Die Tochter eines legendären Sannin

GeschichteAbenteuer, Freundschaft / P16
Jiraiya Kabuto Yakuushi OC (Own Character)
29.12.2018
03.04.2020
47
76967
12
Alle Kapitel
48 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
Die Ninjas gegen die wir Gekämpft hatten waren erstaunlich Schwach, nach nur wenigen Minuten konnten wir Vier von ihnen Besiegen und der Rest war dann Spurlos verschwunden, doch die Frage blieb mir gleich. Was für ein Kopfgeld meinten sie. Außer Atem sah ich zu meinem Team. Neji Suchte mit seinem Byakugan die Gegend ab während sich Lee und Gai aufwärmten.
,,Keine Spur von ihnen mehr..selbst mit meinem Byakugan kann ich nichts von ihnen mehr erkennen"
,,Dabei bin ich gerade erst in fahrt gekommen mit den Ninjas!" Sprach Lee doch Gai sah etwas Nachdenklich aus.
,,A-alles Inordnung Sensei Gai?" Fragte ich unsicher und als er zu mir schaute Lächelte er nur Etwas.
,,Sicher!..nur das war Komisch mit dem Kopfgeld was sie dort sagten."
,,Vielleicht meinten sie Ja Yuki damit da sie ja in Konoha kein guten Ruf hat und manche wirklich denken sie sei ein Dämon" schnippte Neji dazwischen während ich ihn unsicher ansah.
,,Hey.." stammelte ich Verlegen dazu aber womöglich hatte er ja recht..
,,Tut Mir leid, wir wissen ja wie du wirklich bist" Legte Neji seine Hand auf meine Schulter was mich zum Nachdenken brachte. "wir wissen ja wie du wirklich bist.." Wie bin ich den wirklich?" Nachdenklich sah ich in dem Himmel als dann Gai vorschlug das wir hier erst einmal eine Pause machen und wir uns Ausruhen.

Es war schließlich schon dunkel und ich hatte irgendwie ein ungutes Gefühl bei der Mission, Nervös schaute ich umher weshalb ich mich für einen Spaziergang entschieden habe. Doch als ich Aufstand sah dann Lee fragend zu mir.
,,Wohin gehst du?"
,,Nur kurz einen Spaziergang machen" Antwortete ich kurz als sich dann Neji einmischte.
,,Soll ich mit dir mit gehen?" Verwirrt schüttelte ich den Kopf.
,,Nein schon gut..ich will kurz alleine sein.." Neji nickte daraufhin nur kurz und bevor Lee antworten konnte ging ich weiter und atmete erst einmal durch, es war recht Kühl in der Nacht, Man hörte die Bäume die durch den Wind Raschelten und es flogen einzelne Blätter Hinunter. Als ich weiter hörte ich Leise wie irgendwo Wasser hinuter floss. Ich folgte dem Klang und hinter ein paar Büschen befand sich Tatsächlich einen Wasserfall der durch das Mondlicht schimmerte. Mit großen Augen sah ich mich um, es war wirklich einfach Atemberaubend schön, Ich kniete mich zu den Steinen die sich um den Wasserfall befanden und legte meine Hand etwas ins Wasser. Das Wasser war sogar Lauwarm, es war wirklich ein ganz Besonderer Ort und für einen Moment lang hatte ich das Gefühl das die Zeit Stehen geblieben wäre. Meine Gedanken waren Frei von all den Sorgen und plötzlich spürte ich wie sich etwas an meiner Hand befand. Ich nahm meine Hand heraus aus dem Wasser und an meinen Händen war ein Silbernes Amulett gewickelt. Sprachlos sah ich darauf und legte sie auf dem Boden hin. Das Amulett hatte ein Paar Kratzer und sogar einen Tiefen Riss aber drum herum waren Sieben weiße Kristalle. Das Amulett war wirklich sehr schön und als ich auf die Rückseite des Amuletts schaute war " Ningen no kurushimi" Eingraviert, was Übersetzt "Menschliches leid" Bedeutet. Ich hielt das Amulett mit meinen Händen Fest und Betrachtete es eine Weile und entschloss es zu Behalten, Ich legte sie um meinen Hals und in dem Moment hörte ich Plötzlich schritte Weshalb ich Zusammen zuckte.
,,Yuki?" Ertönte Lees stimme, worauf ich Erleichtert Ausatmete. Und er dann nur wenige Schritte vor mir stand.
,,Ah hier bist du ja..Wow ein echt schöner Platz hier" Sprach er Begeistert.
,,J-Ja..finde ich auch" Stammelte ich leise vor mir hin.
,,Wir wollen Jetzt Aufbrechen..kommst du?" Er sah mich an und ich nickte daraufhin und Mein Team und ich gingen weiter.

Es Verging noch einen Tag wo zum Glück nichts passiert ist, wir kamen sicher in Kawa no Kuni an und wurden Freundlich von Zwei Dorfbewohnern Empfangen.
,,Willkommen in Kawa no Kuni das Land der Flüsse" Sprach eine junge Frau zu uns, die dann uns das Dorf zeigte. Der Andere Junge schien aber dagegen Ganz Nervös zu sein, und irgendwoher kannte ich Sein Gesicht...
,,Der Leiter dieses Dorfes ist Herr Daimyō aber er ist Leider erst Morgen wieder hier, ruhen sie sich bitte solange in unseren Hotels aus was gleich um die Ecke ist, wenn sie noch etwas wissen wollen Fragen sie mich, ich bin meist immer in der Mienen höhle" Lächelte sie entgegen und ging mit dem anderen Kerl.
,,Super! Ich würde sagen wir machen uns erst einmal auf dem Weg zu dem Hotel und legen unsere Sachen ab und in einer Stunde gehen wir das schärfste Curry Essen!!!" Schlug unser Sensei Gai vor, Lee Nickte stark mit dem Kopf während Neji seufze.
,,Ich hoffe die haben auch noch etwas anderes außer Curry" Sprach er Skeptisch wobei ich ihm zu stimmte. Ich meine Curry an sich ist ja in Ordnung aber direkt das schärfste Curry?! Nein danke...

Wir gingen dann zu dem Hotel und besorgten uns zwei Zimmer, Lee, Neji und sensei Gai teilten sich ein großes Zimmer während ich ein einzel Zimmer bekam worüber ich sehr Froh war. Selbst dafür das es ein Einzel Zimmer ist war es recht groß und hell..ich könnte fast schon sagen das es größer als meine komplette Wohnung ist. Leicht lächelnd darüber ließ ich mich aufs Bett fallen und sah aus dem Fenster. Es war schon spät Nachmittag und es war Nebelig draußen. Ich legte mich auf dem Rücken hin und sah erneut das Amulett an.
,,Menschliches leid..?" Ich dachte eine weile darüber Nach, doch es ergab für mich keinen Sinn. Ich fragte mich wem es wohl davor gehört hatte und was für eine Bedeutung das hatte. Ich hielt das Amulett ganz feste und schloss dann die Augen doch..Es war wie ein Blitz plötzlich den der Kerl der heute uns mit der jungen Frau das Dorf zeigte war einer von den feindlichen Ninjas die uns angegriffen hatten!. Sofort schreckte ich hoch und nahm meine Sachen, doch dabei verlor ich das Amulett.
Review schreiben