Der gnädige Engel

GeschichteRomanze, Schmerz/Trost / P18
Genji Mercy
16.12.2018
01.02.2020
85
79603
7
Alle Kapitel
57 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Der Jet war in Japan gelandet und endlich konnte ich aussteigen. Ich nahm meinen Koffer und ging zu Tracer um ihr zu helfen, da sie Augenscheinlich ein kleines Problem hatte. "Kann ich dir helfen?" fragte ich und sie lächelte mich etwas beschämt an. "Ja, mein Koffer ist während des Fluges aufgegangen und ein paar meiner Sachen sind jetzt noch im Flugzeug" Ich sah sie mitfühlend an und bot ihr meine Hilfe an "Ich bringe deine Sachen schon mal zum Wagen, dann kannst du den Rest holen" "Super, danke!" sagte sie noch kurz und verschwand im Jet. Ich ging nun mit 2 Koffern zum Auto wo Soldier und Reaper bereits warteten. Soldier nahm mir die Koffer ab und stellte sie in den Kofferraum. Ich bedankte mich kurz und setzte mich dann auf die Rückbank. Kurz darauf kam Tracer auch schon zum Wagen und packte ihre restlichen Sachen wieder in ihren Koffer. Die Fahrt zum Hotel dauerte etwa 2 Stunden und ich nutzte die Zeit um mir Japan anzusehen. Zumindest so viel wie ich hinter der Fensterscheibe sehen konnte. Unser Auftrag hier in Japan war klar. Wir sollten den Shimada-Clan zerschlagen. Wie? Indem wir zunächst weitere Informationen sammelten und uns als Kunden einschleusten. Wenn wir so weit wären könnten wir den Clan von innen angreifen. "Wir sind da" meinte Reaper und parkte auf dem Parkplatz welcher zum Hotel gehörte.

Nach kurzen Kommunikationsschwierigkeiten konnte ich endlich auf mein Zimmer. Ja, mein Japanisch war etwas eingerostet.
Mein Zimmer war klein, aber es reichte vollkommen aus. Ich hatte ein großes Einzelbett für mich, einen Tisch mit 2 Stühlen und einen Schrank. In einem angrenzenden Zimmer befand sich das Bad.
Es klopfte an der Tür und ich ging hin um sie zu öffnen. Vor mir stand Soldier der mit mir reden wollte. Er wollte noch einmal unseren Plan durchgehen "Du weißt was deine Aufgabe ist?" fragte er mit ruhiger Stimme und ich antwortete etwas aufgeregt "Ja, ich soll mich im Hintergrund aufhalten und euch nur im Notfall zur Hilfe eilen. Ich bin deine Tochter, die hier Urlaub macht während du zusammen mit Reaper hier ein Geschäft abschließen möchtest. Tracer ist meine beste Freundin" "Gut, dann ist ja alles klar" er sah mich an und ergänzte dann "ich weiß, dass du aufgeregt bist, aber dafür gibt es keinen Grund. Und jetzt genieß den Rest des Tages, morgen Mittag fahren wir hier los zum Shimada-Clan." Ich bedankte mich kurz und begleitete ihn zur Tür. Nachdem er weg war packte ich meinen Koffer aus und überlegte, was ich heute noch machen könnte. Dabei viel mir ein kleines Heft auf dem Tisch auf. Es war eine Broschüre vom Hotel und darin stand beschrieben, was man hier alles machen konnte. Es gab ein Schwimmbad, ein Casino, einen Fitnessraum und eine Coctailbar...
Review schreiben