt mich Suigetzu. ,,nein,, antwortete ich ihn. ,,ist doch gut das sie weg ist. Sie war sowieso zu nichts nutze,, meinte Karin. ,,und ich dachte ihr habt euch gut verstanden. Sakura und du.,,sagte Suigetzu. Karin sagt nichts. Sie hatte sie wohl doch gern aber zu zugeben ist ihr stolz zu groß. Das ist genauso wie bei mir. Ich hatte mich schon drann gewöhnt sie jeden tag zu sehen und in der nacht immer auf sie zutreffen und mit ihr zu reden. Wieso war sie eigentlich immer wach? Vielleicht Albträume oder so.

,,sag mal Sasuke. Wo gehen wir den jetzt hin?,, fragte mich Suigetzu. ,,wir werden Konoha ein besuch erstatten,,

Sakura:

Ich bin schon seit tagen unterwegs man es musste noch doch hier sein. Oder bin hier vielleicht falsch? ,,ach quatsch. Es musste hier irgendwo sein.,,

Ich blieb stehen. Hinter mir ist chakra. Es ist stark.
,,komm raus wenn du weiter leben willst!,, sagte ich etwas laut.
,,schlau und scharfsinnig wie damals. Sakura Haruno.,,
Ich drehte mich langsam zu ihn um.
,,hab ich dich endlich gefunden. Ich dachte echt schon das ich hier falsch bin, Obito Uchiha,, ,,ach was möchtest du denn von mir Haruno?,, ,,das weiß du ganz ge..,, weiter kam ich nicht. Einer hält mich fest und hilt mir ein kunai am hals. ,,sag mal Obito. Wer ist denn die kleine.,, sagte ein unbekannter. wer ist das den? Etwa der echte Madara Uchiha? ,,Madara lass sie los. Sie ist keine Gefahr. Richtig Sakura?,, ich nickte. ,,kann schon sein aber was will sie? Ich lass sie erst los wenn sie sagt was sie will, also?,,fragte Er mich. ,,ich bin hier wegen dem kriegt den ihr angezettelt hab. Und Obito meinte damals wenn ich meine Meinung änder kann ich zu ihn. Denn ich habe damals alles über Obito herraus gefunden und ich weiß auch so einiges von dir Madara Uchiha,, er entfernte langsam das kunai von meinen Hals und ging paar Schritte zurück.,, ,,Verstehe schlaues Mädchen.,, sagte Madara. ,,du hast deine Meinung geändert und wie lautet sie jetzt?,, fragte mich Obito.

Ich schaut Obito ernst an ,,ich helfe euch gegen den Krieg,, ,,und wieso meinst du das wir deine hilfe brauchen?,, fragte mich madara. Ich drehte mich zu ihn um. ,,ich kenne Konoha gut. Es ist mein Heimatort. Und so wie ich Sasuke Uchiha kenne, wird Er Konoha helfen. Ich weiß wie sie kämpfen, es wird euch nutzlich sein.,, ,,gut aber wenn du irgendwas kleines falsches machst, bist du Tot,, ,,gut,,

Ich werde dieses Risiko eingehen um dieses versprechen zu halten. Ich werde alles tut auch wenn ich mit mein Leben bezahlen muss. Schließlich liegst du mir sehr ans Herz.

Uchiha.



*Konoha*

Naruto:

Es sind viele Anbu's unterwegs. Tsunade hat keine zeit, sie muss alles wegen den Krieg erledigen. Kakashi hat auch keine zeit mit mir zu trainieren. Oh man, es ist voll langweilig.

Ich geh durch Konoha und schaue mich um. Alle haben irgendwas zu tun. Und ich? Ich mache nichts.

Ich hoffe immer noch das Sasuke und Sakura kommen und uns hilft. Naja aber ich kann es nur hoffen.

Plötzlich rempel ich jemanden an und knall dabei auf den boden. ,,noch nicht mal richtig aufpassen kannst du Naruto,, ,,jaja tschuldige Sasuke....warte? Was?,, ich schau hoch. Sasuke stand da mit sein team. ,,Sasuke..!,, schnell stand ich auf. ,,Sasuke...w..was..machst du den hier!!?,, ,,wo nach sieht es denn aus naruto. Wir werden euch gegen den Krieg helfen.,, was..ech.. ,,was..?..geil!!,, mhm aber sakura ist nicht da. ,,aber Sasuke wo ist den Sakura. Sie war doch zuletzt bei euch oder etwa nicht?,, ,,sie ist vor paar tagen gegangen,, ,,mhm..achso, na denn. Denn kommt ihr müsst zu Tsunade.,,

Als wir angekommen sind, ging ich wie üblich einfach rein. ,,hey Tsunade!,, ,,Naruto!! Was willst du? Ich hab zu tun.,, sie schaut noch nicht mal her. ,,Tsunade schau doch mal hoch. Ich habe ein gute Nachricht,, ,,eine gute Nachri...,,weiter kam sie nicht. Sie schau mit weiteren Augen zu Sasuke und sein team. Den schloss sie ihre Augen. ,,das ist wirklich eine gute Nachricht.,, sie öffnet ihre Augen wieder. ,,Naruto und Sasuke ich bitte euch das ihr zusammen trainiert auch mit Sasuke's Mitglieder. Und das ab jetzt also heute noch. Denn wir werden in einer wochen los gehen. Und werden den Krieg beenden. Und jetzt verschwindet, ich hab viel zu tun,, ,,Hai,, und weg sind wir. Wir gingen gleich zum Trainingsplatzt, und trainieren.
'