Dattel-Karamell-Tee

von Rosalie18
OneshotFreundschaft / P12
15.12.2018
15.12.2018
1
905
3
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
 
Neue Saison und natürlich gibt es auch wieder neue GetränkeOS und Drabble mit James und Allan. Darauf habe ich mich die letzten Monate schon gefreut.


Viel Spaß beim Lesen.



Disclaimer: Die folgende Story ist rein fiktiv. Ich kenne keine der beteiligten Charaktere persönlich, noch ihre Hintergründe oder privaten Details. Es ist alles meiner Phantasie entsprungen.



Dattel-Karamell-Tee

So hatte Allan sich den Saisonstart wahrlich nicht vorgestellt. Er hatte sich mehr ausgerechnet, das war nicht zu leugnen. Als es am Samstag aufgrund des Regens die Trainings sprichwörtlich ins Wasser gefallen waren, war nichts so gelaufen, wie es sollte. Gerade in dieser Saison mit den neuen Autos und all den Neuerungen wären die Trainings von enormer Wichtigkeit gewesen. Irgendwie hatte er bereits beim Aufstehen ein ungutes Gefühlt habt, dennoch hatte Allan gehofft, dass es sich nicht bewahrheitet und es ein gutes Rennen für seine beiden Piloten werden würde. Weit gefehlt.

Doch es hatte es sich bewahrheitet, als Lucas‘ Qualitätsrunde wegen zu viel abgerufener Leistung gestrichen worden war. Lucas‘ Auto war auf einer Bodenwelle aufgesessen und der Motor hatte für einen kurzen Moment mehr als die laut Reglement erlaubten 250 kW an die Hinterachse abgeben.

Unterbewusst war ihm bereits vor dem Rennen klar gewesen, dass es heute sehr schwer für seine Fahrer werden würde und leider hatte er recht behalten. Platz acht und neun war kein Traumergebnis, aber wenigstens waren sie nicht ohne Punkte geblieben, auch wenn die Ausbeute mickrige sechs Punkte betrug. Na ja es war nicht zu ändern. Es hätte noch schlimmer, aber auch besser kommen können. Er musste das Rennen abhaken und nachvorne sehen. Die Saison hatte gerade erst begonnen, es war noch alles möglich und nichts verloren.

Der Schotte hatte es sich gerade gemütlich auf seinem Bett gemacht, als es an seiner Tür klopfte. Ein Lächeln erschien auf seinem Gesicht. Eigentlich hatte er sich nach etwas Ruhe gesehnt, aber dieser Besucher bildete eine Ausnahme. Er stand auf, ging zur Zimmertür und öffnete sie. Wie nicht anders von ihm erwartet, stand ein breit lächelnder James vor seiner Tür und in der Hand hielt er eine Thermoskanne und zwei Becher. Allan hob fragend eine Augenbraue. Er war gespannt, welches Getränk James mitgebracht hatte. Es war zu einer liebgewonnen Tradition, die keiner von beiden missen wollte.

„Darf ich reinkommen? Es fängt langsam an komisch auszusehen, wenn ich noch länger hier draußen herumstehe mit einer Thermoskanne und zwei Bechern“, grinste James und hielte die Kanne und die Becher hoch. Allan verdrehte seine Augen, trat von der Tür weg und ließ seinen Freund eintreten.

Schnurstracks ging er auf den kleinen Tisch und die beiden Stühle zu, nahm Platz und schenkte ihnen aus der Thermoskanne aus. Sofort strömte der Duft von Datteln und der Hauch von Karamell durch den Raum. Neugierig trat Allan näher und setzte sich auf den freien Stuhl.

„Was ist das?“, wollte er wissen.

„Dattel-Karamell-Tee. Ist äußerst köstlich. Probier mal“, sagte der Jaguar-Teamchef und reichte seinem Freund einen Becher. Der Audi-Teamchef nahm diesen dankend an und trank einen Schluck.

„Wirklich köstlich. Anscheinend verstehen nicht nur wir Briten etwas von Tee und seiner Zubereitung“, nickte anerkennend.

„Das dachte ich mir auch.“

„Glückwunsch zum vierten Platz von Mitch.“

„Sorry, dass es bei euch nicht so toll gelaufen ist“, kam es mitfühlend von James. Er legte seinem Freund und Kollegen eine Hand auf die Schulter.

Bevor James weiterreden konnte, deutete Allan an still zu sein. „Ich wünschte, Nelsons Platzierung wäre noch etwas weiter vorne gewesen. Dann hätten wir noch ein paar Punkte mehr.“

„Ihr habt mehr als die doppelte Anzahl von Punkten.“

„Für den Anfang nicht schlecht, aber noch ausbaufähig“, grinste James.

„Spinner.“

Gespielt betroffen verzog James sein Gesicht und fasste sich ans Herz. „Ich dachte immer, dass du mich magst.“

„Falsch gedacht“, kam es todernst von Allan, doch lange konnte er sich das Lachen nicht verkneifen und er fing schallend an zu lachen. Der Jaguar-Teamchef konnte sich das Lachen ebenfalls nicht länger verkneifen.

Es tat gut hier mit James zu sitzen, Tee zu trinken und zu lachen. Während der letzten Monate hatte ihm genau das gefehlt. Seinem Freund schien es ähnlich zu gehen.

So konnte er ein Rennen am besten hinter sich lassen, wenn es nicht so gut verlaufen war, aber gleichzeitig freuten sie füreinander, wenn es ein gutes Rennen gewesen war. Er war froh einen so guten Freund in diesem Rennzirkus zu haben.



***
Review schreiben