Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Weihnachten mit Betty Boop

von - Leela -
KurzgeschichteAllgemein / P12
Betty Boop Bimbo KoKo the Clown
24.12.2018
24.12.2018
1
594
1
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
24.12.2018 594
 
Weihnachten mit Betty Boop

Betty öffnete die Haustür und ließ mit einer einladenden Geste den Weihnachtsbaum herein, der gerade frisch aus dem Wald bei ihr ankam und auf seinen Wurzeln zu einem fröhlichen Jingle Bells hereinspazierte, welches das Klavier für sie spielte.
      Während die Tanne sich an ihrem Platz am Kamin ausrichtete, öffnete Betty die Schachteln mit der Weihnachtsdeko, so daß die aufgeregten Girlanden sich über die Äste schlängeln konnten; die Sterne drehten sich galant und setzten sich auf die Nadeln, der größte von ihnen sprang auf die Tannenspitze, und die Kerzen hüpften von ihren Händen an die Spitzen der Zweige.
      Betty drehte sich um die eigene Achse. „So, und nun alle zusammen im Chor! Zwei-Drei-Vier…“
      Die Sterne und Kerzen wiegten sich im Takt der Musik und sangen ein harmonisches Jingle Bells.
      „Sehr schön! Und jetzt das Solo!“ freute sich Betty.
      Einer der Sterne schlang sich eine Girlande galant wie eine Stola um die Schultern und sang ein Jingle Bells-Solo.
      „Wundervoll! Du bist wirklich der Star!“ Betty klatschte in die Hände, und der kleine Stern verneigte sich stolz. „Prima, so will ich es nachher hören! Oh, ich muß die Geschenke noch unter den Baum legen, bevor Bimbo und KoKo kommen!“ Rasch lief sie zu der Tür, welche die gute Stube von dem Kaminzimmer trennte.
      Die fertigen Pakete hüpften von dem Tisch, landeten auf ihren Schleifenbändern, welche sie Füßen gleich zu ihrem Platz unter dem Weihnachtsbaum trugen, wo sie sich wieder aufstapelten und die Schleifen schön ausrichteten.
      Betty wartete geduldig, bis alle fertig waren und schloß die Tür wieder. Sie kam gerade dazu, den perfekt hergerichteten Platz vor dem geschmückten Tannenbaum zu bewundern, als es schon klingelte. Als sie die Tür öffnete, zogen Bimbo der Hund und KoKo der Clown ihre Hüte und verneigten sich tief. „Merry Christmas, Betty!“
      „Merry Christmas, meine Freunde!“ Sie machte eine einladende Geste zu dem gemütlichen Teppich hin, der geschwind wie ein Hund auf seinen vier Ecken zu dem Tannenbaum herüberlief und sich einladend vor den Geschenken niederlegte. „Sucht euch einen Platz aus!“
      Das ließen sich die Freunde nicht zwei Mal sagen und beeilten sich, jeder versuchte, der erste zu sein, so daß sie schon bald übereinander hersprangen, dann ein Rad bildeten, vor den Baum rollten und dort gegen das Klavier prallten, so daß sie benommen vor dem Baum zu Boden stürzten.
      Betty kicherte amüsiert, als sie dazukam. „Ihr habt es euch ja schon gemütlich gemacht.“ Sie setzte sich zwischen die beiden Jungs und begann, Geschenke zu verteilen. Eins gab sie Bimbo. „Dies ist für dich!“ Und eins gab sie KoKo. „Und das ist für dich!“
      Die beiden Etiketten mit den Namen, die an den Paketen befestigt waren, sahen sich irritiert an, kratzten sich an der Aufhängung und wechselten schnell die Plätze, damit sie stimmten.
      Bimbo und KoKo hatten nicht einmal darauf geachtet, als sie voller Vorfreude die Pakete öffneten. Als sie die Deckel von den Schachteln nahmen, sprangen unter den begeisterten Blicken der Beschenkten aus jeder zehn weitere kleine Betty Boops, die einen in roten Kleidern mit weißem Puschelabsatz und dazu passenden Weihnachtsmützen, die anderen in gleicher Montur in grün.
      Die kleinen Bettys sammelten sich auf den Geschenken, die noch unter dem Weihnachtsbaum standen und wie zu einer halbrunden Bühne aufgestapelten waren, die stufenartig auf verschiedene Ebenen führte. Dort formierten sie sich zu einer gemischten Tanzgruppe und sangen »Santa Claus is Coming to Town«.
      „Und? Gefällt es euch?“ fragte Betty aufgeregt.
      Das Strahlen ihrer Gäste war schon Antwort genug, als sie mit einem begeisterten Lächeln nickten, und sich ein süffisantes Grinsen zuwarfen.

THE END
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast