Ein neues Abenteuer

GeschichteRomanze / P18
04.12.2018
22.02.2019
21
14570
1
Alle
13 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
Zorro
Im Zimmer angekommen gingen wir gemeinsam in die Dusche was schöne, aber sehr eregende Erinnerungen weckte, da wir ja unter der Dusche unser erstes Mal hatten. Ich genoß das kalte Wasser dass angenehm meinen Körper herunterlief. Die Hitze der letzten Tage waren unerträglich gewesen. Ich stellte mich hinter Elaine und küsste sanft ihren Nacken entlang und streichelte ihren Arm hoch bis zu ihren Brüsten. Ich spielte mit ihren Brustwarzen, genoss ihr Stöhnen und fühlte dass ihre Nippel hart wurden. Ich griff ihr zwischen die Beine und lies meiner Finger in sie eindringen. Es war erst das zweite Mal dass wir nach dem sie fast vergewaltigt worden war Sex hatten. Sie litt immer noch sehr darunter. Für mich war es oft nicht leicht nicht über sie herzufallen. Aber ihr Gefühlsleben war mir wichtiger.
Sie stöhnte meinen Namen und bat mich sie zu nehmen. Sie beugte ihren Oberkörper nach vorne, stellte sich leicht breitbeinig hin so dass ich sie von hinten nehmen konnte. Da wir allerdings schon lange nicht mehr hatten kamen wir beide recht schnell. Nachdem wir fertig waren kuschelten wir uns im Bett anneinander und sie schlief recht schnell ein. Ich beobachtete sie eine ganze Weile. Sie lächelte so süß im Schlaf und drehte sich so dass sie mit dem Kopf auf meiner Brust lag. Ich legte meine Arme um sie und gab ihr einen Kuss auf die Stirn bevor ich mich ebenfalls schlafen legte.

Timeskip
Zorro
Es war eine Woche vergangen nachdem wir die Barrokfirma und Ruffy Sir Crocodile besiegt hatten. Vivi gab für uns zum dank ein kleine Feier, wo auch getanzt werden sollte. Jedoch konnte ich dass kein bisschen. Zum Glück waren bis zum Fest zwei Wochen Zeites zu lernen. Mir fiel aber dummerweise nur einer ein den ich hätte fragen können und das behagte mir wenig.  Ich fand Sanji beim flirten mit den Dienstmädchen. Mal wieder typisch, dass der sich wirklich wunderte dass er noch niemanden festes hatte. Wer will den schon dass der Mann den man liebt kurze zeit später am Rockzipfel einer anderen hing.  Wobei vielleicht würde er sich ja ändern, wenn tatsächlich mal eine seinem Werben nachgab. Aber wieso grübelte ich den darüber nach? Solange er die Finger von Elaine ließ, konnte es mir egal sein was mit der Nervensäge war.  ich war noch nie wirklich mit ihm klar gekommen. dass einzige wofür ich ihm dankbar war ist dass er mir letztens geholfen hatte meine Kleine zu retten. Jeder andere Tag verging nicht ohne dass wir uns stritten. Wollte ich es mir also wirklich antun mich von ihm untterichten zu lassen. Allein ihn fragen, zu müssen würde mich ein Haufen Überwindung und herunterschlucken meines Stolzes kosten. da ich jedoch Elaine beeindrucken wollte blieb mir nichts anderes übrig. ich seufzte, also Augen zu und durch. Z: "Ey Schnitzelklopfer, ich brauch deine Hilfe." S: Du Blöder Säbelrassler, siehst du nicht dass ich mit diesen Engeln hier beschäftigt bin. Außerdem wieso sollte ich grade dir helfen wollen. Z: "Ja ich sehe wie du den Armen auf die nerven gehst und dachte ich rette sie mal. Was das mit der Hilfe angeht, denkst du wirklich dass ich dich fragen würde wenn ich ne andere Alternative hätte. Ich möchte mit Elaine tanzen können beim fest. Jedoch hab ich zwei linke Füße, aber ich will es wenigstens versucht haben zu lernen anstatt einfach aufzugeben. Sagen wir einfach du hast einen Gefallen bei mir gut.  Also was sagst du?
Review schreiben