one twenty moments

OneshotHumor, Familie / P16 Slash
Alexander "Alec" Lightwood Magnus Bane
01.01.2019
29.03.2020
104
48.113
17
Alle Kapitel
598 Reviews
Dieses Kapitel
10 Reviews
 
 Datenschutzinfo
01.01.2019 352
 
1. in between worlds - zwischen den Welten


"Was ist los, Mags?" Arme umschlingen den Hexenmeister und ein sanfter Kuss wird auf dessen Hals gepresst. "Du stehst schon seit einiger Zeit hier und starrst einfach aus dem Fenster." Er wird umgedreht und findet sich seinem Alexander gegenüber. "Du hängst doch nicht schon wieder in der Vergangenheit, oder?" Magnus lehnt sich in die starken Arme vom Shadowhunter und atmet tief durch.
"Nein." Sein Kopf kommt auf Alexanders Brust zum liegen, genau über seinem Herzen. "Nein, dieses Mal war es mehr der Blick nach vorn, der mich gefangen hat. Ich plane unseren Urlaub und ich bin etwas Hin- und Hergerissen." Grinsend schaut Magnus mit gold-grünen Augen nach oben und verliert sich in den blauen Augen von Alexander. "Ich hätte da eine tolle Idee, aber ..."
"Vergiss es, das Thema hatten wir doch.", lacht plötzlich Alec leise. "Ich will keine Portalreisen zwischen den Welten. Wir bleiben ganz einfach in unserer Welt, das ist schon genug los. Da brauche ich keinen Ausflug in irgendeine weichgespülte Version von dem hier." Er beugt sich weiter runter und versiegelt mit deinen Lippen die von Magnus. "Ich bezweifle ja nicht, dass ich mich in einer anderen Welt nicht auch in die verliebt habe, aber hier gehörst du nur mir und ich will mir gar keine Gedanken über eine andere Möglichkeit machen, also musst du dich bei der Reiseplanung damit begnügen, dass es unsere Erde bleibt." Alec zieht Magnus mit sich mit, wieder Richtung Schlafzimmer. "Es ist zwar mega süß, dass du dir solche Gedanken machst, kannst du die aber bitte auf den Tag schieben? Ich würde nämlich gerade viel lieber mit dir im Bett liegen und die Nacht genießen." Alec zieht sich den Hexenmeister wieder in die Arme und mit einem sanften Kuss macht er seinen Willen ziemlich deutlich. Magnus spürt, wie ihm die Beine weich werden und widerstandslos lässt er sich von seinem Shadowhunter auf das Bett schubsen ...


*****

jep, zum Einstand etwas kurzes ... die nächsten Nummern werden länger, versprochen ^^
Review schreiben