Let Me Change You

GeschichteDrama, Romanze / P16
Byun Baekhyun Chen / Kim Jongdae Kim Jong-in OC (Own Character) Oh Sehun Park Chanyeol
25.12.2018
03.12.2019
21
38103
3
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
,,Warte einen kleinen Moment. Ich glaube ich sollte dich kurz informieren.", sagte die Cafe Besitzerin leise als Hannah kurz davor war die Tür zu öffnen. Etwas verwirrt drehte sie sich zu ihr um. ,,Sei höflich, keine Gespräche, wenn dort alle versorgt sind, verlässt du den Raum. Okay?"

Oh gott. Befand sich etwa der Präsident von Korea in dem Raum und spricht mit seinen Kollegen bei einem Kaffee über extrem geheime Dinge?

Hannah nickte nach ihrem Gedankengang und öffnete für einen Spalt die Tür. Mehr als schockiert schloss sie diese etwas zu laut und drehte sich blass zu der Chefin um.

,,DAS IST JA NCT DA DRIN! OH MEIN-"

Als die ältere Frau aber wütend einen Finger vor den Mund hielt, wurde Hannah schnell stumm. Hatte sie schließlich vergessen, das auch andere Kunden im Cafe waren und es sich eigentlich um eine geheime Information handelt.
Ups.

,,Du kennst sie also, hervorragend. Ich dachte, da du Europäerin bist wüsstest du nicht wer sie sind.", sprach die Dame enttäuscht, hatte sie extra die ganzen Schichten dafür tauschen müssen, nur um im Endeffekt trotzdem so dazustehen wie sie es nicht wollte.

,,Ich werde mich normal verhalten, versprochen!" Der Gedanke daran NCT zu bedienen war ihr irgendwie unangenehm, immerhin möchte sie sich nicht vor ihren Idols blamieren. Ihre erste Begegnung mit der Band hat sie sich eigentlich anders vorgestellt. Trotzdem war sie nun hier und konnte das nicht ändern, sie musste ihr bestes tun.

Also kramte sie all ihren Mut zusammen und öffnete die Tür nun ganz um hinein zu gehen. Natürlich fielen dabei alle Blicke der Anwesenden auf sie. Sie erkannte die Member von 127 und Kun der ebenfalls mit dabei war. An der Leinwand die an der Wand hing wurde die neueste Folge von Nct Life abgespielt. Anscheinend trafen sie sich immer woanders um die Serie zusammen zu gucken.

Es war ihr plötzlich so unangenehm von allen so angestarrt zu werden, aber sie durfte nicht auffallen. ,,Hi, braucht jemand etwas?", fragte sie angespannt durch den Raum. Sie versuchte ihre Nervosität zu verstecken aber wahrscheinlich würde sich schon ihre komische Haltung verraten. Auch das Bein hielt sie nicht still, sie stellte es alle paar Sekunden anders hin und tippte mit dem Schuh. Ob das was werden wird?

Nach ewigem starren der Stars meldete sich Mark und riss Hannah endlich aus ihrer Starre.
,,Ich hätte gerne einen Bananen Drink."

Ihr war in diesem Moment klar, dass Mark im echten Leben genauso war wie hinter der Kamera. Der Gedanke sie könnten ja normale erwachsene Männer sein, verpuffte sofort. Welcher normaler Junge bestellte denn schon einen Bananen Drink? Innerlich facepalmte sie sich und verschwand wie versprochen aus dem Raum nachdem sie alle anderen Bestellungen ebenfalls aufgenommen hatte.

Nach einer kurzen Zeit kam sie mit vollem Tablett wieder in das Zimmer herein. An die stechenden Augen der Jungs wird sie sich wahrscheinlich nie gewöhnen. Das war alles so surreal, normalerweise war es ja andersherum, sie würde die anderen anstarren. Es muss das gleiche komische Gefühl sein, welches sie in dem Moment auch spürte. Wie eine Viehschau Zuhause in Deutschland auf dem Land.

Mit einem Lächeln stellte sie Mark den Drink auf den Tisch, krass, dass sie ihm jetzt so nah war. Niemals hätte sie sich vorstellen können jemals so nah bei ihnen zu sein, sie konnte sie ja förmlich riechen. Wie gerne sie ein Autogramm oder Selfie machen würde.
Als sie Taeyong die Coca Cola übergab, bedankte sich dieser mit einem wunderschönen Lächeln.

Hannahs Herz starb just in diesem Moment. Ihr armes Fanherz. Wie konnte er ihr das nur antun?

Bevor sie sich wie abgesprochen, wieder verabschieden wollte, nahm der Leader die Fernbedienung und pausierte das Video. ,,Du bist nicht von hier oder?”, fragte er plötzlich nach, war er doch viel zu neugierig um es nicht zu erfahren.
Am liebsten würde sie flüchten, gleich kommt bestimmt ihre Chefin rein und dann bekäme sie den größten Ärger ihres Lebens. Warum war sie auch so blöd und ließ sich auf eine Unterhaltung mit ihnen ein??

Ach ja, es waren immerhin einige ihrer Lieblingsstars. Wer könnte dieser süßen Chance schon widerstehen?  

,,J-ja..., das stimmt ich komme aus Deutschland, ich heiße Hannah. N-nett euch alle kennenzulernen.” Sie verbeugte sich kurz und lächelte weiter. Bloß nicht ausrasten.
,,Ach aus Deutschland? Da kommt YangYang doch auch her!”, rief WinWin freudig in die Runde. Aber wer war dieser YangYang? ,,Du meinst einen der neuen, oder?”, kam es jetzt von Haechan weiter hinten am Tisch.

Hannah konnte kaum glauben was sie da hörte. EINER VON DEN NEUEN?!

Hannah sah schockiert durch den Raum während Kun und Taeyong sich kurz einen Facepalm gaben. ,,Donghyuck du Idiot! Das darfst du doch gar nicht sagen!” Doyoung sah den Maknae sauer an, es war ihm klar, dass solche Neuigkeiten immer irgendwie an die Öffentlichkeit kamen.

,,Weißt du wer wir sind?”, erkundigte sich Johnny neben ihr. Hannah überlegte kurz, ihr war klar, dass sie nie wieder so eine Chance bekommen würde. Ihr Humor ließ ihr gar keine Widerrede.

,,OMG, natürlich! Ihr seid BTS.”

Kein Bild hätte jemals ihre Gesichter so perfekt getroffen wie sie diese gerade sah. Die entrüsteten Blicke waren einfach unbezahlbar. Am liebsten hätte sie lauthals losgelacht, aber sie musste die Charade aufrecht erhalten.

,,Wenn ich mich recht erinnere, bist du doch Taehyung, oder?" Hannah zeigte mit dem Finger direkt auf Taeyong und lächelte ihn herzlich an. Die Show war vorzüglich. Aber trotzdem wollte sie die Idols nicht zu lange auf die Folter spannen.

Taeyong blickte sie schockiert an, sie könnte fast meinen er würde gleich aufbrodeln und sie zurechtweisen. Die Member quatschten durcheinander und wurden immer lauter.

Sie zwang sich zurück in ihre normale Haltung und schloss das Fangirl wieder hinter Gitter. ,,Leute, das war ein Spaß. Als würde ich euch jemals nicht erkennen, aber die Chance war einfach zu groß, ich konnte nicht anders."

Entschuldigend verbeugte sie sich mit einem Lächeln vor ihnen. Die Menge wurde wieder leiser und der Leader scannte sie mit einem achtsamen Blick von oben bis unten. Haechan fing laut an zu lachen und schlug seinen Nachbarn Mark einmal feste auf die Schulter. ,,Haha, omg ihr seid voll auf sie reingefallen! Wie genial!"

,,Aua, du Vollidiot, du hast es doch auch geglaubt! Ich hab deinen Blick gesehen!", meckert Mark ihn laut an. Der Maknae ließ sich dies aber nicht bieten und giftete gleich zurück.
Es wurde also wieder lauter, wie konnten die dieses Gebrüll nur den ganzen Tag aushalten?

Hannah rieb sich die Schläfen, hinter der Kamera schien es immer so als würden sie sich lieben wie beste Freunde. Oder mehr, who knows. Aber diese Streiterei war ihr zu viel..

,,Ruhe dahinten! Meine Güte, streiten die immer so?!", rief Hannah laut durch das Zimmer, teilweise an die beiden Kinder und die anderen gerichtet. Die Älteren blickten überrascht drein, dass sie es so leicht schaffte die beiden ruhig zu stellen. Johnny lachte auf ihre Aussage und nickte ihr zu. ,,Tja, wenn du willst kannst du gerne mal einen Tag Babysitter. Also, schauspielern kannst du schon mal, gibt's sonst noch etwas das wir wissen müssen?"

,,Setz dich erstmal, du machst mich nervös wenn du so da stehst." Ohne Vorwarnung griff Taeyong sie am Handgelenk und zog sie runter auf den freien Platz neben ihm und Johnny. Etwas gerötet sah sie nun auf gleicher Höhe zwischen den Gesichtern her. ,,Ähm, eigentlich darf ich das nicht. Die Unterhaltung-" ,,Ist viel zu interessant als sie jetzt zu beenden. Also was macht jemand aus Deutschland in einem Land wie Korea?", erkundigte sich Doyoung plötzlich neugierig und legte das Kinn in seiner Handfläche ab.

,,Ja also, ich wollte unbedingt ein neues Leben beginnen. Ich hatte Probleme zuhause und kam nicht mehr zurecht, ich war kurz davor es zu beenden, aber dann hatte ich die tolle Chance hier in Seoul bei einem Tierarzt anzufangen."

,,Oh, das war bestimmt schwer. Was ist mit deiner Familie?", kam es neugierig von dem Chinesen. ,,Ich liebe meine Familie, es war wirklich schwer sie zu verlassen. Aber das war nicht der Grund warum ich auswanderte."

Stille legte sich am Tisch, keiner wollte ihre Privatsphäre durchbrechen und fragen was dort passierte. Hannah hatte andersherum aber auch tausend Fragen im Kopf, welche sie am liebsten alle auf einmal gestellt hätte. Jedoch gingen einige ebenfalls über die Privatsphäre. Trotzdem wusste sie nicht anders wie sie das Gespräch aufrecht erhalten konnte.

,,Und ihr? Von außen scheint es immer so, als wärt ihr eine große glückliche Familie. Wie sieht es im wirklichen Leben aus?"

,,Ich glaube nicht, dass wir das Befugnis haben dir-" Eiskalt unterbrach Jaehyun den ältesten, immerhin waren sie nun schon zu weit gekommen um darüber zu schweigen. ,,Naja, wir müssen ja unseren Job erledigen, natürlich ist nicht alles was draußen passiert auch wirklich so. Aber eigentlich verstehen wir uns alle sehr gut. Manchmal gibt es Streitereien, aber ich denke das dürfte überall so sein."

Das Mädchen lächelte, war es doch schon schön zu hören, dass nicht alles eine Lüge war.
Lange redeten sie noch über dies und jenes bis die Folge vorbei war und Hannah sich von den Stars verabschieden musste. Natürlich nicht ohne ein gemeinsames Selfie zu machen.

Mit leicht traurigen Blick sah sie alle nacheinander aus dem Raum huschen. Bis der Leader als letztes bei ihr kurz stehen blieb. ,,Solltest du einmal in Schwierigkeiten stecken oder Kummer haben, darfst du dich gerne bei uns melden.", versprach er ihr leise mit einem Lächeln und drückte ihr einen Zettel mit einer Telefonnummer in die Hand.

Hannah blieb das Herz stehen. War sie irgendwie ein Mensch dem man unbedingt seine Nummer geben musste? Oder sah sie so hart am Arsch aus, dass man sich sorgte?
Trotzdem fühlte sie sich sehr geehrt und spülte die aufkommenden Tränen wieder herunter.

Taeyong überbrückte den Meter zwischen ihr und umarmte sie kurz, klopfte ihr auf den Rücken und verschwand mit einem ,,Wir sehen uns wieder." aus ihrem Sichtfeld.

Was war nur los mit ihrem Leben?

____

,,Du wirst nicht glauben was passiert ist..."

Überrascht starte Hyuna ihre beste Freundin an, immerhin stand sie plötzlich ohne Vorwarnung vor ihrer Tür. Es war halb 5 und Hannahs Schicht war gerade zu Ende, aber sie konnte es nicht lassen gleich danach bei ihr vorbei zu fahren.

,,Versuch es."

,,Ich hab NCT im Cafe bedient und mit ihnen gelabert." Ever

Hannah kam es vor als wäre ihre Freundin zu Eis geworden, so still und regungslos stand sie da an ihre Haustür gelehnt. Wo sie es so sagte, glaubte sie es sich ja selber kaum, aber so wie sie sagte ist es nunmal gewesen.

,,Du verarscht mich oder?", kam es ernst von ihr zurück, sie war vielleicht jemand der einem vieles abkaufte, aber sowas? Sie war wohl nicht ganz bei Trost. ,,Du bist echt schlecht wenn du denkst, dass.." Sie unterbrach ihren Satz, da Hannah ihr das Handy direkt unter die Nase hielt. ,,Lass den Quatsch… OMG! Waaas?! ALS OB DAS WIRKLICH PASSIERT IST?!"

Die Jüngere musste sich die Ohren zu halten, so laut quiekte sie auf, wahrscheinlich wusste es jetzt auch die komplette Nachbarschaft. Super.

,,Psssst! Bist du ruhig! Man, das soll nicht jeder hier im Umkreis rausfinden!", meckerte Hannah sie an und zog sie am Handgelenk in das Haus und rauf in ihr Schlafzimmer. Dort erzählte sie alles darüber, außer dass sie die Telefonnummer von Taeyong hatte. Vielleicht sollte sie diese erstmal für sich behalten..

___

So nun ist das 21 Kapitel draußen
Und ihr seid schon durch wenn ihr das hier lest..
Ich hab mich schon seit Kapitel 1 heftig auf diese Szene gefreut
NCT wird abundzu mal vorkommen
Natürlich nicht alle gleich viel
Das würde die FF etwas sprengen
Im nächsten Kapitel gibt einen kleinen Zeitsprung von ca 1 Monat
Auf diesen Moment hab ich auch verdammt lange gewartet.. ^^'
Das wird noch richtig lustig xD
So ich mach mich dann mal ans schreiben

Meine Prüfung hab ich übrigens überlebt,
Falls man sich das jetzt nicht hätte denken können xD

LG Yuna <3

Ps: ich trage kein Verantwortung für jegliche Ohrwürmer aufgrund des Titels xD
Review schreiben