Die Tochter eines legendären Sannin

GeschichteAbenteuer, Freundschaft / P16
Jiraiya Kabuto Yakuushi OC (Own Character)
29.12.2018
11.08.2019
46
76336
12
Alle Kapitel
48 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
In einem Schnell-Imbiss angekommen bestellte Lee für uns beide scharfen Curry, nachdenklich wegen diesem Blödem Roman Buch sah ich raus. Und immer mehr entwickelte ich einen Hass auf ihn.. Er Schreibt also lieber solche dummen Bücher als in Konoha bei mir zu sein. Was auch sonst ich musste leicht darüber Lachen als mich dann aber Plötzlich Lee anstupste.
,,Ist auch wirklich alles Okay?" Sah er mich Fragend an während ich Nickte. Kurz darauf wurde auch schon unser Essen serviert, ich musstse zugeben das es dass erste mal war das ich scharfes Curry Esse.
,,Guten Appetit!" Sprach Lee und begann dann zu Essen. Wir ja wohl nicht so schlimm sein dachte ich mir und Probierte dann. Auf einmal wurde mir dann Total Warm und Essen war Total Scharf!!
,,Und ist Lecker oder?!" Sprach Lee mit voller Energie.
,,J-Ja total x.x" Nach mehreren Bissen gewöhnte ich mich an dem Geschmack aber dennoch war es Total Scharf.
Nach Ungefähr einer Halben Stunde waren wir Beide Fertig, Lee bezahlte für uns beide und wir gingen dann raus.
,,D-Danke Lee.." Sprach ich leicht Verlegen zu ihm während ich gefühlte 2 Liter Wasser danach trank.
,,Kein Problem wir sollten öfter zusammen Essen!" Ich nickte leicht und war froh das er da war, ich sollte nicht mehr an meinem Idioten Vater denken sondern mich eher auf die Morgige Mission Vorbereiten. Immerhin ist das die Meine Erste Mission..
,,Hast du noch Lust etwas zu Trainieren?" Fragte mich Lee auf einmal während ich gerade Nachhause gehen wollte.
,,Sicher! Ich brauche noch viel Training" Lächelte ich ihm Entgegen worüber sich Lee Freute. Wir Beide gingen kurz darauf zusammen zum Trainingsplatz und Trainierten dann den Ganzen Tag als es dann aber schließlich Abend wurde machte wir eine Pause und setzen uns zusammen unter einen Baum hin.
,,Ich bin gespannt was für eine Mission das Morgen sein Wird.." Gähnte ich Müde zu Lee und lehnte mich unbewusst an ihm.
,,Ja ich auch.."
Es war dann eine Kurze Stille und es herrschte Totale Stille, und es war eine Wolkenlose Nacht. Ich Schloss meine Augen und schlief dann ein.

Am nächsten Tag Blendeten einzelne Sonnenstrahlen in mein Gesicht, wodurch ich Wach wurde und Verschlafen meine Augen Öffnete. Noch völlig Verwirrt sah ich mich um. Ich bin wohl draußen eingeschlafen.. Ich erhob mich von dem Boden und streckte mich und bemerkte das ich auf Lees schoss Eingeschlafen bin. Mein Gesicht wurde sofort Rot und anscheinend hatte er noch nichts Bemerkt zum Glück. Ich rieb mir das Auge und tippte Vorsichtig auf Lee damit er Wach wird.
,,Mhm..noch Fünf Minuten" Murrte er und drehte sich einfach auf dem Bauch um. Ich musste Leicht darüber Lachen da ich eigentlich Gedacht hatte das er ein Frühaufsteher sei. Ich streckte mich etwas und sah wie Welche auf dem Trainingsplatz Trainierten und jemehr ich darüber Nachdachte fiel mir unsere Mission ein! Hektisch rüttelte ich Lee.
,,Unsere Mission Lee!"
,,Was?!" Lee sprang sofort auf und zog mich einfach mit Hoch und rannte los.
,,Wir dürfen nicht zu Spät kommen!!! Sensei Gai wartet sicher!!" Noch völlig Müde ließ ich mich einfach von ihm Ziehen aber er hatte Recht unser Sensei und Neji warten!. Nur Wenige Minuten später kamen wir am Konoha Tor an wo auch schon Sensei Gai und Neji warteten. Lee ließ mich los und verbeugte sich vor Sensei Gai.
,,Es tut mir leid Sensei! Wir sind zu spät!! Ich mache Freiwillig als Strafe 2000 Kniebeugen oder 3000 Sit ups!"
Während Lee mit Gai verhandelte sah ich Verwirrt zu Neji der gegen einer Wand angelehnt war.
,,Warum seid ihr eigentlich so Spät?" Fragte er mich auf einmal und sah mich mit seinen Byakugan Augen an.
,,Wir haben Gestern den Ganzen Tag Trainiert..und sind dann Irgendwann Eingeschlafen" Sprach ich leicht Nervös zu ihm während er sich dann aufrecht stand.
,,Verstehe" Antwortete er nur. Ich werde echt nicht aus Neji Schlau..manchmal ist er Mitfühlend Nett und dann So kalt..Aber egal wie er ist..Ich mag immer.
,,Also gut! Dann kann die Mission Jetzt Starten!! Auf nach Kawa no Kuni!" Sprach auf einmal Gai und ging mit uns los.
,,Was müssen wir Überhaupt dort machen?" Fragte ich unsicher da ich dies nicht Verstanden hatte.
,,Wir sollen eine Schriftrolle Besorgen und sie sicher nach Konohagakure Zurück bringen!" Sagte Gai mit voller Energie zu mir.
,,Woah! Ich wollte schon immer nach Kawa no Kuni! Dort gibt es ein "Curry des Lebens" - Laden! Dort wird das schärfste Curry der Welt gemacht! Nicht so ein einfaches wie in Konoha!!" Rief Lee auf einmal Laut stark während Neji nur Seufze.
,,Ehrlich gesagt..hab ich noch nie etwas von dem Dorf Kawa no Kuni gehört.." Sprach ich Leise während ich Neben Neji ging da Lee und Sensei Gai vorgingen.
,,Kawa no Kuni ist das Land der Flüsse, dort gibt es eine Goldhöhle mit vielen Minenarbeiter und Tempels..Und dazu gibt es noch einen Großen Friedhof." Begeistert sah ich Neji an, echt unglaublich das er so viel darüber weiß. Aber plötzlich schnipste Neji gegen meine Stirn.
,,H-hey.." Ich hielt mir meine Stirn und blickte Fragend zu Neji während er nur etwas Lächelte. Genau solche Momente Verstehe ich nicht! Erst ist er Kalt und dann Freundlich..Natürlich mag ich diese Seite viel mehr von ihm weshalb ich leicht lächelte und wir Normal weiter gingen.

Es schien alles Friedlich zu sein und wir hatten schon späten Nachmittag, wir sind den ganzen Tag herum gelaufen und hatten fast die Hälfte von unserem Weg geschafft. Ich Merkte allerdings das sich meine Ninja Tasche wo sich mein Kunai drin befand an meinem Bein Locker wurde. Ich blieb stehen und richtete es wieder als Plötzlich ein Kunai Haarscharf an meinen Gesicht vorbei Flog, und einzelne Strähnen von meinen Pony mit Zog. Mit weit geöffneten Augen und einem Rasenden Puls blieb ich stehen. Wäre ich nicht stehen geblieben hätte es voll mein Kopf erwischt!
,,Zu schade aber auch!"
Plötzlich kamen von den Büschen feindliche Ninjas die uns umringt hatten, Sofort setzen wir uns Kampfbereitschaft. Ich zählte die Zahl an den Feindlichen Ninjas. Es waren genau Zehn doch zwei von ihnen Schienen irgendwie anders drauf zu sein.
,,Was wollt ihr? Wir sind Ninjas aus Konohagakure mit uns sollte man sich nicht Anlegen" Sprach Gai selbstsicher während einer von den Ninjas lachte.
,,Wir wollen uns nur das Kopfgeld abholen" Sprach einer der Ninjas und ehe wir uns Versahen Griffen sie uns alle an.
Review schreiben