Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die Legende des Fuchsjungen

von Valkyra
Kurzbeschreibung
GeschichteAbenteuer, Familie / P18 / Gen
Alexios Kassandra OC (Own Character)
30.12.2018
24.04.2022
3
2.814
1
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
30.12.2018 537
 
In finsteren Zeiten des Griechischen Krieges zwischen Griechen und Persern. Wurden alle Register gezogen um die Perser zu schlagen, doch einige starke Anhänger des großen Leonidas wurden durch die Perser und dem Kult des Kosmos verhindert worden. Einst gab es 3 Legendäre Waffen die, die Kraft der Götter besaßen.  Das Schwert von Zeus, der Dreizack des Poseidons und der Bogen des Hades. Diese wollte man in diesem Krieg einsetzen doch Leonidas ahnte deren Vorhaben des Kults und bat die Familie deren die Waffen schützten zu verstecken. Zwei Waffen wurden versteckt, doch die 3te Waffe gaben sie ihrem Kind. Die Eltern brachten ihr Kind in Sicherheit aber wurden gefunden und getötet. Doch ihr Kind konnte fliehen in den Schatten der Wälder und wurde nicht mehr gesehen. Nach Monatlichen Suchens nach dem Kind, brach der Kult die Suche ab und kümmerten sich nicht mehr darum. Das Kind allerdings wuchs heran und mit der Waffe die es bei sich trug. Nach all diesen Jahren, trainierte es hart um sich an den Tod der Eltern zu rächen. Doch es gelang nicht und zog sich in den Wäldern zurück.

Nach ein paar Monaten freundete es sich mit einer Tochter der Artemis an. Die Beziehung verlief gut und wurde stärker bis die Tochter ein Kind bekam. Doch eines Tages musste sich die Tochter entscheiden, ob sie bei ihrer Familie bleibt oder dem Clan erhalten wird. Sie entschied sich bei ihrer Familie zu bleiben und zog dorthin wo sie eigentlich herkam. Aus Sparta. Die legendäre Waffe haben sie aus in ihrem Haus versteckt. Doch eines Nachts, kam der Kult des Kosmos zu ihnen und wollten sie alle umbringen. Der Vater allerdings, hatte eine alte Rache auf den Kult gerechnet und kämpfte gegen sie als Ablenkung damit seine Frau ihr Kind mitsamt der Waffe in Sicherheit bringen konnte. Die Frau rannte mit dem Kind in der Hand und die Waffe in der anderen Hand. Der Kult nahm die Verfolgung langsam auf die beiden. Die Frau kam grade in Korinth an einem Waisenhaus vorbei am Rande des Waldes und entschied sich dort kurz zu verstecken. Die Hüterin des Waisenhauses war eine Freundin der Töchter der Artemis und gebar ihr sowie ihrem Kind kurz Unterschlupf. Doch die Suche nach ihr und ihrem Kind hörte nicht auf. Die Mutter traf eine Entscheidung und überlies der Hüterin des Waisenhauses ihr Kind sowie die Waffe. Die Hüterin schwor es  ihr Kind großzuziehen und mit der Waffe gut umzugehen. Die Mutter verabschiedete sich von ihrem Kind und  versprach dass sie sich eines Tages wiedersehen werden. Die Mutter verschwand dann aus Korinth und der Kult konnte nichts mehr in Erfahrung über den Verbleib herausfinden. Die Jahre vergingen und das Kind wuchs mit den anderen Kindern des Waisenhauses gut auf. Sogar im Kampftraining lernte das Kind gut dazu mit der Waffe umzugehen. Doch die Hüterin des Waisenhauses wusste, dass der Tag kommen wird an dem das Kind nach seiner Mutter suchen wird und bis dahin wird er vorbereitet sein. Doch auf diese Reise wird er nicht allein gehen, denn ein Fuchs wird ihn begleiten und beschützen den er gerettet hat als es von der Mutter verstoßen wurde.

Und somit fing die Legende des Fuchsjungen namens Rayan, der Fuchsjunge an.
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast