Die Büchse der Pandora

von Kiui
KurzgeschichteAbenteuer, Mystery / P12
27.12.2018
27.01.2019
4
2937
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
"Herr Professor,ein Brief für Sie.",Luke betrat das Arbeitszimmer des Professors und war so hektisch, das er stolperte. "Luke,alles in Ordnung? Was soll denn die Hektik?",fragte ich und half Luke wieder auf die Beine. "Aber sehen Sie doch Professor, ein Brief.",sagte Luke noch immer völlig aufgelöst und überreichte mir den besagten Brief. Ich drehte den Brief in meiner Hand und entdeckte keinen Absender, also beschloß ich den Umschlag gleich zu öffnen:

>>Sehr geehrter Professor Layton,

Sie haben mir einst ihr Talent für logische Schlussfolgerungen gezeigt und  deshalb wende ich mich an Sie.
Vor wenigen Jahren hatten Sie den Fall der Schatulle der Pandora bereits gelöst, doch mir kam zu Ohren, dass eine Büchse der Pandora aufgetaucht sei. Diese Büchse soll laut einem Gerücht, die Ursache für eine seltsame Krankheit sein. Ich bitte helfen Sie mir, diesem Geheimnis nachzugehen. Desweiteren werde ich jemanden zu Ihnen schicken, der Ihnen den Weg zu mir zeigt. Sie finden diese Person, um 14 Uhr vor dem Scotland Yard Gebäude und werden diese mit größter Sicherheit erkennen.

gez. Mary An Rosell<<

"Cherry? Kennen Sie diese Frau, Herr Professor?",fragte Luke neugierig und ich grübelte. "In meiner Studienzeit sn der Universität, erinnere ich mich nicht eine Studentin mit dem Namen Mary An, zumindestens nicht in meinem Kurs.",antwortete ich grübelnd,"...aber ich finde dieses Anschreiben wirklich äußerst interessant. Lass uns diesem Geheimnis nach gehen,Luke." "Meinen Sie, das dieser Brief echt ist?",fragte Luke und kratzte sich am Kopf. "Lass uns diesem Geheimnis nachgehen. Außerdem hilft ein Gentlemen einer Frau in Nöten.",erwiderte ich schmunzelnd und steckte den Brief in meine braunen Mantel,"...dann machen wir uns auf den Weg, denn es ist bald zeit." "Natürlich,Herr Professor.",Luke eilte voraus und ich folgte ihm nach draußen. Während er mein Büro abschloß, stieg ich in meinen roten Kleinwagen und startete den Motor. Kurzdarauf stieg Luke ein und ich fuhr in Richtung Scotland Yard, während ich Luke nochmal den Brief zum durchlesen gab. "Weißt du Luke, was mich am meisten stutzig macht?",fragte ich ihn und konzentierte mich nebenbei auf die Straße. "Was meinen Sie,Professor?",erwiderte Luke verdutzt und blickte starr auf den Brief,versuchte irgendwelche Anhaltspunkte zu finden. "Lies dir doch mal die ersten zwei Zeilen durch.",entgegnete ich und lächelte. Luke las sich die beiden ersten Zeilen durch:"Wie soll ich das verstehen?" "Nun, dort schreibt mrs. Rosell, dass ich ihr mein Talent für logische Schlussfolgerungen bereits gezeigt habe. Also muss ich ihr schon einmal begegnet sein,Luke. Ein weiterer Hinweis ist, dass sie über den ersten Fall Bescheid wusste.",sagte ich und parkte vor dem Gebäude des Scotland Yards. "Stimmt, das könnte sie nur wissen, wenn sie wahrhaftig dabei gewesen wäre. Immerhin blieb der Vorfall auf Wunsch von Inspektor Grosky geheim und erschien daher nicht in der Zeitung. Das ist in der Tat sehr merkwürdig,herr Professor...",antworte Luke und stieg mit mir aus meinemm Kleinwagen. "Scharf kombiniert, deshalb dürfte es eigentlich ausgeschlossen sein, dass ich mich keinesfalls erinnern würde. Ich möchte wirklich gerne wissen wer diese mysteriöuse mrs. Rosell ist.",erwiderte ich und zupfte meinen braunen Zylinder zurecht.
Review schreiben
 
'